Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Europa >

Spanien

Ein Kultur-Ufo für Asturien

Avilés hat eine mittelalterliche Innenstadt, viel Geschichte, gutes Essen. Doch Urlauber zieht es bisher selten in das nordspanische Küstenstädtchen. Der Architekt Oscar Niemeyer soll das nun ändern - mit einem spektakulären Kulturzentrum, das sogar Brad Pitt begeistert. Bewundern Sie das Kulturzentrum auch in unserer Foto-Show. Was fehlt dieser Stadt? Eigentlich hat Avilés alles, um Urlauber anzuziehen. Die mittelalterliche Innenstadt bezaubert mit schönen Arkaden-Gängen und hübsch verzierten Holzbalkonen. ... mehr

Avilés hat eine mittelalterliche Innenstadt, viel Geschichte, gutes Essen.

Streikgefahr auf Spaniens Flughäfen weitgehend gebannt

Die Streikgefahr auf den spanischen Flughäfen in der Ferienzeit ist weitgehend gebannt. Die Madrider Regierung verständigte sich mit den Gewerkschaften im Grundsatz auf einen Kompromiss, der den Weg zu einer Absage der geplanten Arbeitsniederlegungen freimachen soll. Gewerkschaften hatten zum Streik aufgerufen Die Gewerkschaften in Spanien hatten die Flughafenangestellten in der Zeit von den Osterferien bis zum August an insgesamt 22 Tagen zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen. Die Streiks sollten sich gegen die geplante Teilprivatisierung der Flughafenbehörde AENA richten. ... mehr

Die Streikgefahr auf den spanischen Flughäfen in der Ferienzeit ist weitgehend gebannt.

Schlechte Zeiten für Last-Minute-Reisende

Angesichts des Umbruchs in Nordafrika bleiben in der Region viele Strände leer. Die Deutschen weichen lieber nach Spanien und in die Türkei aus. Dort könnte nun das Angebot knapp werden - und Schnäppchenjägern droht eine miese Saison. Positiver Effekt der Revolution Die Revolution im arabischen Raum hat für die deutschen Veranstalter einen positiven Nebeneffekt. ... mehr

Angesichts des Umbruchs in Nordafrika bleiben in der Region viele Strände leer.

Spanien: An Ostern droht Flugstreik

Spaniens Flughäfen droht von Ostern an eine Streikwelle. Die Mitarbeiter der staatlichen Betreibergesellschaft AENA kündigten landesweite Arbeitsniederlegungen an insgesamt 22 Tagen zwischen April und August an. Bislang hatten die Gewerkschaften lediglich mit einem 24-stündigen Ausstand am Gründonnerstag (21.4.) gedroht. Nun kommen unter anderem auch der Ostersonntag und der Ostermontag hinzu. Streiks gegen geplante Privatisierung Der Protest richtet sich gegen die Pläne der sozialistischen Regierung, den Flughafenbetreiber AENA zu 49 Prozent zu privatisieren. ... mehr

Spaniens Flughäfen droht von Ostern an eine Streikwelle.

Reiterreisen: 1001 Nacht im Sattel

Es ist der Traum vieler Reiter: Einmal vom Sattel aus auf die Gipfel der Rocky Mountains blicken, am Strand entlang galoppieren oder exotische Landschaften auf dem Pferderücken erkunden. In den Katalogen der Spezialveranstalter steht auch 2011 wieder das Naturerlebnis im Vordergrund, zunehmend auch in ungewöhnlichen Reisezielen. Da finden auch Anfänger und Familien das passende Programm mit einem Hauch von Freiheit und Abenteuer. ... mehr

Es ist der Traum vieler Reiter: Einmal vom Sattel aus auf die Gipfel der Rocky Mountains blicken, am Strand entlang galoppieren oder exotische Landschaften auf dem Pferderücken erkunden.

Ibiza per Rad: Fit in den Frühling

Bei Ibiza denken die meisten nur an heiße Strandpartys, bunte Hippiemärkte und lange Disconächte. Das trifft aber nur für die Ferienzeiten zwischen Mai und September zu. Im milden Frühling lassen sich schöne und abwechslungsreiche Radtouren unternehmen und die Kondition stärken. Bewundern Sie Ibiza auch in unserer Foto-Show. Ibiza und ihre kleine Schwester Ibiza und die kleine Nachbarinsel Formentera sind herrlich zum Radeln. ... mehr

Bei Ibiza denken die meisten nur an heiße Strandpartys, bunte Hippiemärkte und lange Disconächte.

Die entspannteste Kanareninsel

Sie ist keine reine Hippie-Insel mehr, aber ihren entspannten Charme hat sich die Kanareninsel La Gomera beibehalten: Es ist ein Ritual, mit dem das Valle Gran Rey den Tag verabschiedet. Wenn die Sonne im Atlantik versinkt, ziehen sie an den Strand, die Bongo-Trommler, die Klarinetten- und Gitarrenspieler. Diesmal postiert sich ein Jongleur in Leinenhose vor dem Publikum. Barfüßig und bärtig kommt er daher, die Dreadlocks zum stattlichen Kopfknäuel getürmt. Eindrucksvoll schwingt der Hippie brennende Seile durch die salzige, warme Luft. ... mehr

Sie ist keine reine Hippie-Insel mehr, aber ihren entspannten Charme hat sich die Kanareninsel La Gomera beibehalten: Es ist ein Ritual, mit dem das Valle Gran Rey den Tag verabschiedet.

Tourismus: China beliebter als Spanien

China punktet in der Beliebtheit bei Touristen. Das Land verdrängt Spanien auf der Rangliste der beliebtesten Reiseländer vom dritten Platz. Die Volksrepublik habe im vergangenen Jahr 55,98 Millionen Gäste aus dem Ausland, teilte die UN-Welttourismusorganisation (UNWTO) mit. Das seien zehn Prozent mehr als im Vorjahr. Spanien konnte hingegen nur einen Zuwachs um 1,4 Prozent auf rund 53 Millionen ausländische Besucher verbuchen. ... mehr

China punktet in der Beliebtheit bei Touristen.

Madrid: Ein Hotel aus Müll

Großen Luxus sollten die Gäste in den fünf Doppelzimmern nicht erwarten: Aus zwölf Tonnen Abfall, der unter anderem an Stränden angeschwemmt wurde, besteht das Müllhotel in Madrid. Ein deutscher Künstler hat es dort mitten in der Innenstadt platziert. Müllhotel als Mahnmal Das "Save the Beach" ist kompletter Müll: Im Herzen von Madrid hat ein Hotel eröffnet, das zehn Gäste unterbringen kann - und von oben bis unten mit zwölf Tonnen Abfall bedeckt ist. Socken, Reifen, Kinderbücher, aber auch Musikinstrumente kleben an dem hölzernen Bauwerk, das am Plaza de Callao aufgestellt wurde. ... mehr

Großen Luxus sollten die Gäste in den fünf Doppelzimmern nicht erwarten: Aus zwölf Tonnen Abfall, der unter anderem an Stränden angeschwemmt wurde, besteht das Müllhotel in Madrid.

Baleareninsel Dragonera wegen Rattenplage gesperrt

Sie gilt als Insel der Drachen und ist einer der am besten erhaltenen Naturparks der Balearen. Die kleine, unbewohnte Insel Dragonera vor der Südwestküste Mallorcas ist ein beliebtes Ausflugsziel, doch zunächst bleibt Besuchern der Zugang verwehrt. Weil das Ökosystem unter einer Rattenplage leidet, sperrt das balearische Umweltministerium die Insel für einige Tage, berichtet die Website inselradio.com. Wie schön Dragonera ist, sehen Sie in der Foto-Show. ... mehr

Sie gilt als Insel der Drachen und ist einer der am besten erhaltenen Naturparks der Balearen.

Neue Regeln bei Strafzetteln aus dem Ausland

Gemeinsame Währung, gemeinsame Krisen, gemeinsame Grenzen. Die Europäische Union ist ziemlich durchlässig geworden. Nur bei den Strafzetteln war das bislang anders, da war stets an den nationalen Grenzen Schluss. Wer nicht an Ort und Stelle abkassiert wurde, kam meist ohne zu zahlen davon. Wer seit Herbst 2010 im EU-Ausland drauflos braust oder falsch parkt, dem könnte nachträglich ein teures Souvenir ins Haus flattern. ... mehr

Gemeinsame Währung, gemeinsame Krisen, gemeinsame Grenzen.

Sicherheitsmängel auf Mallorca-Flughafen?

Viele Deutsche sind dort schon mit dem Flugzeug gelandet und haben sich vermutlich nie Gedanken über ihre Sicherheit gemacht. Der Flughafen auf der spanischen Ferieninsel Mallorca weist nach einem Pressebericht allerdings bei schlechter Sicht erhebliche Sicherheitsmängel auf. Wie die Zeitung "Diario de Mallorca" unter Berufung auf technische Gutachten berichtete, ist der Flughafen Son Sant Joan für Nebel nur schlecht gerüstet. Vor fünf Jahren seien Systeme installiert worden, die Starts und Landungen bei nebliger Witterung erleichtern sollen. ... mehr

Viele Deutsche sind dort schon mit dem Flugzeug gelandet und haben sich vermutlich nie Gedanken über ihre Sicherheit gemacht.

Cabrera: Unbekannte Inselgruppe der Balearen

Mallorca , Ibiza, Menorca und Formentera kennt fast jeder. Doch Cabrera? Selbst unter treuen Mallorca-Fans ist die "Ziegeninsel" weitgehend unbekannt. Dabei gehört die kleinste bewohnte Balearen-Insel zu den letzten Naturparadiesen im Mittelmeer. Werfen Sie einen Blick in unserer Foto-Show. Cabrera-Archipel: Der einzige Nationalpark der Balearen Auf Cabrera gibt es auf den ersten Blick nicht viel. Ein Restaurant, ein kleines Museum, eine Burg, ein paar Häuser. Keinen Flughafen, keine Autos, kein Hotel. ... mehr

Mallorca, Ibiza, Menorca und Formentera kennt fast jeder.

Taschendiebe: Wo Touristen am meisten aufpassen müssen

Wo viele Touristen sind, sind auch die Ganoven nicht weit. Schließlich gibt es bei ihnen so einiges zu holen - etwa einen prall gefüllten Geldbeutel oder eine wertvolle Kamera. Zudem sind Urlauber eine allzu leichte Beute, da sie sich von den faszinierenden Sehenswürdigkeiten nur zu gerne ablenken lassen oder ihre Wertsachen unbeobachtet am Strand platzieren, während sie sich eine Abkühlung im Meer genehmigen. ... mehr

Wo viele Touristen sind, sind auch die Ganoven nicht weit.

Balearen: Hoteliers geben sich bald selbst die Sterne

Nicht mehr zeitgemäß findet das zuständige Tourismusministerium das Sterne-System für Hotels der Balearen. Eine neue Klassifizierung soll den Service stärker berücksichtigen, bisher beeinflussen vor allem architektonische Kriterien die Zahl der Hotel-Sterne. Etwas kurios mutet am neuen System an, dass die Hoteliers selbst angeben, was sie bieten. Damit sich niemand Sterne erschummelt, sollen ihre Angaben öffentlich sein. Hotel-Sterne durch Punktsystem ermittelt Noch in diesem Jahr soll das neue System in Kraft treten und die alte Regelung aus den 1960er Jahren ablösen. ... mehr

Nicht mehr zeitgemäß findet das zuständige Tourismusministerium das Sterne-System für Hotels der Balearen.

Deutsche Urlauber retten Mallorcas Nachsaison

Trotz Diskussionen um ein Musikverbot am Ballermann und Ärger bei der geplanten Neugestaltung der Playa de Palma fliegen die Deutschen auf Mallorca. Vor allem im September und Oktober strömten unsere Landsleute in Massen auf die Insel - und retteten den örtlichen Hoteliers so die Saison. Dank der Deutschen stieg die Auslastung der mallorquinischen Hotels im Vergleich zum Vorjahr um acht Prozent. Das berichtet das deutschsprachige Internet-Portal comprendes-mallorca.de. ... mehr

Trotz Diskussionen um ein Musikverbot am Ballermann und Ärger bei der geplanten Neugestaltung der Playa de Palma fliegen die Deutschen auf Mallorca.

Mallorca: Am "Ballermann" droht Musikverbot

Den Biergärten auf der spanischen Ferieninsel Mallorca droht ein Musikverbot. Wie die Zeitung "Diario de Mallorca" am Montag berichtete, hatte der Oberste Gerichtshof der Balearen eine Regelung aus dem Jahr 2007 für ungültig erklärt. Die Verordnung hatte das Abspielen von Musik in den Open-Air-Lokalen in der Gegend der Strandbar " Ballermann zugelassen, so lange dabei ein gewisser Lärmschutz gewahrt wurde. ... mehr

Den Biergärten auf der spanischen Ferieninsel Mallorca droht ein Musikverbot.

Generalstreik Spanien: Folgen für tausende Fluggäste

Der Generalstreik im Urlaubsland Spanien hat die Reisepläne tausender Fluggäste durcheinandergebracht. Allein am größten deutschen Flughafen in Frankfurt fielen am Mittwoch 22 Flüge von und nach Spanien aus. Auch in Stuttgart, Köln/Bonn, Berlin, Hamburg, Stuttgart und mehreren Regional-Airports wurden einzelne Verbindungen annulliert oder verschoben. Die Lufthansa reduzierte ihr Spanien-Programm um ein Drittel, das aber planmäßig bedient werden sollte. Die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft Air Berlin strich ebenfalls einige Starts. ... mehr

Der Generalstreik im Urlaubsland Spanien hat die Reisepläne tausender Fluggäste durcheinandergebracht.

Generalstreik Spanien: Touristenziele beeinträchtigt

Der angekündigte Generalstreik in Spanien führt an mehreren Touristenzielen zu Beeinträchtigungen. Am Flughafen von Palma de Mallorca seien am Vormittag Flugzeuge nicht mehr betankt worden, teilte der Reiseveranstalter TUI am Mittwoch mit. Auch Transferbusse würden blockiert. Auch in anderen spanischen Zielen wie Barcelona, Malaga und Sevilla komme es zu "Blockaden von Terminals, Feuerwehrfahrzeugen und Gepäckbändern". Auf den Kanarischen Inseln, wo die Streikbereitschaft von Experten geringer eingeschätzt wird, sei es dagegen bisher ruhig. ... mehr

Der angekündigte Generalstreik in Spanien führt an mehreren Touristenzielen zu Beeinträchtigungen.

Mallorca: Die ersten DDR-Bürger machen Urlaub

Vor 20 Jahren landete die erste DDR-Reisegruppe auf Mallorca. Fünf Monate nach dem Mauerfall genossen die Touristen aus Ostdeutschland die lang ersehnte Reisefreiheit. Auf der Balearen- Insel wurde die Landung als historisches Ereignis gefeiert. "Das war für uns eine andere Welt" "Das war der Wahnsinn", erinnert sich Hannelore Hauschild aus Dresden. Die heute 68-Jährige gehörte zur ersten Reisegruppe von DDR-Bürgern, die nach dem Fall der Mauer auf Mallorca landete. ... mehr

Vor 20 Jahren landete die erste DDR-Reisegruppe auf Mallorca.

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Europa > Spanien


shopping-portal