Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps >

Pauschalurlaub: Der Krieg ums Handtuch nervt die Deutschen

Umfrage  

Der Krieg ums Handtuch nervt die Deutschen

15.01.2008, 10:23 Uhr | t-online.de

Der Handtuchkrieg nervt im Urlaub. (Foto: imago)Der Handtuchkrieg nervt im Urlaub. (Foto: imago)

Jeder Pauschalurlauber kennt das Problem: Da kommt man nach dem Ausschlafen und einem ausgedehnten Frühstück an den Pool und staunt nicht schlecht: alle Liegen sind belegt. Allerdings nicht mit Menschen, sondern mit Handtüchern. Das nervt und sorgt für Stress im Urlaub. Das belegt auch eine neue Studie des Marktforschungsinstituts GfK für die Online-Reise-Community TripAdvisor unter mehr als 1000 Deutschen. Immerhin 43 Prozent aller Reisenden fühlen sich im Urlaub immer noch von dieser Unart gestört. Unterdessen bleibt der Trend zum individuell gestalteten Urlaub im Vergleich zur Pauschalreise ungebrochen. Für 29 Prozent der befragten deutschen Touristen kommen ausschließlich Individualreisen in Frage. 19 Prozent hingegen verreisen meist individuell und 13 Prozent genießen beide Urlaubsformen gleich. Nur 18 Prozent der Befragten verreisen immer pauschal.

Was stört Sie im Urlaub? Stimmen Sie rechts oben ab!

#

Zum Durchklicken Katalog-Floskeln
Top oder Flop? Hotelbewertungen von Urlaubern lesen
Ab in den Urlaub

Die Störfaktoren im Urlaub

Doch was nervt die Reisenden am meisten, wenn sie schließlich am Urlaubsort angekommen sind? Auf Platz eins liegt der Alkohol. 62 Prozent der Befragten stören sich an betrunkenen Miturlaubern, die sich daneben benehmen. Auf Platz zwei folgt das Poolliegen-Reservieren mit Handtüchern, das 43 Prozent beklagten. Sich allzu lautstark unterhaltende Gäste an Bord von Flugzeugen oder in Restaurants empfinden 24 Prozent als störend; Kinder, die die Rückenlehne des Sitzes im Flugzeug allzu kraftvoll bearbeiten, wurden von 20 Prozent angegeben. Im Urlaub völlig entspannt sind 21 Prozent der Umfrageteilnehmer: Sie fühlen sich durch nichts gestört.


Meckerliste Über diese Urlaubsländer beschweren sich Touristen
Abgeschottet Deutsche bleiben im Urlaub gerne unter sich

#

Freizügiger als zu Hause

Im Urlaub scheint es für viele Urlauber leichter zu sein, aus sich herauszugehen, zu flirten oder freizügigere Kleidung zu tragen. Große Unterschiede gibt es bei diesem Themen zwischen den Altersgruppen und verschiedenen Geschlechtern. 21 Prozent aller befragten Reisenden sind einem Urlaubsflirt nicht abgeneigt. Jedoch liegt der Anteil in der Gruppe der 14 bis 19-Jährigen mit 41 Prozent sowie bei den 20 bis 29- Jährigen mit 38 Prozent deutlich höher. Die weiblichen Reisenden zeigen sich im Gegensatz zu den Männern bei der Wahl ihrer Urlaubskleidung experimentierfreudiger. Nur 5 Prozent der männlichen Umfragteilnehmer gaben an, sich im Urlaub freizügiger und provokativer als zu Hause zu kleiden. Bei den Damen sind es ganze 13 Prozent. Im Urlaub mal so richtig aus sich herauszugehen, ist laut den Ergebnissen der TripAdvisor-Umfrage für 31 Prozent wichtig. Besondere Bedeutung hat dies der Befragung zufolge für die Altersgruppen von 20 bis 29 Jahren (48 Prozent) und 30 bis 39 Jahren (46 Prozent).

#

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal