Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Aktiv- & Skiurlaub >

Deutschlands beliebteste Radwege

Deutschlands beliebteste Radwege

10.03.2011, 15:52 Uhr

Deutschlands beliebteste Radwege. Der Elbe-Radweg ist der beliebteste Radweg Deutschlands (Foto: imago)

Der Elbe-Radweg ist der beliebteste Radweg Deutschlands (Foto: imago)

Aktiv, gesund und in der freien Natur: Mit dem Rad in den Urlaub steht bei vielen hoch im Kurs. Dabei bleiben die deutschen Radfahrer ihren liebsten Routen treu. Auch 2010 stand der Elbe-Radweg in der Gunst der Radler ganz oben. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC). Im vergangenen Jahr waren demnach 7,8 Prozent der Befragten auf dem Radfernweg entlang der Elbe unterwegs. Auch auf den folgenden Rängen gab es keine Überraschungen: Die zweitbeliebteste Strecke war wie im Vorjahr der Main-Radweg (6,7). Auf Platz drei bleibt die Route entlang der Weser (5,2). Sehen Sie tolle Radwege entlang von Flüssen auch in unserer Foto-Show.

Ruhrgebiet zieht mehr Radler an

Auf den weiteren Plätzen folgen der Rhein-Radweg und der Ostseeküsten-Radweg. Im Jahr als Kulturhauptstadt 2010 konnte das Ruhrgebiet dagegen deutlich mehr Radfahrer anziehen als früher. Der 4-Sterne-Ruhrtal-Radweg machte sechs Plätze gut und liegt nun in der Beliebtheit der rund 1400 befragten Radfahrer auf dem sechsten Rang. Auf den Spitzenpositionen dürfte sich in 2011 allerdings wenig ändern: Die Radler in Deutschland bevorzugen nach den Ergebnissen der Befragung auch in diesem Jahr wieder Touren an Elbe, Main und Weser. Als beliebteste Region für Radler hat Mecklenburg-Vorpommern in 2010 den Platzhirschen Bayern abgelöst. Das größte Bundesland Deutschlands rutschte auf Platz drei ab, während die Region Franken für sich genommen wie im Jahr davor auf Platz zwei rangiert.

Donau-Radweg Favorit im Ausland

Unter den Fernradwegen im Ausland bleibt der Donau-Radweg (20,7 Prozent) am gefragtesten. Danach folgen die Etschtal-Route (8,2) und der Inn-Radweg (6,7) in Österreich. Bei den ausländischen Destinationen für Radfahrer machte in 2010 die Schweiz das Rennen und verdrängte Südtirol vom ersten Platz. Ein Gewinner ist Schweden: Das skandinavische Land liegt nun auf Rang drei - sechs Plätze weiter vorne. Insgesamt spielt das Ausland allerdings eine untergeordnete Rolle: Die Deutschen fuhren zu gut 86 Prozent im eigenen Land Fahrrad. Der ADFC stellte auf der ITB auch Zahlen vor, wer sich eigentlich hinter den deutschen Radfahrern verbirgt: Demnach sind 57 Prozent der Radurlauber älter als 46 Jahre. Ein gutes Viertel gibt für den Urlaub auf dem Rad mehr als 1000 Euro aus. Am häufigsten werden für die Reise aber zwischen 500 und 1000 Euro veranschlagt.

    Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

    Trax.de: Die zehn beliebtesten Radwege Deutschlands

    Liebe Leserinnen und Leser,

    Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

    Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

    Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

    Ihr Community-Team

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht
    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail

    Anzeige
    30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
    bei TOM TAILOR
    Anzeige
    Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
    Prepaid wie ich will von congstar
    myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
    Mehr zum Thema
    Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Aktiv- & Skiurlaub

    shopping-portal