Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber > Reisevorbereitung > Reiseorganisation >

Reiserücktrittsversicherung - Falls Sie doch nicht reisen können

Reiserücktrittsversicherung: Falls Sie doch nicht reisen können

17.02.2012, 15:58 Uhr | ah (CF)

Da man nie weiß, was in der Zeit zwischen der Buchung und dem Beginn des Urlaubs geschieht, lohnt sich eine Reiserücktrittsversicherung. Damit sind Sie versichert, wenn Sie aus irgendwelchen Gründen die Reise nicht antreten können. Diese Versicherung ist zum einen sinnvoll für Frühbucher, aber auch bei Last-Minute-Angeboten sollten Sie über einen Abschluss nachdenken, da es immer zu Notfällen kommen kann.

Wann greift die Reiserücktrittsversicherung?

Es gibt viele Ereignisse, welche daran hindern, die geplante Reise anzutreten. In diesem Fall übernimmt die Reiserücktrittsversicherung die entstanden Kosten. Wichtig ist, dass die Situation nicht direkt selbst verschuldet ist. So kommt die Versicherung bei Schwangerschaft, Tod, schwerer Erkrankung, Unfall, Impfunverträglichkeit, Wohnungseinbruch oder bei Schäden am Eigentum auf. Auch die Einberufung zum Wehr- oder Zivildienst sind mögliche Gründe, jedoch unterscheiden sich die Versicherungen in den Details. Da diese Gründe ohne Schuld entstanden sind, sollten Sie beim Eintreten sofort das Reisebüro und den Versicherungsanbieter unterrichten. Dadurch wird der Schaden eventuell reduziert und kann sofort abgewickelt werden. Auf diese Weise können Sie auch schneller mit der Erstattung rechnen. Allerdings übernehmen diese nicht die komplette Summe, sondern meist etwa 80%. Die meisten Anbieter haben gleiche oder ähnliche Bedingungen, wann eine Erstattung gezahlt wird.

Abschluss der Reiserücktrittsversicherung

Es gibt zwei Möglichkeiten, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Meist wird diese zusammen mit der Reise im Reisebüro gebucht. Dort können Sie sich über den Beitrag und die Erstattung ausführlich informieren. Frühbucher können diese ebenfalls nach der Buchung abschließen. Das können Sie im Reisebüro machen oder direkt bei einer anbietenden Gesellschaft. Der fällige Beitrag ist in den meisten Fällen vom Wert der gebuchten Reise abhängig.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Palazzo-Trend: farbenfroh, an- gesagt & locker geschnitten
zu den Palazzo-Hosen bei C&A
Anzeige
Mieten statt kaufen: „Technik-Trends, die du brauchst“
OTTO NOW entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber > Reisevorbereitung > Reiseorganisation

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe