Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Fernreisen >

Georgien lockt Touristen mit Alkohol-Springbrunnen

Georgien lockt Touristen mit Alkohol-Springbrunnen

29.03.2012, 10:20 Uhr | AFP

Georgien lockt Touristen mit Alkohol-Springbrunnen. Batumi will mehr Touristen nach Georgien locken (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Batumi will mehr Touristen nach Georgien locken (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Zur Ankurbelung des Tourismus haben sich die georgischen Behörden etwas Besonderes ausgedacht: Einmal die Woche soll in Batumi, der "Perle am Schwarzen Meer", zehn bis 15 Minuten lang aus einem Springbrunnen nicht gewöhnliches Wasser sprudeln, sondern Alkohol.

Regierung will Touristen ins Land locken

Damit bekämen Touristen Gelegenheit, den traditionellen georgischen Tresterbrand Tschatscha zu kosten, sagte Batumis Bürgermeister Robert Tschchaidse. Der Springbrunnen gehört zu einem 25 Meter hohen Gebäude im maurischen Stil mit Geschäften und Fremdenverkehrsamt, das bis Ende des Sommers fertiggestellt sein soll. Die Regierung der verarmten ehemaligen Sowjetrepublik will künftig mehr Touristen an die Strände und Skipisten des landschaftlich reizvollen Landes locken.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Fernreisen

shopping-portal