Sie sind hier: Home > Leben > Reisen >

Dubai: Die größte Baustelle der Welt

Dubai: Die größte Baustelle der Welt

25.05.2012, 18:00 Uhr | mk (CF)

Auf der Suche nach einem architektonischen Superlativ? In Dubai werden Sie sicher fündig. Falls nicht, befindet es sich sicher gerade im Bau. Die Stadt am Persischen Golf ist Businessmetropole und bietet Touristen allen erdenklichen Luxus.

Größer, höher, schneller, weiter, besser, teurer, ausgefallener – in Dubai darf es von allem immer noch ein wenig mehr sein als an anderen Orten dieser Welt. Die Stadt ist Hauptstadt des gleichnamigen Emirats Dubai, das wiederum Teil der Vereinigten Arabischen Emirate ist. Wer hoch hinaus will, ist hier genau richtig. Mit dem Burj Khalifa steht in Dubai das höchste Gebäude der Welt, das wie eine Nadel unglaubliche 828 Meter in den Himmel ragt. Vom 124. Stock in etwa 450 Meter Höhe haben Sie die Möglichkeit, von der höchsten Aussichtsplattform der Welt auf einem Gebäude den Aufstieg des einstigen Fischerdorfes zu bewundern – und Aufstieg ist hier nicht zuletzt auch wörtlich zu nehmen. Zwar wirken von dort oben andere Wolkenkratzer viel kleiner als sie eigentlich sind, dennoch sprießen hier nach wie vor die Giganten aus Stahl und Glas wie Pilze aus dem Boden. Einen guten Blick hat man beispielsweise auf das Burj al Arab. Bevor der Burj Khalifa fertiggestellt wurde, war das Hotel alleiniges Wahrzeichen der Stadt. Nach wie vor ist es eines der luxuriösesten Hotels der Welt und unter anderem aufgrund seiner exponierten Lage auf einer der Küste vorgelagerten Insel weltweit bekannt. Vor allem aber seine Form, die an ein Segel im Wind erinnert, macht es zu einem architektonischen Meisterwerk.

Wer hier übernachtet, kann sich auf den Luxus von inoffiziellen sieben Sternen gefasst machen – die offiziellen fünf Sterne übertrifft dieses exklusive Hotel um Längen. Sie können sich ausschließlich in Suiten einmieten, von denen insgesamt 202 zur Auswahl stehen. Alternativ steht Ihnen aber auch das Armani-Hotel im Burj Khalifa selbst zur Verfügung oder Sie übernachten im sogenannten Rose Tower, dem zweithöchsten Hotel der Welt. Hier beherbergt Sie Hotel Rose Rayhaan by Rotana und bietet einen atemberaubenden Blick auf die Stadt Dubai. Wer einen angemessenen Schlafplatz gefunden hat, kann sich anschließend in den Bann der Metropole mit seinen knapp zwei Millionen Einwohner ziehen lassen. Überall zeigt sich der Reichtum der Stadt, die auch "Stadt des Goldes" genannt wird. Auf einigen Basaren, den sogenannten "Souks" wird Goldschmuck nach Gewicht und aktuellem Goldwert verkauft, auf anderen Souks erleben Sie die Vielfalt der angebotenen orientalischen Gewürze, deren Duft die Sinne vernebelt. Angst um Ihr Hab und Gut müssen Sie übrigens nicht haben: Dubai gilt als eine der sichersten Städte der Welt – womit Sie ein weiteres Superlativ hätten. Wem die Souks nicht zusagen, der kann sich auch auf Shoppingtour in eine der unzähligen Malls begeben.

Tradition neben Moderne: Das alte Dubai

Mit der Dubai Mall finden Sie hier sogar das größte Einkaufszentrum der Welt. Neben einem Aquarium und sogar einer Eislaufbahn erwarten Sie hier 1.200 Geschäfte und Boutiquen. Dort finden Sie zwar nahezu alles Erdenkliche, aber eben auch nicht viel anderes, was Sie nicht auch an anderen Orten der Welt kaufen könnten. Die Dubai Mall befindet sich am Fuße des Burj Khalifa direkt neben dem "Lake Dubai". Der künstliche See beherbergt – wie sollte es anders sein – das größte Wasserspiel der Welt. Die Wasserfontänen erreichen über eine Länge von 250 Metern Höhen von bis zu 150 Metern. Abwechslung zum modernen Dubai der Superlative bietet der alte Stadtkern, in dem Sie die wenigen erhaltenen Reste der Stadt vor ihrem Aufstieg vorfinden. Vereinzelte erhaltene Kaufmannshäuser oder Gebäude, die aus Korallenstein erbaut wurden, lassen erahnen, wie es hier ausgesehen haben könnte, bevor die gläsernen Wolkenkratzer in die Höhe schossen. Wer mehr über diese Zeit mehr wissen möchte, sollte dem Dubai-Museum einen Besuch abstatten, das sich im Stadtteil Bastakia befindet. Ebenfalls an frühere Zeiten erinnern kann eine Fahrt auf einer traditionellen Dhau, die noch heute als Transportschiff eingesetzt wird.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal