Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber > Reisevorbereitung >

Knigge für die Reise in die USA

Andere Länder, andere Sitten: Knigge für die Reise in die USA

05.05.2011, 14:46 Uhr | ak (CF)

Knigge für die Reise in die USA. Reise-Knigge USA: dies sollten Sie beachten (Foto: dpa)

Reise-Knigge USA: dies sollten Sie beachten (Foto: dpa)

Andere Länder, andere Sitten. Dieser Satz sollte immer dann beherzigt werden, wenn Sie auf Reisen gehen. Bedenken Sie dabei, dass Verhalten, das in Deutschland als völlig normal gilt, in anderen Ländern negativ auffallen kann. Wenn Sie sich gut auf den Urlaub in Reiseländern wie beispielsweise den USA vorbereiten möchten, hilft oftmals ein sogenannter Reise-Knigge. Hier werden die wichtigsten Fragen zum richtigen Verhalten umfangreich beantwortet.

Worum handelt es sich bei einem sogenannten Reise-Knigge?

Benannt nach dem berühmten Benimm-Buch „Knigge“, geht es in einem Reise-Knigge um nichts anderes als das richtige Verhalten. Dabei werden beispielsweise die häufigsten Fettnäpfchen deutscher Touristen aufgelistet. Sie erhalten zusätzlich eine umfassende Einweisung, welche Verhaltensweisen Sie unbedingt vermeiden sollten. (Eine Reise in die USA sollte jeder einmal gemacht haben)

Welches Verhalten ist in den USA unangemessen?

In den USA ist vor allem das Verhalten gegenüber den Gesetzeshütern ein heikles Thema. In dem Land spielt Sicherheit eine große Rolle, und so sollten Sie sowohl die Fingerabdrucksammlung als auch die umfassenden Fragebögen am Flughafen ernst nehmen und sich keinesfalls zu Scherzen hinreißen lassen.

Auch Geschwindigkeitsbegrenzungen verstehen sich in den USA keineswegs nur als Richtwerte, sondern sollten exakt eingehalten werden. Und wenn Sie also einmal von einem Polizisten angehalten werden sollten, dann lassen Sie unbedingt die Hände gut sichtbar am Lenkrad.

Zudem findet sich in jedem Reise-Knigge für die USA der Hinweis, dass Ihr Verhalten nicht provokativ und schon gar nicht konfrontativ sein sollte, denn im „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ sind viele Menschen bewaffnet. Im Falle eines Überfalls sollten Sie also besser keine große Gegenwehr leisten. In manchen Regionen oder Stadtvierteln besteht erhöhte Gefahr von Überfällen. Informieren Sie sich besser vorher, welche Orte Sie meiden sollten.

Zuletzt sollten Sie wissen, dass Sie in der Öffentlichkeit keinerlei Alkohol offen mit sich herumtragen, konsumieren und auch nicht betrunken angetroffen werden dürfen. Beides ist in den USA strafbar. (Visum, Reisepass, Formulare: Reisevorbereitung in die USA)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Nur dieses Wochenende versandkostenfrei bestellen!
Code: GRATISVERSAND19 bei MADELEINE
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber > Reisevorbereitung

shopping-portal