Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Europa >

London: Seilbahn über die Themse

London: Seilbahn über die Themse

19.10.2011, 17:09 Uhr | dpa

London: Seilbahn über die Themse. Die neue Seilbahn in London ist die erste städtische Seilbahn Großbritanniens (Quelle: PR/Emirates)

Die neue Seilbahn in London ist die erste städtische Seilbahn Großbritanniens (Quelle: Emirates/PR)

Einmal über die Themse mit Ausblick: Ab 2012 gibt es in London eine neue Attraktion. Eine mehr als einen Kilometer lange Seilbahn schwebt in sechs Minuten über die Themse von der Landzunge Greenwich Peninsula und den Royal Victoria Docks. Sehen Sie die Entwürfe der neuen Seilbahn auch in unserer Foto-Show.

Seilbahn auch im U-Bahn-Plan zu finden

Die "Emirates Air Line" wird von der gleichnamigen Fluggesellschaft gesponsert. Tim Clark, Präsident der Emirates Airline und Londons Bürgermeister Boris Johnson verkündeten die umgerechnet circa 41 Millionen Euro umfassende Vereinbarung zwischen Fluggesellschaft, dem Bürgermeisteramt und Transport for London, der Dachorganisation für das Verkehrssystem der Metropole. Beide Bahnstationen erscheinen im Design der Airline und die Seilbahn erhält ein eigens entworfenes, kreisförmiges Logo, das dem weltweit bekannten Symbol der Londoner Untergrundbahn gleicht. Die zukünftigen Seilbahn Haltestellen Greenwich Peninsula und Royal Docks tauchen in der Streckennetzkarte der Untergrundbahn in der britischen Hauptstadtauf. Die Seilbahn ist nach Angaben von Emirates die erste dieser Art in Großbritannien.

Zwei Millionen Passagiere pro Jahr

Boris Johnson, Bürgermeister von London, gibt sich von der neuen Seilbahn überzeugt: "Die 'Emirates Air Line' wird ein erlebnisreiches Transportmittel sein, Tausenden das Reisen erleichtern und eine spektakuläre Aussicht aus der Vogelperspektive auf unsere majestätische Themse bieten." Zwischen 20 und 34 Kabinen können gleichzeitig betrieben werden. Jede Kabine bietet Sitzplätze für zehn Passagiere. Außerdem können Rollstühle und bis zu zwei Fahrräder pro Kabine mitgeführt werden. Zu den Hauptverkehrszeiten sollen die Kabinen alle 30 Sekunden einfahren und damit jede Stunde bis zu 2500 Passagiere in beide Richtungen befördern. Voraussichtlich wird die Emirates Air Line zwei Millionen Passagiere jährlich befördern.

    Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

    Liebe Leserinnen und Leser,

    Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

    Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

    Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

    Ihr Community-Team

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht
    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail

    Anzeige
    Luftig-leichte Looks in Großen Größen entdecken
    jetzt bei C&A
    Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
    Mehr zum Thema
    Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Europa

    shopping-portal
    Das Unternehmen
    • Ströer Digital Publishing GmbH
    • Unternehmen
    • Jobs & Karriere
    • Presse
    Weiteres
    Netzwerk & Partner
    • Stayfriends
    • Erotik
    • Routenplaner
    • Horoskope
    • billiger.de
    • t-online.de Browser
    • Das Örtliche
    • DasTelefonbuch
    • Erotic Lounge
    • giga.de
    • desired.de
    • kino.de
    • Statista
    Telekom Tarife
    • DSL
    • Telefonieren
    • Magenta TV
    • Mobilfunk-Tarife
    • Datentarife
    • Prepaid-Tarife
    • Magenta EINS
    Telekom Produkte
    • Kundencenter
    • Magenta SmartHome
    • Magenta Sport
    • Freemail
    • Telekom Mail
    • Sicherheitspaket
    • Vertragsverlängerung Festnetz
    • Vertragsverlängerung Mobilfunk
    • Hilfe