Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Deutschland >

Badewasserqualität: Online über Seen informieren

...

Deutsche Seen  

So informieren Sie sich online über Badewasserqualität

29.05.2018, 16:22 Uhr | dpa-tmn

Badewasserqualität: Online über Seen informieren. Junge Leute rennen in Badesee (Quelle: Getty Images/TommL)

Junge Leute rennen in Badesee: Wie es um die Wasserqualität eines Sees in Deutschland oder dem Rest Europas bestellt ist, können Sie auch online nachschauen. (Quelle: TommL/Getty Images)

Über die Qualität der Badegewässer in Europa können sich Urlauber online mittels einer Karte der Europäischen Umweltagentur informieren. Die Übersichtskarte zeigt anhand verschiedener Farben, ob die Wasserqualität an einem bestimmten Strand oder See 2017 exzellent, gut, ausreichend oder schlecht war.

Urlauber in Deutschland können sich über eine digitale Gewässerkarte des Umweltbundesamtes online informieren. Diese bietet eine detaillierte Übersicht zur Wasserqualität von deutschen Flüssen, Seen und Küstengewässern. Auf einer Deutschlandkarte sind die Untersuchungsergebnisse der einzelnen Bundesländer verlinkt.

Badeseen in Thüringen, Baden-Württemberg, Hamburg

Wie diese die Daten aufbereiten, unterscheidet sich im Detail: Während in Thüringen Einzeldaten auf einer Google-Karte hinterlegt sind, informiert Baden-Württemberg sehr detailliert auch über die lokalen Besonderheiten der Gewässer und über Anfahrtswege.

Hamburger Badegewässer haben mit zwei Ausnahmen eine ausgezeichnete Wasserqualität. Nur das Baden im Eichbaumsee in den Vier- und Marschlanden bleibe verboten, da dort immer wieder potenziell giftige Blaualgen aufträten, teilt die Umweltbehörde mit. Außerdem hat die Badestelle Nord am Öjendorfer See zwar eine gute, aber keine ausgezeichnete Qualität. In Hamburger Badegewässern kann also nahezu bedenkenlos geschwommen werden, zumal die Wasserqualität während der Badesaison regelmäßig kontrolliert werde.

Den meisten deutschen Seen haben eine ausgezeichnete Qualität

Auch im restlichen Deutschland ist Baden in aller Regel ein sauberes Vergnügen: Laut einem EU-Bericht zu den europäischen Badegewässern erfüllten im vergangenen Jahr 98 Prozent der insgesamt 2.287 untersuchten deutschen Badestellen die EU-Mindeststandards für Badegewässer. Den meisten (91,4 Prozent) bescheinigt der vorgestellte Bericht sogar eine ausgezeichnete Qualität. Acht Badestellen in Deutschland fielen beim Test allerdings durch – das sind drei mehr als im Vorjahr. Insgesamt nahm der Bericht mehr als 21.000 Badestellen in den EU-Ländern sowie in Albanien und der Schweiz unter die Lupe.

Verwendete Quellen:
  • dpa/tmn

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
NIVEA Fanartikel für jeden Tag und jede Gelegenheit
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Deutschland

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018