Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Deutschland >

Frankfurt an der Oder: Touristen-U-Boot "Nemo" taucht im Helenesee

Brandenburg  

"Nemo": U-Boot für jedermann

05.09.2008, 10:30 Uhr | dpa-tmn , dpa

Das deutschlandweit erste U-Boot für Touristen nimmt am 5. September im Helenesee bei Frankfurt (Oder) Kurs auf (Foto: dpa)Das deutschlandweit erste U-Boot für Touristen nimmt am 5. September im Helenesee bei Frankfurt (Oder) Kurs auf (Foto: dpa)Als Urlauber mit einem U-Boot zu Tauchfahrten aufbrechen: Dieses Angebot soll es bald auch in Deutschland geben. Im Helenesee bei Frankfurt (Oder) geht an diesem Freitag das Unterwasserfahrzeug "Nemo 100" erstmals öffentlich auf Tauchfahrt. Schauen Sie sich das Mini-U-Boot auch in unserer Foto-Serie an.

#

#

Reisetipps von A bis Z Reiseführer Deutschland
Bahnreisen Zugtickets online buchen
Den schnellsten Weg finden Routenplaner

#

#

U-Boot in Orange und Weiß

Das von zwei Elektromotoren angetriebene U-Boot bietet Platz für den Fahrer und einen Begleiter. Drei Fenster vorne und oben ermöglichen einen Rundumblick. Das vier Meter lange, 1,80 Meter breite und in Orange und Weiß lackierte Modell ist nach Betreiberangaben das deutschlandweit erste U-Boot für Touristen.

Neue Urlaubsideen

Zweiter "Nemo" im Bau

Ein zweiter "Nemo" ist laut dem Hersteller bereits im Bau. Künftig sollen solche U-Boote an touristischen Standorten verliehen und für 180.000 Euro auch an private Interessenten verkauft werden. Der "Nemo 100" soll nun getestet werden, unter anderem in Seen um Leipzig und in der Ostsee bei Boltenhagen. Tauchen könne das Boot bis zu 50 Meter tief. Im Helenesee soll im Sommer 2009 voraussichtlich ein U-Boot stationiert sein. Weitere Stationen soll es an anderen Seen geben.

Bei Problemen taucht das Boot automatisch auf

Beim Tauchen ist die Besatzung nach Firmenangaben über Ultraschallsprechfunk mit der Außenwelt verbunden. Sollte es Probleme an Bord geben, zum Beispiel mit der Sauerstoffversorgung oder einen Energieausfall, tauche das Boot automatisch wieder auf, heißt es.

#

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Deutschland

shopping-portal