Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Aktiv- & Skiurlaub > Wandern >

Aktivurlaub auf den Kanaren: Wandern auf Teneriffa

Aktivurlaub  

Aktivurlaub auf den Kanaren: Wandern auf Teneriffa

04.02.2014, 11:04 Uhr | tl (CF)

Aktivurlaub auf den Kanaren: Wandern auf Teneriffa. Abwechslungsreiches Klima und tolle Landschaften - das bringt ein Urlaub auf Teneriffa (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Abwechslungsreiches Klima und tolle Landschaften - das bringt ein Urlaub auf Teneriffa (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wer Lust hat, sich im Urlaub auf den Kanaren sportlich zu betätigen, sollte seine Trekkingschuhe nicht vergessen. Wandern auf Teneriffa ist aber nicht nur für gut trainierte Outdoorsportler, sondern auch für ambitionierte Anfänger möglich: Die Wanderwege sind gut ausgebaut und beschildert und mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden versehen: von leicht bis schwer.

Kanaren: Klima schafft einzigartiges Ökosystem

Die Natur auf den Kanaren ist sehr vielfältig. Von kargen Einöden über dichte Wälder bis hin zu vulkanisch geprägten Landschaften ist alles dabei. Um diese Vielfältigkeit zu bewahren sowie Flora und Fauna zu schützen, wurde die komplette Fläche des Teide-Massivs bereits 1954 als Nationalpark ausgewiesen.

Hier herrscht ein ganz besonderes Klima: Tagsüber ist es heiß und sonnig, nachts fallen die Temperaturen stark ab – extreme Bedingungen, an die sich nur sehr widerstandsfähige Pflanzen angepasst haben. Jede fünfte Pflanze, die hier wächst, gibt es nirgends sonst auf der Welt. Beim Wandern auf Teneriffa sollten Sie das einzigartige Ökosystem schützen. Laufen Sie in Ihrem Urlaub nur auf den ausgetretenen und beschilderten Pfaden, nicht daneben.

Alles, was auf den Kanaren wächst und gedeiht, sollte auch dort bleiben – und nicht als Urlaubssouvenir enden.

Wandern auf Teneriffa im Teide Nationalpark

Sehr beliebt bei Wanderurlaubern sind die Routen, die durch den Nationalpark am ehemaligen Vulkan Teide verlaufen. Der Pico del Teide, der höchste Berg der Kanaren und ganz Spaniens, ist "per pedes", also zu Fuß, oder mit einer Seilbahn erreichbar. Die Bergstation liegt 200 Meter unterhalb des Gipfels. Der Zugang zum Krater ist jedoch nicht gestattet. Dafür können Sie sich auf anderen Strecken verausgaben, entweder auf eigene Faust oder mit einem Führer.

Gern gelaufene Strecken sind Montaña Blanca (ca. 2 Stunden, 4 Kilometer), Montaña Majúa Nationaler Parador (ca. 2 Stunden, 6 Kilometer) und Siete Cañadas (4 bis 5 Stunden, 16 Kilometer). 

Beim Wandern auf Teneriffa dürfen Sie den nordwestlichen Zipfel der Insel auf keinen Fall auslassen. Auf der Strecke Teno Alto - Teno Bajo reisen Sie zurück in die Vergangenheit. Der gut 4 Kilometer lange, mittelschwere Wanderweg zählt zu den ältesten auf den Kanaren.

Sie passieren alte Ziegelhöfe und Versammlungsplätze und gestalten Ihren Urlaub somit nicht nur sportlich, sondern auch kulturell anspruchsvoll.

Sportlicher Urlaub im Süden der Insel

Wer eine besondere Herausforderung beim Wandern auf Teneriffa sucht, sollte sich auf den Weg in den Südwesten der Insel machen. Die Barranco del Infierno nahe der Stadt Adeje trägt den Namen Höllenschlucht nicht zu unrecht. Innerhalb von drei Stunden legen Sie 3,2 Kilometer zurück und überwinden dabei 350 Meter Höhenunterschied – eine Route, die nur für Fortgeschrittene zu empfehlen ist.

Am Ende werden Sie für Ihre Anstrengungen mit einem Blick auf den eindrucksvollen, 500 Meter hohen Wasserfall belohnt. Der Zugang in die Schlucht ist aus Naturschutzgründen jedoch limitiert. Reservierungen können Sie in örtlichen Tourismusbüros machen. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Aktiv- & Skiurlaub > Wandern

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: