Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber > Reise-Sicherheit >

Kreditkartenbetrug: So können Sie sich schützen

Reise-Sicherheit  

So schützen Sie sich vor Kreditkartenbetrug auf Reisen

23.05.2011, 16:07 Uhr | po (CF)

 Kreditkartenbetrug: So können Sie sich schützen. Lassen Sie Ihre Kreditkarte nie aus den Augen (Quelle: imago images/JuNiArt)

Lassen Sie Ihre Kreditkarte nie aus den Augen (Quelle: JuNiArt/imago images)

Im Zeitalter des bargeldlosen Bezahlens ist Kreditkartenbetrug eine mögliche Nebenerscheinung. Kreditkarten sind bei einer Reise ins Ausland ein bequemes und im Grunde auch sicheres Zahlungsmittel, da nicht so viel Bargeld mitgenommen werden muss. Leider kommt es aber immer mal wieder zu Betrug – nicht nur im Ausland. Wie Sie sich vor Kreditkartenbetrug schützen können, zeigen diese Tipps.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Der erste Schritt: Sperrung

Egal, ob Sie eine Ihrer Geldkarten verloren haben, der Geldautomat diese überraschend einbehalten hat oder ob sie Ihnen entwendet wurde – eine Sperrung der Kreditkarte sollte immer der erste Schritt sein. Sperren Sie das Zahlungsmittel umgehend telefonisch bei Ihrer Kreditkartenorganisation, Ihrem Kreditinstitut oder dem zentralen Sperrannahmedienst – die Telefonnummer lautet: + 49 116 116 (gebührenfrei in Deutschland, abweichende Gebühren aus dem Ausland).

Tipps zum Schutz gegen Kreditkartenbetrug

Wenn Sie sich im Vorwege vor Kreditkartenbetrug schützen möchten, sollten Sie einige Sicherheitstipps beherzigen, zu denen das Programm Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK) auf dessen Internetseite rät: Lassen Sie Ihre Kreditkarte nie aus den Augen; geben Sie die Karte demnach auch keinem Kellner mit, wenn dieser sich damit für den Bezahlvorgang entfernt.

Tipp: Wenn Ihnen der Kellner beim Bezahlen im Restaurant kein Kartenlesegerät an den Tisch bringen will, sollten Sie ihm mit der Karte unbedingt zum Tresen folgen. Mittlerweile gibt es so kleine Kopiergeräte, dass sie in eine Handfläche passen, daher sollten Sie Ihre Karte nach der Rückgabe genau kontrollieren. Sie sollten die Kreditkarte niemals – egal ob offen oder versteckt – an einem Ort liegen lassen.

Tipp: Verschließbare Innentaschen, direkt am Körper, sind die beste Wahl.

Wenn Sie Geld abheben, achten Sie auf das Umfeld des Geldautomaten: Auffällige Veränderungen oder Anbauten am Geldautomaten sollten Sie der Polizei melden. Stellen Sie sicher, dass Ihnen niemand während der Eingabe am Automaten auf die Finger schauen kann. Außerdem sollten Sie regelmäßig überprüfen, ob Ihre Karte noch bei Ihnen ist – besonders auf Reisen. Geben Sie Informationen Ihrer Kreditkarte auf keinen Fall an Dritte weiter – auch nicht an Amtspersonen oder Mitarbeiter von Geldinstituten.

Die Abrechnungen der Bank sind immer sorgfältig zu kontrollieren und etwaige Unregelmäßigkeiten sofort der Bank und gegebenenfalls auch der Polizei zu melden.

Sperrnummern für Kreditkarten

Visa: 0800 811 8440 international (R-Gespräch): +1-303-967-1096

MasterCard (nur Deutschland): 0800 819 1040 international (R-Gespräch): +1 636 722 7111

American Express: +49 69 97 97 1000 (personal)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber > Reise-Sicherheit

shopping-portal