Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber >

Was einen guten Reiseleiter ausmacht

Reiseleitung  

Was einen guten Reiseleiter ausmacht

04.12.2013, 14:51 Uhr | me (CF)

Was einen guten Reiseleiter ausmacht. Ein Reiseleiter sorgt für einen stressfreien Urlaub (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ein Reiseleiter sorgt für einen stressfreien Urlaub (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ein Reiseleiter, der seinen Job gut macht, ist erster Ansprechpartner bei allen Fragen und Problemen rund um den Urlaub. Er kennt sich vor Ort aus, kann Tipps zu Land und Leuten geben und kümmert sich um organisatorische Dinge. Was Sie tun können, wenn die Reiseleitung diese Qualifikationen nicht aufweist, erfahren Sie hier.

Wertvolle Tipps vom Reiseleiter

Wenn Sie exotische Länder ansteuern oder sich an Ihrem Urlaubsort noch nicht auskennen, ist die Hilfe durch eine orts- und sprachkundige Person besonders wertvoll. Gut, wenn Sie einen Reiseleiter haben, der nützliche Tipps zu Restaurants, Ausflugszielen, Autovermietungen, Sitten und Gebräuchen geben kann.

Bereits bei ihrer Ankunft sollte Sie der Reiseleiter in Empfang nehmen und über wichtige Details Ihres Aufenthaltes informieren: Wann gibt es im Hotel Frühstück, wann das Abendessen? Welche Ausflüge sind geplant? Wo finden Sie den schönsten Strand? Auch wenn es einmal Probleme gibt, zum Beispiel mit einer defekten Wasserspülung in Ihrem Zimmer, ist der Reiseleiter Ihr Ansprechpartner.

Ausflüge mit dem Reiseleiter: Er kümmert sich um alles

Wenn Sie im Urlaub sind, möchten Sie Entspannung finden und sich um möglichst wenig kümmern. Gut, wenn Sie einen kompetenten Reiseleiter haben. Er organisiert Ausflüge, bucht Tickets und kümmert sich um viele weitere organisatorische Dinge hinter den Kulissen - damit Ihr Urlaub perfekt wird.

Reiserecht: Darauf können Sie bestehen

Im Idealfall sollte der Ansprechpartner regelmäßige Sprechstunden anbieten und bei besonderen Anliegen auch außerhalb dieser Zeiten schnell erreichbar sein. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass Sie den Reiseleiter auch verstehen.

Die meisten Veranstalter garantieren eine deutschsprachige und kundige Reiseleitung. Werden diese Versprechungen jedoch nicht eingehalten, können Sie dies als Mängel beim Veranstalter deklarieren und auf eine Teilrückzahlung des Reisepreises bestehen.

Dem ADAC zufolge schwankt die Höhe der Erstattung je nach Gerichtsurteil zwischen fünf und 20 Prozent. Wie der "Stern" betont, sollten Sie Reklamationen so früh wie möglich einreichen – desto besser stehen Ihre Chancen für eine finanzielle Entschädigung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: