Sie sind hier: Home > Leben > Reisen >

Dubai: Das arabische Mallorca

Dubai: Das arabische Mallorca

18.02.2013, 16:06 Uhr | Hans-Werner Rodrian , srt

Dubai: Das arabische Mallorca . Dubai lockt nicht nur mit guten Wetter. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Dubai lockt nicht nur mit guten Wetter. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Kurz mal abtauchen im Land der Scheichs: Fünf Tage in einem nagelneuen Luxushotel samt Flug dazu bekommt man augenblicklich für weniger als 800 Euro. Möglich machen den Traum von bezahlbaren Ferien wie in tausendundeiner Nacht die vielen Hotelneueröffnungen. Luxus-Schnäppchen wie noch nie: Dubai und seine Nachbarn schicken sich an, das Mallorca des Ostens zu werden - mit mehr Luxus und noch günstigeren Preisen.

Der Preis stammt zum Beispiel vom frisch eröffneten Fünfsternehotel "Fairmont The Palm". Einen Haken? Den gibt es nicht. Der Hotelpalast liegt direkt am Strand auf der künstlichen Palmeninsel "The Palm" und hat bei Holidaycheck 5,4 von 6 möglichen Bewertungspunkten.

Luxus als Schnäppchen

Ein besonderes Luxusschnäppchen? Vielleicht. Aber kein Einzelfall. Wer Ferien auf Fünfsterneniveau zum günstigen Preis machen will, der kommt augenblicklich an den Emiraten nicht vorbei. Zum Vergleich: Im schicken Mallorquiner Designhotel "Jumeirah Port Soller" müsste man für fünf Nächte mit Flug im März und April mindestens 850 Euro zahlen. Selbst im politisch gebeutelten Ägypten kostet eine Woche Übernachtung und Flug in einem renommierten Fünfsternehaus wie dem "Kempinski Soma Bay" bis in den April hinein 880 Euro.

Ein vergleichbares Strandhotel in dem Emiraten wie das "Le Royal Méridien Beach Resort & Spa" offeriert das Reiseportal HLX dagegen aktuell bereits ab 770 Euro.

"Dubai ist das Mallorca des Ostens." So bringt es Dietmar Gunz, Chef der Münchner FTI Touristik, auf den Punkt. Mit zwei Unterschieden: In den Emiraten lässt sich derzeit nicht nur günstiger Urlaub machen. Es ist auch deutlich wärmer. Schon im Februar liegt man bei 25 Grad im Liegestuhl und planscht im 22 Grad warmen Wasser. Auf Mallorca verharrt das Meer dagegen noch im Mai bei frostigen 17 Grad.
Ab Juni, wenn das Mittelmeer langsam badewarm wird, fangen die Emirate mit 40 Grad Luft- und 30 Grad Wassertemperatur bereits an, die Pools herunter zu kühlen. Und die Preise? Die gehen in der sommerlichen Nebensaison weiter in den Keller.

Wieso sind die Emirate aktuell so günstig? Das erkennt man vor Ort schnell: Es herrscht ein riesiges Überangebot an Luxushotels. Und ständig kommen neue dazu. >>

Allein in Dubai wird an mehr als 30 Hotels gebaut, ein Dutzend Luxusherbergen geht 2013 neu an den Start. Jedes der neuen Hotels will natürlich auf sich aufmerksam machen und überschüttet Reiseveranstalter wie Dertour, FTI und JT Touristik mit Preis-Specials.

Schnäppchenflüge und Schnäppchenhotels Dazu kommen gerade jetzt mehrere neue Flugverbindungen. Emirates Airlines hat die Kapazitäten um rund die Hälfte erhöht und lockt mit dem Riesen-Airbus A380. Andere Fluglinien wie Turkish Airlines und Air France/KLM bieten Umsteigeverbindungen für weniger als 350 Euro an. Auch Lufthansa und Condor fliegen Dubai an. Da haben es die deutschen Reisefirmen einfach. Sie müssen kaum mehr etwas anderes tun, als Schnäppchenflüge und Schnäppchenhotels zu Schnäppchenreisen zu bündeln. Manchmal kommen sie gar nicht mehr nach, neue Sonderangebote aus den Emiraten in ihrem Programm nachzuschieben. Längst sind die meisten Katalogangebote Makulatur, die aktuellen Raten deutlich günstiger, zusätzliche Hotels im Reisebüro und Internet buchbar. Augen auf bei der Hotelwahl

Aufpassen heißt es freilich für Dubai-Neulinge bei der Hotelwahl: Die wenigsten Häuser liegen direkt am Strand. Viele Stammgäste stört das aber gar nicht. Sie wohnen gern noch günstiger im coolen Business District oder bei den Shoppingzentren in der Nähe des Burj Khalifa, des höchsten Turms der Welt. Zum Strand fährt man dann eben mit der Designer-U-Bahn oder in den schicken Stadtbussen, bei denen sogar die Haltestellen klimatisiert sind. Wer Strand sucht, der hat trotzdem eine breite Auswahl. Denn Dubai ist längst nicht mehr allein am arabischen Golf. In den kleineren Nachbar-Emiraten Ras Al Khaimah, Fujairah und Sharjah buhlt ebenfalls eine kaum noch überschaubare Anzahl an neuen Luxushotels zwischen Strand und Wüste um Gäste.

Zu diesen Nobelherbergen fährt der Transferbus vom Flughafen Dubai etwas länger (bis zu eineinhalb Stunden). Dafür locken viele mit perfekter Strandlage - und mit noch mal günstigeren Preisen.
Ein aufsehenerregendes Beispiel bietet ausgerechnet der Superstar unter den neuen Hotels: Im Mai eröffnet das Sechssternehotel "Waldorf-Astoria" in Ras al-Khaimah mit Hammerpreisen: Schon wenige Tage nach der glanzvollen Eröffnung sind eine Woche Übernachtung mit Frühstück und Flug bei deutschen Reiseveranstaltern für unter 900 Euro für zu haben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: