Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Aktiv- & Skiurlaub > Skiurlaub >

Ski für Frauen: Leichte Materialien und spezielle Bindung

Skiurlaub  

Ski für Frauen: Leichte Materialien und spezielle Bindung

15.01.2014, 14:08 Uhr | nb (CF)

Ski für Frauen: Leichte Materialien und spezielle Bindung. Ski für Frauen unterscheiden sich in zwei wesentlichen Punkten von Herrenmodelln (Quelle: Eisend)

Ski für Frauen unterscheiden sich in zwei wesentlichen Punkten von Herrenmodelln (Quelle: Eisend)

Ski für Frauen unterscheiden sich in zwei wesentlichen Punkten von den Männermodellen: Zum einen sind sie deutlich leichter, was sowohl das Tragen als auch das Fahren erleichtert. Zum anderen ist die Bindung ein Stück versetzt. Den Grund für diese Modifikation erfahren Sie hier.

Leichtere Ski für Frauen

Laut einer Umfrage unter Medizinern verfügen Frauen – abgesehen von Leistungssportlerinnen – über weniger Körperkraft als Männer, berichtet das Verbraucherinformationssystem Bayern (VIS). Aus diesem Grund verwenden Hersteller von Ski für Frauen leichtere Verbundmaterialien.

Einsparungen von bis zu 2.400 Gramm gegenüber den alten Standard-Modellen sind ohne Funktionsverlust möglich. Das geringere Gewicht sorgt nicht nur für mehr Tragekomfort, sondern ermöglicht auch ein leichteres Drehen. Eine Grundvoraussetzung für geschnittene Schwünge ist zudem das Durchbiegen der Ski. Damit dies ohne viel Kraftaufwand möglich ist, verfügen Damenmodelle über einen weicheren Flex.

Versetzte Bindung zum Carven

Neben Medizinern nahmen auch Verhaltensforscher an der Umfrage des VIS teil. Diese konnten ermitteln, dass Frauen in der Regel defensiver Ski fahren als Männer. Damit einher geht eine Verlagerung des Körperschwerpunkts nach hinten. Dies wiederum erschwert das kontrollierte Steuern in schwierigen Situationen, zum Beispiel auf vereisten Flächen. Die Lösung sind nach vorn versetzte Bindungen.

Hersteller haben den Montagepunkt der Bindungen der Ski für Frauen daher um zehn bis fünfzehn Millimeter nach vorn verschoben. Dies gleicht den zurückgelagerten Körperschwerpunkt aus, ermöglicht ein besseres Ausbalancieren und leichteres Eindrehen in den Kurven – wichtige Voraussetzungen für ein geringeres Sturz- und Unfallrisiko. Einen ähnlichen Effekt haben sogenannte "Heel Lifts", Fersenlifter unter der Bindung. Damit verlagert sich der Körperschwerpunkt automatisch nach vorne.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Aktiv- & Skiurlaub > Skiurlaub

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe