Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Flugreisen >

Chaos am neuen Terminal geht weiter

Flughafen London-Heathrow  

Chaos am neuen Terminal geht weiter

28.03.2008, 10:25 Uhr | dpa

Zahlreiche Passagiere hingen im neuen Super-Terminal fest. (Foto: Reuters)Zahlreiche Passagiere hingen im neuen Super-Terminal fest. (Foto: Reuters)Das Chaos will kein Ende nehmen, für British Airways wird es immer peinlicher. Auch am zweiten Tag seit der chaotischen Inbetriebnahme des neuen Terminals in London-Heathrow mussten Fluggäste am Freitag wieder mit Verspätungen, verschwundenem Gepäck oder der Streichung ihrer Flüge rechnen. Angesichts der chaotischen Verhältnisse hat der Chef von British Airways (BA) am Freitag tausende betroffene Passagiere um Entschuldigung gebeten. "Wir haben viele Menschen enttäuscht und ich entschuldige mich aufrichtig dafür", sagte BA-Chef Willie Walsh im Sender BBC. Die Fluggesellschaft arbeite entschlossen daran, das Terminal voll funktionsfähig zu machen.
#

#

Luxusterminal T5 So chaotisch war die Eröffnung
Infografik Das neue Terminal in Heathrow
Foto-Serie Einweihung des neuen Luxus-Terminals
#

Was halten Sie von dem neuen Terminal? Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu diesem Thema in unserer Kommentarfunktion am Ende des Artikels!

Vor Anreise prüfen, ob der Flug startet

Bei den 20 Prozent der bereits am Morgen gestrichenen Flüge handele es sich ausschließlich um Inlands- sowie europäische Kurzstrecken, erklärte ein Sprecher. Alle Langstreckenflüge sollten stattfinden. Passagiere sollten vor der Anreise zum Flughafen möglichst im Internet prüfen, ob ihr Flug startet.

Zum Durchklicken Handgepäckregeln: Das darf mit
Ratgeber So ergattern Sie die besten Plätze im Flieger
Airline-Steckbriefe


Tausende Reisende betroffen

Von dem Reisechaos, das am Donnerstag mit der Inbetriebnahme des 4,3 Milliarden Pfund (5,5 Milliarden Euro) teuren Terminals 5 ausbrach, waren tausende Reisende betroffen. Viele von ihnen wurden über Nacht in Londoner Hotels untergebracht. Zahlreiche andere harrten auf Bänken oder am Boden auf dem Flughafen aus.

Bewerten Sie die Airlines selbst unter Airline-Bewertungen
Alle Strecken und Preise im Vergleich
Günstiger in den Urlaub?

Eine Kombination von Pannen

Nach Angaben des für Verkehrspolitik zuständigen Abgeordneten der Konservativen Partei David Wilshire war zunächst nicht klar, ob British Airways und der Flughafenbetreiber British Airports Authority (BAA) die Hauptverantwortung für das teilweise Versagen der Gepäckabfertigung und das dadurch ausgelöste Chaos tragen. BAA erklärte, es habe der Fluggesellschaft ein "voll funktionsfähiges Terminal" übergeben. British Airways verwiese auf eine Kombination von Pannen - darunter Verspätungen bei der Anreise von Mitarbeitern durch Verzögerungen am Personalparkplatz und an den Sicherheitskontrollen.

Einstieg auf zwei Ebenen Einzigartiges Konzept für Passagierabfertigung am Frankfurter Flughafen

#

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Erstellen Sie jetzt 100 Visiten- karten schon ab 9,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal