Urlauber von Affen gebissen - kein Schmerzensgeld

Nach dem Angriff eines wilden Affen in einem Hotel in Kenia kann ein Urlauber aus München vor Gericht nicht mit Schadensersatz oder Schmerzensgeld rechnen. Das hat das Kölner Amtsgericht mitgeteilt. Der zuständige Richter erklärte in der mündlichen Verhandlung, der Kläger sei selbst für den Angriff des Affen verantwortlich. Denn der Urlauber aus München habe sich nicht an die geltenden Regeln in dem Hotel gehalten. Kein Schmerzensgeld für Kenia-Urlauber Der Geschäftsmann aus München hatte nach eigenen Angaben an dem Tag im Speisesaal des Hotels gefrühstückt. ... mehr

Nach dem Angriff eines wilden Affen in einem Hotel in Kenia kann ein Urlauber aus München vor Gericht nicht mit Schadensersatz oder Schmerzensgeld rechnen.

Reiserecht: Lange Hosen sind kein Reisemangel

Muss ein Urlauber beim Abendessen im Hotel gegen seinen Willen eine lange Hose tragen, gilt das nicht als Beeinträchtigung der Reise. Es gibt keine Erstattung. Das hat das Amtsgericht München in einem jetzt veröffentlichten Urteil entschieden. ... mehr

Muss ein Urlauber beim Abendessen im Hotel gegen seinen Willen eine lange Hose tragen, gilt das nicht als Beeinträchtigung der Reise.

Italien: Härtere Strafen für Verkehrssünder

Vor dem nächsten Italien-Urlaub sollten sich Selbstfahrer genau informieren. Denn ab sofort will Italiens Regierung mit harten Strafen gegen Raser und alkoholisierte Autofahrer vorgehen, besonders für Fahranfänger gelten harte Vorgaben. Zudem können Bußgeldsbescheide jetzt auch europaweit vollstreckt werden. Der ADAC nennt die wichtigsten Änderungen: Verkehrssünder in Italien: Bis 3200 Euro für Raser Verkehrsteilnehmer, die mehr als 40 Kilometer pro Stunde zu schnell fahren, zahlen 500 bis 2000 Euro Strafe. ... mehr

Vor dem nächsten Italien-Urlaub sollten sich Selbstfahrer genau informieren.

Stornierungsrecht für Russland-Reisen

Urlauber können Reisen in die von Wald- und Torfbränden betroffenen Gebiete Russlands nun in der Regel kostenlos stornieren. Entscheidend für das Kündigungsrecht wegen höherer Gewalt sei die Frage, ob die Reise erheblich beeinträchtigt ist, erklärte der Reiserechtsanwalt Martin Bollert aus Frankfurt. ... mehr

Urlauber können Reisen in die von Wald- und Torfbränden betroffenen Gebiete Russlands nun in der Regel kostenlos stornieren.

Fluglotsenstreik in Spanien: Die Rechte der Passagiere

Urlauber haben einen Anspruch auf eine Ersatzbeförderung, wenn ihr Flug wegen des Fluglotsenstreiks in Spanien ausfällt. Die Fluggesellschaften müssten außerdem festsitzende Reisende verpflegen und ihnen eine Übernachtung bezahlen, sagte Reiserechtsanwalt Paul Degott aus Hannover. Das schreibe die EU-Fluggastrechte-Verordnung vor. Die Mitglieder der spanischen Lotsengewerkschaft USCA haben Anfang der Woche einen Streik beschlossen. Dieser kann aus rechtlichen Gründen frühestens am 15. August beginnen. ... mehr

Urlauber haben einen Anspruch auf eine Ersatzbeförderung, wenn ihr Flug wegen des Fluglotsenstreiks in Spanien ausfällt.

Urlaubshorror: 20 Kakerlaken im Hotelzimmer sind okay

Wer viel reist, erlebt viel. Wer sehr viel reist, der lernt unfreiwillig auch viele Hotels mit Gammelfaktor kennen. Regelmäßig nach der Urlaubszeit sind die Gerichte mit Reiserechtsfällen beschäftigt - was sind Ihre Erfahrungen im Pauschalurlaub? Stimmen Sie oben rechts ab. Weitere skurrile Reiserechtsfälle können Sie hier nachlesen. Zehn bis zwanzig Kakerlaken im Hotelzimmer sind zu verkraften Zehn bis zwanzig Kakerlaken im Hotelzimmer? Sollten Urlauber auf Gran Canaria verkraften können, urteilte das Amtsgericht Kleve. ... mehr

Wer viel reist, erlebt viel.

Reise-Check-Karte informiert über Flug- und Fahrgastrechte

Wer kennt das nicht: Man steht am Flughafen und der Flug ist überbucht, zu spät oder fällt aus. Oder der gewünschte Zug kommt verspätet oder gar nicht am Bahnhof an. Der Anschlusszug ist weg, das Hotel muss telefonisch informiert werden oder die Abholer stehen sich die Beine in den Bauch. Verständlich, dass man als Passagier Dampf ablassen und eine Entschädigung möchte. Der Weg zum Infoschalter ist kurz, aber dann stellt sich die Frage: Welche Rechte habe ich eigentlich genau? ... mehr

Wer kennt das nicht: Man steht am Flughafen und der Flug ist überbucht, zu spät oder fällt aus.

Reiserecht: Veränderte Flugzeiten rechtfertigen Reiserücktritt

Wenn sich die Anreise durch eine Änderung der Flugzeit erheblich ändert, haben Urlauber das Recht, von ihrer Buchung zurückzutreten. Stornierung auch bei Vorverlegung des Flugs möglich Die Möglichkeit der Stornierung gilt auch dann, wenn der Abflugtermin so vorverlegt wurde, dass der Reisegast eine Nacht früher zum Abflughafen kommen muss. Im verhandelten Fall hatte der spätere Kläger eine 17-tägige Thailand-Reise gebucht. Der Abflug in Frankfurt sollte am frühen Nachmittag sein. Dann wurde die Abflugzeit auf morgens vorverlegt. ... mehr

Wenn sich die Anreise durch eine Änderung der Flugzeit erheblich ändert, haben Urlauber das Recht, von ihrer Buchung zurückzutreten.

Ölpest in Florida: Reisen nicht kostenlos stornierbar

Der Ölteppich im Golf von Mexiko nähert sich dem Nordwesten Floridas. Urlauber können deshalb nicht grundsätzlich gebührenfrei von gebuchten Reisen in den US-Bundesstaat zurücktreten. Ein Strandurlaub in den betroffenen Gegenden sei aber "mit Sicherheit kostenlos stornierbar", sagte Bettina Dittrich von der Verbraucherzentrale Sachsen in Leipzig. ... mehr

Der Ölteppich im Golf von Mexiko nähert sich dem Nordwesten Floridas.

Reiserecht: Airline haftet bei Flugausfällen nach technischem Defekt

Luftfahrtunternehmen haften für alle Flugausfälle, die durch technische Defekte verursacht werden. Das berichtet die "Neue Juristische Wochenschrift" unter Berufung auf ein Urteil des Amtsgerichts Frankfurt. Nach dem Richterspruch gilt dies auch dann, wenn nicht die Fluggesellschaft selbst, sondern andere Firmen für den Defekt verantwortlich sind (Az.: 29 C 2088/09). Fluggesellschaft haftet auch bei Fremdverschulden Das Gericht gab mit seinem Urteil der Schadenersatzklage eines Fluggastes statt. Der Kläger hatte sein Urlaubsziel in Hawaii erst mit zwei Tagen Verspätung erreicht. ... mehr

Luftfahrtunternehmen haften für alle Flugausfälle, die durch technische Defekte verursacht werden.

Kreuzfahrt-Stopps ausgefallen: Geld zurück

Wenn wichtige Zielorte einer Kreuzfahrt ausfallen, weil die Reiseroute geändert werden muss, ist das ein Reisemangel. Die Teilnehmer können dann darauf bestehen, nicht den vollen Preis bezahlen zu müssen. Wurde die Kreuzfahrt bei einem Reiseveranstalter gebucht, haftet dieser dafür. Das gilt auch dann, wenn ihn keine Schuld an den Mängeln trifft, zum Beispiel bei Schäden am Schiff durch stürmische See. So entschied das Landgericht Bonn (Az.: 10 O 17/09), berichtet die Deutschen Gesellschaft für Reiserecht in Wiesbaden in der Fachzeitschrift "ReiseRecht aktuell". ... mehr

Wenn wichtige Zielorte einer Kreuzfahrt ausfallen, weil die Reiseroute geändert werden muss, ist das ein Reisemangel.

Reisekataloge: Was die sprachliche Schönfärberei verschleiert

Die Reisekataloge locken mit traumhaften Bildern nebst schillernden Beschreibungen. Die Welt scheint nur aus "einsamen Naturstränden" und "neu eröffneten Hotels" in "lebhaften Ferienorten" zu bestehen. Doch Vorsicht: In Katalogen wird die Wahrheit gerne durch die Blume erzählt. Wer die Sprache richtig verstehen will, muss ein bisschen aufmerksamer lesen. Unser kleiner Wegweiser durchs Katalog-Latein enthüllt die Formulierungen der Prospektdichter. Klicken Sie sich durch die häufigsten Katalog-Floskeln. ... mehr

Die Reisekataloge locken mit traumhaften Bildern nebst schillernden Beschreibungen.

Öl-Katastrophe: Kein Stornorecht bei Florida-Reisen

Bereits gebuchte Urlaubsreisen nach Florida können aus Angst vor Öl an den Stränden derzeit nicht kostenfrei abgesagt werden. Zwar besteht die Gefahr, dass der Ölteppich im Golf von Mexiko bald auch die beliebten Ziele an Floridas Küsten erreicht. "Das Problem ist vorherzusagen, inwieweit dadurch der Badeurlaub am Strand beeinträchtigt wird", erklärte der Reiserechtler Paul Degott aus Hannover. "Man muss schon gucken, welche Region konkret betroffen ist." Solange das nicht absehbar ist, haben Pauschalurlauber kein Recht, auf Kosten des Veranstalters abzusagen. ... mehr

Bereits gebuchte Urlaubsreisen nach Florida können aus Angst vor Öl an den Stränden derzeit nicht kostenfrei abgesagt werden.

Griechenland-Krise: Ratgeber für Griechenland-Urlauber

Sonne, Meer und die Lässigkeit des Südens - das erhoffen sich Millionen Deutsche jedes Jahr vom Urlaub in Griechenland. Doch die Schuldenkrise, gewalttätige Demonstrationen und Streiks der Fluglotsen könnten den Traumurlaub zum Alptraum werden lassen. Wir sagen Ihnen, welche Rechte Urlauber jetzt haben. Geld zurück für Urlauber Touristen mit dem Ziel Athen dürfen nach Ansicht eines Experten derzeit ihren Reisevertrag kostenlos kündigen und vom Generalstreik betroffene Pauschalurlauber dürfen von ihrem Veranstalter Geld zurückfordern. ... mehr

Sonne, Meer und die Lässigkeit des Südens - das erhoffen sich Millionen Deutsche jedes Jahr vom Urlaub in Griechenland.

Flugabsage wegen Vulkanasche: Geld zurück für Passagiere

Die von den Flugverboten in Nord- und Westeuropa betroffenen Passagiere können von ihren Fluggesellschaften den kompletten Ticketpreis zurückfordern. Alternativ besteht ein Anspruch auf die kostenlose Umbuchung auf einen anderen Flugtermin, erläuterte der Reiserechtler Holger Hopperdietzel aus Wiesbaden. Airlines zahlen Geld zurück Von den Flugverboten betroffen waren am Donnerstag vor allem Reisende mit Zielen in Skandinavien und auf den britischen Inseln. Dort sorgte Vulkanasche in der Luft für die Schließung des gesamten norwegischen und britischen Luftraums. ... mehr

Die von den Flugverboten in Nord- und Westeuropa betroffenen Passagiere können von ihren Fluggesellschaften den kompletten Ticketpreis zurückfordern.

Reiserecht: Russen im Hotel sind kein Reisemangel

Was tun, wenn sich das Ferienparadies als Russenenklave entpuppt? Klagen, dachten sich die anderen Urlauber. Leider völlig erfolglos. Viele russische Gäste in einem Hotel sind kein Reisemangel. Selbst wenn 80 Prozent der Gäste Russen sein sollten, kann ein Pauschalreisender deswegen nicht den Reisepreis mindern, entschied das Landgericht Düsseldorf (Az.: 22 S 93/09). Mit Gästen anderer Nationalitäten müsse ein Reisender grundsätzlich rechnen. ... mehr

Was tun, wenn sich das Ferienparadies als Russenenklave entpuppt? Klagen, dachten sich die anderen Urlauber.

Easyjet: Rollstuhlfahrerin den Flug verweigert

Weil sie keine Begleitung hatte, wurde einer behinderten Passagierin der Flug mit Easyjet verweigert. Obwohl sich spontan jemand bereit erklärte, ihr im Fall einer Evakuierung zu helfen, musste sie die Maschine des Billigfliegers verlassen. Mitflug trotz spontaner Hilfe verweigert In Frankreich ist eine querschnittsgelähmte Passagierin von einem Flug der Billiglinie Easyjet ausgeschlossen worden, weil sie keinen offiziellen Helfer dabei hatte. Sie habe ganz normal für den Flug Paris-Nizza eingecheckt, sagte die 19-Jährige der Nachrichtenagentur AFP. ... mehr

Weil sie keine Begleitung hatte, wurde einer behinderten Passagierin der Flug mit Easyjet verweigert.

Reiserecht: Regierung darf Reisen verbieten

Die Bundesrepublik darf Bürgern die Reise in unsichere Länder verbieten und die Gültigkeit von Reisepässen einschränken. Drohen ein hohes Entführungsrisiko und damit hohe Lösegeldforderungen an Deutschland - ist ein Reiseverbot rechtens. Das entschied das Stuttgarter Verwaltungsgericht mit Eilbeschluss, wie die Behörde mitteilte (Az: 11 K 67/10). ... mehr

Die Bundesrepublik darf Bürgern die Reise in unsichere Länder verbieten und die Gültigkeit von Reisepässen einschränken.

Streit um Entschädigung

Beim gestrigen Lufthansa -Streik blieben die meisten Jets am Boden. Die Fluggesellschaft versucht, ihren Fluggästen mit Umbuchungen und Bahntickets weiterzuhelfen. Entschädigungen will sie nicht zahlen. Manche Juristen meinen: Das muss sie aber. # Wo ist der Flughafen "LHR"? ... mehr

Beim gestrigen Lufthansa-Streik blieben die meisten Jets am Boden.

Pleiten, Pech und Fische im Meer

Da musste einer Kurtaxe bezahlen, obwohl er nicht einmal in ein Taxi gestiegen war. Eine Familie war geschockt beim Anblick von Meeresbewohnern, und zwei Herren überschätzten eindeutig die Leistungen eines All-inklusive-Urlaubs - mit so mancher Reklamation dürften Urlauber wenig Aussicht auf Minderung oder gar Erstattung des Reisepreises haben. Weißer Sand und Fische im Meer Eine tierische Überraschung erlebte eine britische Familie: "Niemand hatte uns gesagt, dass im Meer Fische sein würden. ... mehr

Da musste einer Kurtaxe bezahlen, obwohl er nicht einmal in ein Taxi gestiegen war.

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe