Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Deutschland > Oktoberfest >

Oktoberfest mit Kindern: Tipps für den Wiesn-Besuch

Familie  

Oktoberfest mit Kindern: Tipps für den Wiesn-Besuch

02.08.2013, 15:09 Uhr | kf (CF)

Oktoberfest mit Kindern: Tipps für den Wiesn-Besuch. Mit Kindern kann es auf dem Oktoberfest mitunter auch stressig werden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Mit Kindern kann es auf dem Oktoberfest mitunter auch stressig werden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wenn Sie das Oktoberfest mit Kindern besuchen, sollten Sie einige Hinweise beachten, damit große und kleine Besucher in Fahrgeschäften und Festzelten gleichermaßen ihren Spaß haben und auch die Sicherheit nicht zu kurz kommt.

Kindgerechte Angebote aussuchen

Als größtes Volksfest der Welt wartet das Oktoberfest jedes Jahr mit vielen bunten Fahrgeschäften auf, die Kinder natürlich besonders interessieren. Nicht jedes Fahrgeschäft, das interessant aussieht, ist jedoch auch für Kinder geeignet. Besuchen Sie am besten ruhigere Fahrgeschäfte wie Karussells oder Autoscooter, in denen sie keinen allzu gewagten Überschlägen oder großen Höhenunterschieden ausgesetzt sind. Achten Sie auf Altersbeschränkungen.

Beschauliche Alternativen, die auf dem Oktoberfest mit Kindern Spaß machen, können eine Rutschbahn oder ein Besuch im Spiegelkabinett sein. Ein Tipp der Münchener Stadtverwaltung: Das "Familien-Platzl" bietet spezielle Angebote für kleine Besucher und ist auf dem Festgelände ausgeschildert. Einige Fahrgeschäfte bieten zu bestimmten Zeiten auch günstigere Sonderpreise an.

Tipps für Sicherheit auf der Wiesn

Bei allem Spaß sollten Sie immer die Sicherheit im Auge behalten, wenn Sie das Oktoberfest mit Kindern besuchen. Inmitten von mehreren Hunderttausend Besuchern, die sich täglich auf der Wiesn tummeln, können die Kleinen ihre Eltern leicht aus den Augen verlieren, wenn sie einmal nicht aufpassen.

Hier ein paar Tipps: Gehen Sie nach Möglichkeit unter der Woche vormittags auf die Wiesn, wenn es nicht so voll ist. Am Wochenende sollten Sie mit Kindern, wenn überhaupt, nur am Sonntag bis 18 Uhr auf die Wiesn. Am Samstag sind Kinderwagen nämlich untersagt, wie das Stadtportal "muenchen.de" berichtet.

Geben Sie kleineren Kindern einen Zettel mit Ihrer Handynummer mit und sagen Sie ihnen, dass sie Schausteller, Ordner oder Polizisten um Hilfe bitten sollen, falls sie Sie verlieren. Mit älteren Kindern können Sie für den Notfall einen Treffpunkt ausmachen.

Tipp: Ziehen Sie Kindern auffällige Kleidung an, damit Sie sie besser wiederfinden.

Oktoberfest mit Kindern ruhig angehen

Für Erwachsene mag der Besuch im Festzelt mit Brezeln, Bier und Blasmusik der Höhepunkt des Wiesn-Besuchs sein – für Kinder wird er dagegen schnell langweilig. Halten Sie die Besuche im Zelt daher besser kurz, wenn Sie das Oktoberfest mit Kindern besuchen.

Achten Sie auch darauf, dass Sie Ihre Kinder nicht zu lauter Musik aussetzen. Denken Sie daran, dass Kinder schneller ermüden als Sie, und dehnen Sie den Besuch daher lieber nicht über den ganzen Tag aus. Im Festgedränge sind schon kleine Wege von A nach B anstrengend.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Deutschland > Oktoberfest

shopping-portal