Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Kreuzfahrten >

Mers-Ausbruch in Südkorea: Royal Caribbean ändert Routen

Sicherheit geht vor  

Reederei ändert Routen wegen Mers-Ausbruch in Südkorea

16.06.2015, 18:06 Uhr | dpa/tmn

Mers-Ausbruch in Südkorea: Royal Caribbean ändert Routen. Die Angst vor Mers geht um. (Quelle: ap)

Die Angst vor Mers geht um. (Quelle: ap)

Wenn Gefahr droht, geht die Sicherheit der Passagiere vor. Wegen des Mers-Ausbruchs in Südkorea hat einige Hafenanläufe in dem asiatischen Land abgesagt.

Betroffen sind die Kreuzfahrtschiffe "Quantum of the Seas", "Mariner of the Seas" und "Voyager of the Seas", teilte die Reederei mit. Vorerst steuern die Schiffe andere Häfen an oder verbringen einen zusätzlichen Tag auf See. Das Mers-Virus kann eine schwere Infektion der Atemwege, Lungenentzündung und Nierenversagen verursachen. In Südkorea sind einige Menschen daran gestorben.

Urlauber finden auf folgender Seite weitere Informationen zu ihrer Kreuzfahrt:

"Quantum of the Seas", "Mariner of the Seas" und "Voyager of the Seas" www.royalcaribbean.de

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal