Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Flugreisen >

Easyjet: Rollstuhlfahrerin den Flug verweigert

Reiserecht  

Easyjet verweigert Rollstuhlfahrerin den Flug

29.03.2010, 10:12 Uhr | sure, AFP

Easyjet: Rollstuhlfahrerin den Flug verweigert. Easyjet hat Rollstuhlfahrerin Mitflug verweigert. (Foto: Imago)

Die Billig-Airline hat einer Rollstuhlfahrerin den Mitflug verweigert. (Foto: Imago)

Weil sie keine Begleitung hatte, wurde einer behinderten Passagierin der Flug mit Easyjet verweigert. Obwohl sich spontan jemand bereit erklärte, ihr im Fall einer Evakuierung zu helfen, musste sie die Maschine des Billigfliegers verlassen.

Mitflug trotz spontaner Hilfe verweigert

In Frankreich ist eine querschnittsgelähmte Passagierin von einem Flug der Billiglinie Easyjet ausgeschlossen worden, weil sie keinen offiziellen Helfer dabei hatte. Sie habe ganz normal für den Flug Paris-Nizza eingecheckt, sagte die 19-Jährige der Nachrichtenagentur AFP. Anschließend sei sie bis zum Flugzeug von einem Helfer begleitet worden. Im Flugzeug selbst habe dann ein Steward erklärt, sie könne nicht mitfliegen, weil sie an Bord keinen Helfer habe. Wie "Le Parisien" berichtet, habe sich ein anderer Passagier spontan als Begleiter angeboten. Sie habe geglaubt, dass damit alles seine Ordnung hätte. Stattdessen sei sie unter den Buhrufen der anderen Passagiere wieder aus dem Flugzeug befördert worden und habe am Easyjet-Schalter ein Gratis-Ticket für den nächsten Flug bekommen. Bis dahin sollte sie sich eine Begleitung suchen.

Bislang nie Probleme als Reisende mit Behinderung

Die 19-Jährige hatte ihren Flug wie sonst auch im Internet gebucht. Bisher habe sie nie Probleme gehabt, sagte sie. Die Frau wandte sich nach eigenen Angaben an mehrere Behindertenverbände. Der Chef von Easyjet sagte dem französischen Sender RTL, er entschuldige sich für den Vorfall und stelle eine Entschädigung in Aussicht. Man werde untersuchen, was schief gelaufen sei. Er wies außerdem darauf hin, dass Passagiere mit eingeschränkter Bewegungsfähigkeit für den Fall einer Evakuierung Hilfe haben müssten.

EU stärkt Reiserecht für Behinderte

Eine EU-Richtlinie gegen die Diskriminierung behinderter Flugpassagiere, die seit Mitte 2007 in Kraft ist, stellt klar, dass Fluggesellschaften Behinderten, älteren Menschen und anderen Fußkranken die Beförderung nur in begründeten Ausnahmefällen verweigern dürfen. Seit Juli 2008 sind die Airlines außerdem verpflichtet, Hilfsmittel wie Rollstühle oder Blindenhunde gratis mitzunehmen. Das Flughafenpersonal müsse Behinderten dann außerdem helfen, sicher zu ihrer Maschine zu gelangen. Mit der 2007 verabschiedeten Richtlinie reagierte die EU auf die Beschwerde eines Rollstuhlfahrers gegen die Billigfluggesellschaft Ryanair, die für den Transport des Rollstuhls eine Zusatzgebühr erhob. Im vergangenen Oktober geriet Ryanair erneut in die Kritik, weil die Fluggesellschaft mehreren Blinden die Beförderung verweigert - mit der Begründung, sie könne pro Flug nicht mehr als vier Behinderte mitnehmen.

Verweigerung nur in begründeten Ausnahmefällen

Nach den 2007 in Kraft getretenen Vorschriften darf eine Fluggesellschaft Behinderten die Mitnahme jedoch nur dann verweigern, wenn wegen der Größe des Flugzeugs oder seiner Türen der Transport etwa eines Rollstuhls unmöglich ist oder wenn gesetzliche Sicherheitsbestimmungen der Beförderung entgegenstehen. Auf Verlangen muss die Fluggesellschaft ihre Ablehnung schriftlich begründen. Die 27 EU-Staaten sollen angemessene und wirksame Strafen für jene Luftfahrt- und Touristikunternehmen vorsehen, die sich nicht an die neuen Regeln halten. Kunden, die sich benachteiligt fühlen, wird empfohlen, zunächst bei den betroffenen Firmen zu protestieren. Wenn das nicht helfe, seien die Aufsichtsbehörden jenes Landes zuständig, in dem die Betroffenen diskriminiert wurden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal