Sie sind hier: Home > Leben > Reisen >

Paris: Romantische Modestadt

Paris: Romantische Modestadt

31.05.2012, 15:36 Uhr | ce (CF)

Paris ist immer eine Reise wert. Die Metropole an der Seine steht wie keine andere Stadt für die romantische Liebe, kulinarischen Genuss und das Leben der Boheme zwischen Moulin Rouge und Louvre. Doch auch Paris birgt noch Überraschungen.

Ganz Paris spricht von der Liebe – und die ganze Welt von Paris. Wie viele Städte gibt es doch, die sich mit dem Beinamen "Das Paris des Ostens" oder "Das Paris des Nordens" schmücken! Schwerenöter gibt es also wohl überall auf der Welt – und alle denken gelegentlich an eine Mademoiselle zurück, die sie in Paris verlassen hat. Mademoiselles und Monsieurs gibt es in Paris übrigens nur 2,2 Millionen. Da muss nicht für jeden was dabei sein. Wer nicht fündig wird, muss seine flanierenden Streifzüge also auf die Metropolregion ausdehnen: Da wohnen immerhin 12 Millionen Pariser. Geflirtet wird in Paris bekannterweise am besten auf Montmartre, und selbst wenn man sich als absoluter Einzelgänger dort in ein Bistro begibt, wird man sich unweigerlich verlieben: Zumindest in sein "Existenzialisten-Frühstück" aus "Coffee and Cigarettes". Später am Abend könnten Sie auf Montmartre dann tatsächlich das Moulin Rouge besuchen, doch gibt es natürlich Dinge, die man sich sparen kann. Der Eiffelturm, der Arc de Triumphe und der Invalidendom, in dem Napoleon begraben liegt, zählen übrigens genauso dazu. Allerdings heißt es, dass die Aussicht vom protzig kalten Arc de Triumphe die beste der ganzen Stadt sei, da von ihm die zahlreichen Boulevards sternförmig abgehen. 

Doch wenn es Ihnen um die Aussicht geht, sind Sie auf Montmartre schon ganz richtig. Vom Vorplatz der Basilique du Sacré-Cœur, einer 1875 im Zuckerbäckerstil begonnenen weißen Kirche, haben Sie einen entspannt ruhigen Blick auf die Großstadt, während sich rings um Sie Jugendliche, Touristen und Straßenmusiker tummeln. Man könnte Wochen auf Montmartre verbringen, ohne in die Stadt herunterzugehen und zwecks Bewegung höchstens mit einem Motorroller wie die Einheimischen durch die engen Gassen heizen, um Baguette, Käse und Wein zu kaufen. Doch natürlich wartet in einer Stadt, die auf eine mehr als 2.000 jährige Geschichte zurückblicken kann, so einiges, was einer Besichtigung würdig ist. Die größte Sehenswürdigkeit von Paris ist natürlich Notre Dame auf der Île de la Cité, von der aus auch die berühmteste und älteste Seine-Brücke von Paris abgeht, die Pont Neuf. Auch wer Victor Hugos Roman über den Glöckner der Kirche nicht gelesen hat, wird sich dem Reiz des Bauwerkes nicht entziehen können. Hier ist Erhabenheit. Und eben eines der wenigen Bauwerke, die dem Modernisierungseiferer des Stadtplaners Herrn Haussmanns entgingen, der im 19. Jahrhundert ganze Viertel abreißen ließ.

Kunst und Mode in Paris

Doch so ist das eben: Die Hüllen müssen fallen in der Stadt der Liebe. Und wenn etwas konserviert und nicht abgerissen werden soll, kommt's eben ins Museum. Und der Louvre ist übrigens tatsächlich einen Besuch wert, vor allem die spacigen altbabylonischen Exponate sind echte Hingucker. Wer es blumiger mag, ist bei den Impressionisten im Musée d'Orsay bestens bedient und wer alle Formen sprengen und in purer Kraft baden möchte, sollte entweder das Picasso-Museum oder das Centre Pompidou besuchen, wobei Letzteres ein wenig in die Jahre gekommen ist und seine Fassade aus Stahl und Glas heute niemanden mehr vom Hocker haut. Wenn Sie oder Ihre hübsche Begleiterin mit Ihren Outfits nicht dasselbe Schicksal erleiden möchten, lohnt sich vielleicht ein Gang in die Rue Cambon zu Chanel oder die Avenue Montaigne zu Dior, wo Sie Prêt-à-porter finden. Christian Lacroix befindet sich in der Rue du Faubourg und Versace in der Rue des Saint Peres. Doch auch die Stadtteile Saint Germain und Marais sind bekannt für ihre vielen Modeboutiquen. Wer Vintage bevorzugt, ist auf dem Flohmarkt Marche d'Aligre in der Nähe der Opéra Bastille richtig. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entspannen im großen Stil mit stylischen Ledersofas
Topseller bei XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal