Sie sind hier: Home > Leben > Reisen >

Prominente als Hoteliers: Wohnen bei Bono und Robert De Niro

Prominente als Hoteliers: Check-in bei den Stars

26.03.2012, 12:10 Uhr | Christian Haas / srt, srt

Prominente als Hoteliers: Wohnen bei Bono und Robert De Niro. Traumhaft: Das Turtle Inn in Belize von Regisseur Francis Ford Coppola. (Quelle: srt/Coppola Resorts )

Traumhaft: Das Turtle Inn in Belize von Regisseur Francis Ford Coppola. (Quelle: Coppola Resorts /srt)

Was haben Bono, Robert De Niro und Jessica Schwarz gemeinsam? Klar, sie sind prominent. Sie sind aber auch Hoteliers. Und in ihren Stadthotels, Lodges und Pensionen kann jedermann einchecken. Das gilt auch für den neuesten Promi-Hotelier-Hot-Spot, den Star-Regisseur Francis Ford Coppola, der Anfang März eröffnet hat: den süditalienischen "Palazzo Margherita". Die Hotels der Stars sehen Sie in unserer Foto-Show.

"Früher verwüsteten Rockstars die Hotels, heute besitzen sie selbst welche", bemerkte einmal ein amerikanischer Journalist und bezog sich mit seiner Aussage vor allem auf U2-Frontman Bono, der schon seit einigen Jahren zusammen mit Bandkollege The Edge ein Hotel sein Eigen nennt. Wo? Natürlich in Dublin. Bono ist nicht allein mit seinem Faible. In den USA betätigen sich gleich mehrere Prominente aus dem Musik- und Filmbusiness als Hoteliers.

Die Liste reicht von Gloria Estefan über Richard Gere bis Robert De Niro. Wer nun darauf spekuliert, in den Hotels dem berühmten Inhaber persönlich zu begegnen, der wird in den meisten Fällen enttäuscht. Zwar haben sich viele bei der Gestaltung eingebracht, im täglichen Ablauf können sie das aus zeitlichen Gründen jedoch meist nicht. Dafür ködert der klangvolle Name andere Gäste mit ebenfalls klangvollen Namen.>>

Zum Beispiel in Carmel-by-the-Sea, einem kleinen Nest etwa 185 Kilometer südlich von San Francisco, das jedoch über eine hohe Anziehungskraft auf Künstler verfügt. Hemingway war dort, John Steinbeck, Jack London, Brad Pitt. Die blonde Schauspielgöttin Doris Day besaß bis vor einiger Zeit sogar ein eigenes Hotel, das "Cypress Inn". Aus diesem Geschäft hat sie sich zurückgezogen, was man angesichts ihrer 87 Jahre gut nachempfinden kann.

Clint Eastwood fühlt sich für derartige Projekte noch rüstig genug. Seit 1986 betreibt er in Carmel die "Mission Ranch", ein feines Anwesen mit 30 individuell eingerichteten Zimmern. Die gelungene Renovierung der alten Ranch mit Jacuzzi-Bädern und gemütlichen Kaminen lassen - zusammen mit dem einmaligen Blick aufs Meer - auch den Hausherrn einige Zeit hier verbringen. Allerdings nicht mehr so viel wie in den Jahren 1986 bis 1988 - da war er Bürgermeister von Carmel. >>

Ein echter Youngster im Hotelgeschäft ist "Pretty Woman"-Beau Richard Gere. Er hat an der US-Ostküste im Jahr 2009 das "Bedford Post Inn" eröffnet. Genauer gesagt hat der Hollywoodstar ein altes Farmhaus in ein schickes Boutique-Bed & Breakfast umbauen lassen. Es befindet sich in dem 15000-Seelen-Ort Bedford in Westchester County, rund 50 Kilometer nördlich von New York City. Geres erklärtes Ziel: ein "Magnet für gleichgesinnte, kraftvolle Seelen" zu schaffen, "die die Erde retten oder wenigstens bei einem vegetarischen Burger über Visionen plaudern wollen". Was im "Bedford Post Inn" ebenfalls möglich ist: ausgiebig das Yoga-Loft auf dem Dachboden nutzen. Angeblich entspannt der Hausherr in diesem Raum ebenfalls gerne.

Zwischen Teichen und Bächen In Utah ist Robert Redford schon seit Jahrzehnten in der Hotelbranche aktiv. Das nach seiner Rolle in dem Film "Butch Cassidy and the Sundance Kid" benannte "Sundance Resort" erfreut sich ungebrochen großer Beliebtheit - bei Redford selbst und bei Menschen mit dem Bedürfnis nach Abgeschiedenheit und Ruhe, die diese in den Bergen südlich von Salt Lake City garantiert finden. Auch innerhalb des Resorts, schließlich liegen die 95 Cottages, Appartements und Zimmer weit verstreut zwischen Teichen und rauschenden Bächen. Robert De Niro in NYC zuhause

In New York City hingegen fühlt Schauspiel-Ass Robert De Niro sich wohl, vor allem in "seinem" Manhattan-Viertel TriBeCa, wo er bereits ein Restaurant besitzt und ein Filmfestival organisiert. 2008 machte er den nächsten Schritt, er eröffnete das "The Greenwich Hotel" und löste einen wahren Hype aus. Derweil versteht es De Niro, dezent im Hintergrund zu bleiben und dennoch im Hotel präsent zu sein. Er hat nämlich die von einem Mix aus europäischer und asiatischer Wohnkultur geprägten 75 Zimmer und 13 Suiten selbst mitgestaltet.

Einer von De Niros Regisseuren - bei "Der Pate 2" - war Francis Ford Coppola. Der Oscargewinner brachte nicht nur große Filme hervor, sondern ist wie De Niro auch Pate eines eigenen Hotels, genauer gesagt ist seine Patenschaft mittlerweile auf ein halbes Dutzend angewachsen. Erst Anfang März eröffnete Nummer sechs: der "Palazzo Margherita" im süditalienischen Bernalda, der Heimat seines Großvaters. Wer in einer der neun edlen Suiten in der geschichtsträchtigen und aufwendig restaurierten Anlage nächtigt, darf sich nicht nur auf ein attraktives Ambiente und eine hochwertige Küche freuen, sondern auch auf eine cineastische Delikatesse: ein Privatkino mit mehr als 300 Filmen aus der Sammlung des Meisters.

U2 in Dublin vertreten

Im Zentrum von Dublin sorgen die wohl bekanntesten Kinder der Stadt - Bono und The Edge, Mitglieder der Rockband U2 - schon seit mehr als 15 Jahren für eine Belebung der Hotelbranche. Sie möbelten das ehrwürdige, aber unter Serviceaspekten fragwürdige "Clarence Hotel" in Dublins Kultviertel Temple Bar ordentlich auf und lancierten die knapp 50 Zimmer im Fünf-Sterne-Segment, mit schlichtem, aber elegantem Design. Achtung: Wer denkt, hier rockt Tag und Nacht der Bär, der irrt. Schauen Sie sich alle Hotels der Stars in unserer Foto-Show an.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal