Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps >

Urlaub wird fast überall teurer

Aktuelles  

Urlaub wird fast überall teurer

29.04.2010, 17:13 Uhr | dapd

Urlaub wird fast überall teurer. Lieber Urlaub am Baggersee?  (Foto: Imago)

Lieber Urlaub am Baggersee? Denn der schwache Euro macht Ferien im Ausland teuer. (Foto: Imago)

Eis, Restaurant, Museumsbesuch und andere laufende Urlaubsausgaben werden für deutsche Touristen 2010 nach Einschätzung des Tourismusexperten der Commerzbank, Rainer Guntermann, fast überall höher sein als im vergangenen Jahr. "Tiefer in die Tasche greifen müssen wir vor allem bei Fernzielen, denn die aktuelle Euroschwäche mindert unsere Kaufkraft in den USA und Asien", erklärte der Volkswirt in Frankfurt am Main. Aber auch in den beliebtesten europäischen Ferienländern bekommen die Bundesbürger im Schnitt weniger für ihr Geld als daheim.

Frühbucher konnten noch profitieren

Wer Hotel, Flug oder Mietwagen schon vor Monaten gebucht habe, habe wegen der Buchungszurückhaltung der Kunden damals noch von günstigeren Währungsverhältnissen und Lockangeboten der Veranstalter profitiert, erklärte Guntermann. Die direkt am Urlaubsort anfallenden täglichen Ausgaben hingegen, also Restaurant, Museum, Eis am Stiel oder Strandliege, seien dann aber alle gleich hoch.

Auch Verteuerung im WM-Land

"Die Kaufkraft des Euro, mit dem auch deutsche Urlauber bezahlen, hat in den USA seit Sommer 2009 um etwa 5 Prozent abgenommen, in Australien und Südafrika ist die Kaufkraft sogar um 20 Prozent zurückgegangen", erläuterte Guntermann. Im Austragungsland der Fußballweltmeisterschaft, die vom 11. Juni bis 11. Juli 2010 stattfindet, seien die Preise schon kräftig angestiegen. Dennoch hätten deutsche Besucher am Kap der Guten Hoffnung immer noch einen spürbaren Preisvorteil: Für 1 Euro bekommen sie im Schnitt Waren und Dienstleistungen im Gegenwert von 1,20 Euro, wie Guntermann vorrechnete.

Ferien in Euro-Ländern ebenfalls teurer

Deutlich weniger erhielten deutsche Urlauber hingegen in den beliebtesten europäischen Ferienländern Spanien, Italien, Frankreich und Österreich. Hier gebe es für 1 Euro durchweg nur eine Gegenleistung von etwa 90 Cent. Grund ist die unterschiedliche Kaufkraft auch bei gleicher Währung, denn in all diesen Ländern gilt ebenfalls der Euro.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entspannen im großen Stil mit stylischen Ledersofas
Topseller bei XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal