Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps >

Ratgeber

Einverständniserklärung: Was Eltern erlauben dürfen

Das Leben von Jugendlichen ist in vielen Bereichen reglementiert. Teenager dürfen keinen Alkohol trinken, nicht rauchen, nicht bis spät in die Nacht hinein in der Disko tanzen und Piercings und Tattoos sind auch problematisch. Das Jugendschutzgesetz in Deutschland gibt Eltern klare Regeln vor, was ihre Kinder dürfen und was nicht. Manchen Eltern geht das zu weit, sie möchten mehr Freiheiten für ihre Kinder. Was dürfen sie trotz Gesetz erlauben - und was eben nicht? ... mehr

Das Leben von Jugendlichen ist in vielen Bereichen reglementiert.

Nach Hai-Attacken: Scharm al-Scheichs Strände bleiben gesperrt

Nach einer Serie von Hai-Attacken auf Touristen bleibt das Baden an den Stränden des ägyptischen Badeorts Scharm al-Scheich auf unbestimmte Zeit untersagt. Amerikanische Experten sollen zunächst klären, warum die Haie in Küstennähe auftauchen und wann ein sicherer Badebetrieb wieder möglich ist. Die ägyptische Tourismusbranche fürchtet um eine ihrer wichtigsten Einnahmequellen. Am Wochenende verletzte ein Hai eine deutsche Urlauberin tödlich, bereits in der vergangenen Woche griff offenbar ein anderes Tier drei Russen und einen Ukrainer an. ... mehr

Nach einer Serie von Hai-Attacken auf Touristen bleibt das Baden an den Stränden des ägyptischen Badeorts Scharm al-Scheich auf unbestimmte Zeit untersagt.

Kuriose Urlaubsbeschwerden: Zu viele sexy Girls am Strand

Leckeres Essen, sexy Girls - so stellt man sich das Paradies auf Erden vor. Undenkbar, dass sich darüber jemand beschwert. Ist dennoch geschehen. Nur die Ruhe - die Briten waren's! Das schottische Magazin "Daily Record" hat die schrägsten Urlauberbeschwerden veröffentlicht, die vom Reiseanbieter sunshine.co.uk gesammelt wurden und aus dem Jahr 2010 stammen. Wir präsentieren sie Ihnen in unserer Artikel-Show - aktivieren Sie mal wieder Ihre Lachmuskeln, indem Sie sich durchklicken. ... mehr

Leckeres Essen, sexy Girls - so stellt man sich das Paradies auf Erden vor.

Bahnstreik: Einige "Rail & Fly"-Kunden dürfen Taxi fahren

Wenn wegen des angekündigten Bahnstreiks ein Zugausfall absehbar ist, dürfen sich manche Urlauber mit "Rail & Fly"-Tickets die Taxikosten zum Flughafen erstatten lassen. Das gelte zumindest dann, wenn ihr Veranstalter "Rail & Fly" als eigene Leistung bewirbt, erklärte der Reiserechtler Prof. Ernst Führich von der Hochschule Kempten. In diesem Fall sei der Veranstalter laut einer Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH) für den Leistungsträger verantwortlich (Az.: Xa ZR 46/10). Am Montag hatte die Gewerkschaft GDL unbefristete Lokführerstreiks in Deutschland angekündigt. ... mehr

Wenn wegen des angekündigten Bahnstreiks ein Zugausfall absehbar ist, dürfen sich manche Urlauber mit "Rail & Fly"-Tickets die Taxikosten zum Flughafen erstatten lassen.

Stornierungsrecht für Russland-Reisen

Urlauber können Reisen in die von Wald- und Torfbränden betroffenen Gebiete Russlands nun in der Regel kostenlos stornieren. Entscheidend für das Kündigungsrecht wegen höherer Gewalt sei die Frage, ob die Reise erheblich beeinträchtigt ist, erklärte der Reiserechtsanwalt Martin Bollert aus Frankfurt. ... mehr

Urlauber können Reisen in die von Wald- und Torfbränden betroffenen Gebiete Russlands nun in der Regel kostenlos stornieren.

Italien: Härtere Strafen für Verkehrssünder

Vor dem nächsten Italien-Urlaub sollten sich Selbstfahrer genau informieren. Denn ab sofort will Italiens Regierung mit harten Strafen gegen Raser und alkoholisierte Autofahrer vorgehen, besonders für Fahranfänger gelten harte Vorgaben. Zudem können Bußgeldsbescheide jetzt auch europaweit vollstreckt werden. Der ADAC nennt die wichtigsten Änderungen: Verkehrssünder in Italien: Bis 3200 Euro für Raser Verkehrsteilnehmer, die mehr als 40 Kilometer pro Stunde zu schnell fahren, zahlen 500 bis 2000 Euro Strafe. ... mehr

Vor dem nächsten Italien-Urlaub sollten sich Selbstfahrer genau informieren.

Reiserecht: Lange Hosen sind kein Reisemangel

Muss ein Urlauber beim Abendessen im Hotel gegen seinen Willen eine lange Hose tragen, gilt das nicht als Beeinträchtigung der Reise. Es gibt keine Erstattung. Das hat das Amtsgericht München in einem jetzt veröffentlichten Urteil entschieden. ... mehr

Muss ein Urlauber beim Abendessen im Hotel gegen seinen Willen eine lange Hose tragen, gilt das nicht als Beeinträchtigung der Reise.

Verbraucherzentrale: Last-Minute-Reisen sind nicht immer günstig

Last-Minute-Reisen sind für viele die beste Möglichkeit, schnell und unkompliziert in den Urlaub zu kommen. Viele Urlauber glauben, damit auch ordentliche Schnäppchen machen zu können. Doch nicht jedes Last-Minute-Angebot ist ein Schnäppchen, warnen die Verbraucherzentralen. Während es vor rund 25 Jahren den Fluggesellschaften noch darum ging, freie Plätze kurz vor Abflug zu Sonderpreisen zu verkaufen, werden heute Komplettreisen angeboten. ... mehr

Last-Minute-Reisen sind für viele die beste Möglichkeit, schnell und unkompliziert in den Urlaub zu kommen.

Reise-Check-Karte informiert über Flug- und Fahrgastrechte

Wer kennt das nicht: Man steht am Flughafen und der Flug ist überbucht, zu spät oder fällt aus. Oder der gewünschte Zug kommt verspätet oder gar nicht am Bahnhof an. Der Anschlusszug ist weg, das Hotel muss telefonisch informiert werden oder die Abholer stehen sich die Beine in den Bauch. Verständlich, dass man als Passagier Dampf ablassen und eine Entschädigung möchte. Der Weg zum Infoschalter ist kurz, aber dann stellt sich die Frage: Welche Rechte habe ich eigentlich genau? ... mehr

Wer kennt das nicht: Man steht am Flughafen und der Flug ist überbucht, zu spät oder fällt aus.

Reiserecht: Airline haftet bei Flugausfällen nach technischem Defekt

Luftfahrtunternehmen haften für alle Flugausfälle, die durch technische Defekte verursacht werden. Das berichtet die "Neue Juristische Wochenschrift" unter Berufung auf ein Urteil des Amtsgerichts Frankfurt. Nach dem Richterspruch gilt dies auch dann, wenn nicht die Fluggesellschaft selbst, sondern andere Firmen für den Defekt verantwortlich sind (Az.: 29 C 2088/09). Fluggesellschaft haftet auch bei Fremdverschulden Das Gericht gab mit seinem Urteil der Schadenersatzklage eines Fluggastes statt. Der Kläger hatte sein Urlaubsziel in Hawaii erst mit zwei Tagen Verspätung erreicht. ... mehr

Luftfahrtunternehmen haften für alle Flugausfälle, die durch technische Defekte verursacht werden.

Kreuzfahrt-Stopps ausgefallen: Geld zurück

Wenn wichtige Zielorte einer Kreuzfahrt ausfallen, weil die Reiseroute geändert werden muss, ist das ein Reisemangel. Die Teilnehmer können dann darauf bestehen, nicht den vollen Preis bezahlen zu müssen. Wurde die Kreuzfahrt bei einem Reiseveranstalter gebucht, haftet dieser dafür. Das gilt auch dann, wenn ihn keine Schuld an den Mängeln trifft, zum Beispiel bei Schäden am Schiff durch stürmische See. So entschied das Landgericht Bonn (Az.: 10 O 17/09), berichtet die Deutschen Gesellschaft für Reiserecht in Wiesbaden in der Fachzeitschrift "ReiseRecht aktuell". ... mehr

Wenn wichtige Zielorte einer Kreuzfahrt ausfallen, weil die Reiseroute geändert werden muss, ist das ein Reisemangel.

Reiserecht: Veränderte Flugzeiten rechtfertigen Reiserücktritt

Wenn sich die Anreise durch eine Änderung der Flugzeit erheblich ändert, haben Urlauber das Recht, von ihrer Buchung zurückzutreten. Stornierung auch bei Vorverlegung des Flugs möglich Die Möglichkeit der Stornierung gilt auch dann, wenn der Abflugtermin so vorverlegt wurde, dass der Reisegast eine Nacht früher zum Abflughafen kommen muss. Im verhandelten Fall hatte der spätere Kläger eine 17-tägige Thailand-Reise gebucht. Der Abflug in Frankfurt sollte am frühen Nachmittag sein. Dann wurde die Abflugzeit auf morgens vorverlegt. ... mehr

Wenn sich die Anreise durch eine Änderung der Flugzeit erheblich ändert, haben Urlauber das Recht, von ihrer Buchung zurückzutreten.

Öl-Katastrophe: Kein Stornorecht bei Florida-Reisen

Bereits gebuchte Urlaubsreisen nach Florida können aus Angst vor Öl an den Stränden derzeit nicht kostenfrei abgesagt werden. Zwar besteht die Gefahr, dass der Ölteppich im Golf von Mexiko bald auch die beliebten Ziele an Floridas Küsten erreicht. "Das Problem ist vorherzusagen, inwieweit dadurch der Badeurlaub am Strand beeinträchtigt wird", erklärte der Reiserechtler Paul Degott aus Hannover. "Man muss schon gucken, welche Region konkret betroffen ist." Solange das nicht absehbar ist, haben Pauschalurlauber kein Recht, auf Kosten des Veranstalters abzusagen. ... mehr

Bereits gebuchte Urlaubsreisen nach Florida können aus Angst vor Öl an den Stränden derzeit nicht kostenfrei abgesagt werden.

Ölpest in Florida: Reisen nicht kostenlos stornierbar

Der Ölteppich im Golf von Mexiko nähert sich dem Nordwesten Floridas. Urlauber können deshalb nicht grundsätzlich gebührenfrei von gebuchten Reisen in den US-Bundesstaat zurücktreten. Ein Strandurlaub in den betroffenen Gegenden sei aber "mit Sicherheit kostenlos stornierbar", sagte Bettina Dittrich von der Verbraucherzentrale Sachsen in Leipzig. ... mehr

Der Ölteppich im Golf von Mexiko nähert sich dem Nordwesten Floridas.

Urlaubshorror: 20 Kakerlaken im Hotelzimmer sind okay

Wer viel reist, erlebt viel. Wer sehr viel reist, der lernt unfreiwillig auch viele Hotels mit Gammelfaktor kennen. Regelmäßig nach der Urlaubszeit sind die Gerichte mit Reiserechtsfällen beschäftigt - was sind Ihre Erfahrungen im Pauschalurlaub? Stimmen Sie oben rechts ab. Weitere skurrile Reiserechtsfälle können Sie hier nachlesen. Zehn bis zwanzig Kakerlaken im Hotelzimmer sind zu verkraften Zehn bis zwanzig Kakerlaken im Hotelzimmer? Sollten Urlauber auf Gran Canaria verkraften können, urteilte das Amtsgericht Kleve. ... mehr

Wer viel reist, erlebt viel.

Kosten bei Namensänderung: Gericht weist Reiseveranstalter in die Schranken

Verbraucher, die nach der Buchung einer Pauschalreise den Namen eines Urlaubers ändern lassen, müssen dafür künftig womöglich weit weniger bezahlen als bislang. Die Branchenpraxis, für Namensänderungen oder -korrekturen bis zu 100 Prozent des Reisepreises und mehr zu verlangen, erklärte das Landgericht München für unzulässig, wie die Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) in Berlin mitteilte. ... mehr

Verbraucher, die nach der Buchung einer Pauschalreise den Namen eines Urlaubers ändern lassen, müssen dafür künftig womöglich weit weniger bezahlen als bislang.

Einreisebestimmungen Türkei: Dies sollten Reisende wissen

Tolle Landschaften, angenehmes Klima, spannende Städte: Die Beliebtheit der Türkei als Reiseland hat viele Gründe. Doch wie ist es um die Einreisebestimmungen in die Türkei bestellt? Gibt es spezielle Zollbestimmungen? Antworten auf diese Fragen finden Sie hier. Türkei: Einreisebestimmungen für deutsche Touristen Als deutscher Staatsangehöriger können Sie mit praktisch jedem Reisedokument in die Türkei einreisen. Dazu zählen der (vorläufige) Reisepass, der Kinderreisepass sowie der (vorläufige) Personalausweis. ... mehr

Tolle Landschaften, angenehmes Klima, spannende Städte: Die Beliebtheit der Türkei als Reiseland hat viele Gründe.

Einreisebestimmungen Ägypten: Wichtige Infos für Reisende

Die Einreisebestimmungen für Ägypten sind für deutsche Staatsangehörige vergleichsweise streng. Als Tourist benötigen Sie ein Visum, der Personalausweis wird nicht immer akzeptiert. Näheres zu den Regelungen erfahren Sie im Folgenden. Reise nach Ägypten: Ein Visum ist Pflicht Zu den wichtigsten Einreisebestimmungen für Ägypten zählt das Visum. Als deutscher Staatsangehöriger dürfen Sie ohne Visum nicht in das Land einreisen. Sie können sich das Visum vor Reiseantritt in der ägyptischen Botschaft in Berlin oder in den Generalkonsulaten in Hamburg und Frankfurt ausstellen lassen. ... mehr

Die Einreisebestimmungen für Ägypten sind für deutsche Staatsangehörige vergleichsweise streng.

Einreisebestimmungen Norwegen: Was Sie wissen sollten

Norwegen ist ein spannendes Land für Touristen. Als deutscher Staatsangehöriger dürften Sie bei den Einreisebestimmungen kaum Schwierigkeiten haben. Bei den strengen norwegischen Zollbestimmungen sollten Sie jedoch vorsichtig sein. Einreisebestimmungen Norwegen: Am besten mit Reisepass Die Einreisebestimmungen für deutsche Touristen, die eine Reise nach Norwegen machen möchten, sind vergleichsweise locker. Sie können sowohl mit Ihrem Reisepass als auch mit Ihrem vorläufigen Reisepass einreisen. ... mehr

Norwegen ist ein spannendes Land für Touristen.

Reiserecht: Hotel muss keine Liegen für alle Gäste stellen

Die Unart, in der Hauptsaison noch vor dem Frühstück seinen Liegestuhl zu reservieren, könnte auch in den folgenden Saison Konjunktur haben. Denn Hotels sind nicht verpflichtet, jedem Hotelgast einen Liegestuhl zur Verfügung zu stellen, sagt die Reiserechtsexpertin Beate Wagner der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Gericht: Belegte Liegen kein Reisemangel Im Gespräch mit t-online.de beruft sich Wagner auf Urteile des Langerichts Klewe sowie des Amtsgerichts München. Beide Male entschieden die Gerichte zugunsten der Veranstalter, ein Reisemangel liege nicht vor. ... mehr

Die Unart, in der Hauptsaison noch vor dem Frühstück seinen Liegestuhl zu reservieren, könnte auch in den folgenden Saison Konjunktur haben.

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber


shopping-portal