Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps >

Zugspitzgletscher im Sommerschlaf

Zugspitzgletscher im Sommerschlaf

10.05.2011, 11:47 Uhr | t-online.de, dpa

Die Zugspitze ist wohl Deutschlands bekanntester Berg und zugleich einer der letzten Gletscher. Um ihn vor Umwelteinflüssen zu schützen, wird er auch in diesem Jahr wieder in eine Art Sommerschlaf versetzt. Zum Schutz vor Sonne und Regen wird der 2962 Meter hohe Zugspitze eine großflächige "Mütze" aus Planen und Folien verpasst. Bewundern Sie diese Maßnahme auch in unserer Foto-Show.

Über zwei Meter Schnee fehlen

"Es läuft gut", sagt Martin Hurm von der Bayerischen Zugspitzbahn Bergbahn, dem Betreiber der Skigebiete. Bis zum Mittwoch sollen rund 800 Quadratmeter Gletscherfläche sommerfest sein. Die Maßnahme ist notwendiger denn je. Denn auf dem Berg fehlen mehr als zwei Meter Schnee und wegen der Erderwärmung schwindet der Gletscher zusehends. Die Mitarbeiter der Zugspitzbahn decken ihn aber nicht nur aus Naturschutzgründen ab. Es geht auch um wirtschaftliche Interessen: Schließlich findet ein Teil des Skibetriebes auf der Zugspitze statt.

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal