• Home
  • Leben
  • Reisen
  • Europa
  • Italien
  • Im Trevi-Brunnen in Rom landet j├Ąhrlich mehr als eine Million Euro


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r ein VideoG7 in Elmau: Warum schon wieder Bayern?Symbolbild f├╝r einen TextDeutschland schwimmt zu WM-GoldSymbolbild f├╝r einen TextRussland droht ZahlungsausfallSymbolbild f├╝r einen TextGer├╝chte um Neymar werden konkreterSymbolbild f├╝r einen TextCorona erh├Âht Risiko f├╝r HirninfarktSymbolbild f├╝r einen TextHertha w├Ąhlt Ex-Ultra zum Pr├ĄsidentenSymbolbild f├╝r einen TextModeratorin zeigt ihren neuen FreundSymbolbild f├╝r einen TextMindestens 20 Tote in Bar in S├╝dafrikaSymbolbild f├╝r ein VideoHier drohen nach der Hitze heftige UnwetterSymbolbild f├╝r ein VideoFlugzeug geht in der Luft der Sprit aus Symbolbild f├╝r einen TextPolizei r├Ąumt Berliner Park nach ├ťberf├ĄllenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Moderatorin bei Flirt im TV erwischtSymbolbild f├╝r einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

In diesem Brunnen landet j├Ąhrlich eine Million Euro

Von dpa
Aktualisiert am 08.06.2016Lesedauer: 2 Min.
Einmal in der Woche wird der Trevi-Brunnen abgelassen und Arbeiter kehren die M├╝nzen zusammen. Im Jahr kommen die gesammelten Geldst├╝cke auf einen Wert von mehr als einer Million Euro.
Einmal in der Woche wird der Trevi-Brunnen abgelassen und Arbeiter kehren die M├╝nzen zusammen. Im Jahr kommen die gesammelten Geldst├╝cke auf einen Wert von mehr als einer Million Euro. (Quelle: /dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Erst Ende 2015 er├Âffnete eines der Wahrzeichen Roms, der Trevi-Brunnen, nach einer umfangreichen Restaurierung wieder. Seitdem kommen unz├Ąhlige Besucher. Sie werfen im Sekundentakt Geldst├╝cke in den Brunnen - das soll Gl├╝ck bringen. Bislang geht das Geld an Wohlt├Ątigkeitsorganisationen. Doch das k├Ânnte sich in Zukunft ├Ąndern.

Einmal die Woche gurgelt das t├╝rkisblaue Wasser aus dem Trevi-Brunnen. Zur├╝ck bleibt das leere Becken, in dem mehrere mit Besen ausger├╝stete Arbeiter zentnerschwere Geldm├╝nzen zusammenschieben - unter den Augen tausender Touristen.

Geld geht bislang an die r├Âmische Caritas

Ob Euro, Dollar, Pfund oder Yuan, die Vielfalt der W├Ąhrungen beweist, wie beliebt der Brunnen in aller Welt ist. Die stolze Summe von ├╝ber einer Million Euro fischt die Stadt Rom dort j├Ąhrlich heraus, gibt die r├Âmische Caritas an. Das Geld geht bislang an die Wohlt├Ątigkeitsorganisation.

"Wir helfen bed├╝rftigen Familien, geben Gelder f├╝r die Obdachlosentafel, und die Renovierung von Aufnahmestellen f├╝r Obdachlose sowie f├╝r HIV-Infizierte", sagt der Sprecher der katholischen Hilfsorganisation, Alberto Colaiacomo. Jedoch k├Ânnen nur die M├╝nzen der "g├Ąngigen W├Ąhrungen" sofort eingesetzt werden. "Die anderen Geldst├╝cke, etwa aus China, werden ├╝ber einen l├Ąngeren Zeitraum gesammelt und dann in der jeweiligen Botschaft umgetauscht."

Ger├╝chte: Stadt will Geld anders verwenden

Die derzeitige Vereinbarung l├Ąuft noch bis Ende 2017. Anfang des Jahres gab es Ger├╝chte, wonach die Stadt das Geld in Zukunft f├╝r eigene Zwecke verwenden m├Âchte. "Keine M├╝nzen mehr f├╝r die Armen. Die Stadt Rom m├Âchte das Geld aus dem Trevi-Brunnen jetzt selbst haben", titelte die Zeitung "La Stampa" im Februar. Die Einnahmen k├Ânnten dann beispielsweise f├╝r die Renovierung antiker Bauwerke verwendet werden, hie├č es. Die Stadtverwaltung dementierte jedoch.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Scholz will offenbar steuerfreie Einmalzahlung
Olaf Scholz spricht zur Presse in Br├╝ssel (Archivbild): Einem Bericht zufolge plant er Einmalzahlungen f├╝r die B├╝rger als Entlastung.


Jetzt m├╝ssen die Karten noch einmal neu gemischt werden, denn vor wenigen Tagen haben in Rom die B├╝rgermeisterwahlen stattgefunden. Ein Sieger wird erst bei einer Stichwahl am 19. Juni zwischen den Kandidaten der populistischen F├╝nf-Sterne-Bewegung (M5S) und der Demokratischen Partei (PD) ermittelt. "Der neue B├╝rgermeister wird dar├╝ber entscheiden m├╝ssen, was ab 2018 mit den Einnahmen aus dem Trevi-Brunnen passiert", so der Caritas-Sprecher. Dieser d├╝rfte aber angesichts der zahlreichen Probleme der Ewigen Stadt - von Korruption ├╝ber Smog bis hin zum Verkehrschaos - zun├Ąchst dringlichere Themen auf der Agenda haben.

Geldwurf soll Gl├╝ck bringen

Der Grund f├╝r den Geldsegen im Trevi-Brunnen: Der Legende nach soll es Gl├╝ck bringen, eine M├╝nze mit der rechten Hand ├╝ber die linke Schulter in das Wasser zu werfen - und dem Besucher zudem garantieren, irgendwann in die Ewige Stadt zur├╝ckzukehren.

"Ich mache das, weil das Gl├╝ck bringen soll. Aber warum das so ist, das wei├č ich auch nicht", sagt Sabine aus Dortmund. M├╝hsam hat sie sich bis zum Brunnenrand vorgek├Ąmpft, neben ihr holen Menschen aus Japan, China und den USA ebenfalls zum gro├čen Wurf aus.

Angesichts der Menschenmassen, der billigen Touristenst├Ąnde und der fliegenden H├Ąndler hat die Attraktion jedoch viel von ihrem Charme eingeb├╝├čt - dabei erstrahlt sie seit Ende 2015 nach 17-monatiger Renovierung, die vom Modehaus Fendi finanziert wurde, wieder in herrlichem Wei├č. "Man kann es gar nicht richtig genie├čen, geschweige denn Fotos machen", sagt die 26-j├Ąhrige Isabel aus Essen entt├Ąuscht. Aber immerhin - die Kasse klingelt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
ChinaRom
Ratgeber

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website