• Home
  • Leben
  • Reisen
  • Reisetipps
  • Autoreisen
  • Tipps fĂŒrs Allradfahren im Urlaub: Über DĂŒnenkĂ€mme und einsame Wege


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextUS-Schauspielerin in Fluss ertrunkenSymbolbild fĂŒr einen TextSylt: Edelrestaurant muss schließenSymbolbild fĂŒr einen TextTanken bei uns gĂŒnstiger als bei NachbarnSymbolbild fĂŒr einen TextMann auf offener Straße erschossenSymbolbild fĂŒr einen TextSarah ĂŒber Liebescomeback von PietroSymbolbild fĂŒr einen TextJunge erschießt einjĂ€hriges MĂ€dchenSymbolbild fĂŒr einen TextSechs Profis stehen auf Kovacs Streichliste Symbolbild fĂŒr einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild fĂŒr einen TextUS-Star als Teenie vergewaltigtSymbolbild fĂŒr einen Text13-JĂ€hrige in Hessen vermisstSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserJulian Claßen mit fieser Anspielung?Symbolbild fĂŒr einen TextDieses StĂ€dteaufbauspiel wird Sie fesseln

Über DĂŒnenkĂ€mme und einsame Wege

srt, Fabian von Poser, SRT

03.08.2011Lesedauer: 3 Min.
Mit dem GelĂ€ndewagen durch WĂŒstensand zu fahren gibt dem Urlaub Abenteuerflair.
Mit dem GelĂ€ndewagen durch WĂŒstensand zu fahren gibt dem Urlaub Abenteuerflair. (Quelle: Fabian v. Poser/SRT)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Über DĂŒnenkĂ€mme in der Sahara, am Strand entlang, durch ein naturbelassenes GelĂ€nde: Allradfahren im Urlaub erzeugt ein ganz besonderes Abenteuerflair. Doch Touren durch unwegsame Gegenden bergen selbst mit einem GelĂ€ndewagen Gefahren. Wir sagen Ihnen, wie Sie heil an Ihrem Ziel ankommen. Sehen Sie tolle Bilder von Touren durch Namibia auch in unserer Foto-Show.

Erlebnis in weichem Terrain

Abseits ausgebauter Straßen zu fahren, ist ein großes Erlebnis. Gerade im Urlaub wollen viele mit dem Wagen einfach mal raus in die Natur - und ĂŒberschĂ€tzen sich dabei. Egal, ob es nur abends in Spanien an einem abgelegenen Strandabschnitt ist, auf einem einsamen Weg in Griechenland oder zwischen den mĂ€chtigen DĂŒnen der Sahara in Ägypten, Tunesien oder Marokko: Die Gefahr stecken zu bleiben, ist fĂŒr Off-Road-Neulinge groß. Nicht selten kommen Mensch und Fahrzeug dabei sogar zu Schaden. Wer bei Sandfahrten einige einfache Dinge beachtet, der kann sich den Ärger in weichem Terrain jedoch ersparen.

Weniger Luft im Reifen vergrĂ¶ĂŸert die AuflageflĂ€che

Schon vor der Fahrt sollte man sich vergewissern, alle wichtigen AusrĂŒstungsgegenstĂ€nde an Bord zu haben. Wenn es durch tiefen Sand geht, sind Sandbleche, ein guter Wagenheber mit massivem Holzbrett als AuflageflĂ€che, eine Sandschaufel, ein leistungsstarker Kompressor und ein Luftdruckmesser mit genauer Anzeige die Minimalausstattung. Das Wichtigste bei Sandfahrten sind Vierradantrieb, der richtige Reifendruck und vorausschauendes Fahren. Den Vierradantrieb sollte man vor einer Sandfahrt einschalten, egal, wie tief der Sand ist. FĂŒr den Reifendruck gilt: Vor der Einfahrt in einen sandigen Wegabschnitt oder sogar in ein DĂŒnenfeld gilt es Luft abzulassen, um eine grĂ¶ĂŸere AuflageflĂ€che zu haben und weniger schnell einzusinken. Der optimale Luftdruck liegt je nach Beladungszustand des Fahrzeugs und Sandbeschaffenheit zwischen 0,8 und 1,5 Bar. Den Luftdruck sollte man regelmĂ€ĂŸig kontrollieren, denn die Reibung und der heiße Sand lassen ihn wĂ€hrend der Fahrt wieder ansteigen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Schon kommt die nÀchste Krise
In der EuropÀischen Zentralbank in Frankfurt wird Europas Geldpolitik gemacht.


Beim Anhalten Handbremse nicht vergessen

Das vorausschauende Fahren schließlich lernt man mit der Zeit. Folgende Tipps können dennoch hilfreich sein: Beim Durchfahren des Sandes sollte man stets das vorausfahrende Fahrzeug beobachten - es gibt einem Auskunft ĂŒber SchlĂ€ge, Löcher und Senken. Weiß man nicht, was hinter einer Erhebung oder einem DĂŒnenkamm kommt, ist es am besten, noch vor dem Sandberg oder der DĂŒne anzuhalten und zu Fuß einen Blick auf die andere Seite zu werfen. Achtung: HĂ€lt man an einer SchrĂ€ge, auf keinen Fall vergessen, die Handbremse anzuziehen.

WĂ€hrend der Fahrt nicht den Gang wechseln

Um ĂŒber eine Anhöhe oder einen DĂŒnenkamm zu kommen, ist die richtige Mischung aus Drehmoment und Kraft nötig - mit zu viel Kraft fliegt man ĂŒber die DĂŒne, mit zu wenig bleibt man stecken. Je nach GefĂŒhl sollte man ganz normal im ersten, zweiten oder dritten Gang anfahren oder gleich Untersetzung einschalten. In tiefem Sand ist es besser, den Gang nicht wĂ€hrend der Fahrt zu wechseln, da man sonst an Drehmoment verliert.

Mit schleifender Kupplung ĂŒber Tiefsandstellen

Wer in der Ebene zu einer Tiefsandstelle gerĂ€t, der sollte Vollgas geben und durchfahren. Wenn man sich mittendrin befindet und merkt, dass der Wagen langsamer wird, keinesfalls schalten oder vom Gas gehen, sondern mit schleifender Kupplung (geht meist nur wenige Sekunden) noch möglichst viele Meter fahren - vielleicht reicht es noch bis zum nĂ€chsten festen Untergrund. Sobald sich der Wagen eingrĂ€bt, sollte man sofort vom Gas gehen, sonst verschlimmerst sich die Lage. Wer nicht am Scheitel des Sandbergs stecken bleiben möchte, der sollte immer soweit ĂŒber den DĂŒnenkamm fahren, dass der Schwerpunkt des Autos bereits herĂŒber ist. Die Grundregel lautet: HinterrĂ€der im Kamm eingraben, nicht VorderrĂ€der.

Im Notfall freischaufeln

Bei der Abfahrt von einem Sandberg ist es ratsam, keine scharfen Kurven zu fahren, da dann das Risiko eines Überschlags droht. Auch sonst gilt es, keine waghalsigen Manöver zu machen, da ein schwach aufgeblasener Reifen schnell von der Felge rutscht. Bleibt man dennoch einmal stecken, heißt es: Mit viel GefĂŒhl Gas geben, da sich die RĂ€der sonst noch tiefer in den Sand eingraben. Wenn vorwĂ€rts nicht geht, dann hilft es meist, es rĂŒckwĂ€rts zu versuchen. Im Zweifelsfall kann man vorher noch einmal Luft ablassen, um die AuflageflĂ€che der Reifen weiter zu vergrĂ¶ĂŸern. Oder man benutzt gleich die Sandbleche. Hilft das alles nichts, dann gibt es nur noch eine Möglichkeit, um wieder freizukommen: schaufeln, schaufeln, schaufeln.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
GriechenlandMarokkoNamibiaReifenSpanienTunesienÄgypten
Ratgeber

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website