Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Aktiv- & Skiurlaub > Skiurlaub >

Skirucksack: Zubehör darf beim Fahren nicht behindern

Skiurlaub  

Skirucksack: Zubehör darf beim Fahren nicht behindern

15.01.2014, 14:20 Uhr | kk (CF)

Um auf der Piste Trinkwasser, Brille, einen zweiten Pullover und anderes Zubehör zu verstauen, bietet sich ein Skirucksack an. Im Grunde genügt hier ein handelsüblicher Rucksack. Dieser muss aber unbedingt gut sitzen, damit er Sie bei Abfahrten nicht stört oder von den Schultern rutscht.

Wichtiges Zubehör sicher verstauen

Zwar benötigen Sie beim Skifahren selbst weder Ihren Autoschlüssel noch Ihre Geldbörse, dennoch muss dieses Zubehör ja irgendwo verstaut werden. Sind die Taschen in Hose und Jacke nicht groß genug, bietet ein Skirucksack deutlich mehr Platz. Dennoch sollten Sie nur das Nötigste mit auf die Piste nehmen.

In den Rucksack gehört ausreichend Wasser, Sonnencreme, bei schlechten Wettervorhersagen eine zusätzliche Schicht Kleidung und gegebenenfalls eine Ersatzskibrille. Bedenken Sie, dass ein schwerer Rucksack Sie beim Skifahren oder Snowboarden nur behindert. Beschränken Sie sich daher auf das Wesentliche.

Anforderungen an einen Skirucksack

Ein Skirucksack sollte bequem und weich auf Ihren Schultern sowie nah und fest am Körper sitzen, darf aber an der Wirbelsäule nicht drücken. Dafür sind gute Polsterungen des Rückenteils und der Träger erforderlich. Selbst bei einem zügigen Fahrstil darf der Rucksack nicht verrutschen. Dafür sind Skirucksäcke meist mit einem Beckengurt und einem Brustgurt ausgestattet. Damit es bei einem Sturz nicht zu Verletzungen kommt, sollten Sie weiches Zubehör wie einen Pullover an der Rückenseite verstauen, schwere Gegenstände eher nach vorne.

Insgesamt sind strapazierfähige, robuste Materialien von besonderer Wichtigkeit beim Wintersport. Schnüre, überflüssige Gurte oder Anhänger hingegen stellen ein Sicherheitsrisiko dar – es sei denn, Sie benötigen den Skirucksack für eine Skitour. Dann bieten sich Schlaufen und Gurte an, um Pickel, Seil und anderes Zubehör einzuhängen. Freerider wiederum benötigen Spezialrucksäcke mit Protektoren und Lawinenairbag.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Aktiv- & Skiurlaub > Skiurlaub

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe