Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Flugreisen >

Flugzeug-Anekdoten: "Lernen Sie Ihren Piloten kennen"

...

Blick ins Bordmagazin: "Lernen Sie Ihren Piloten kennen"

09.12.2011, 15:55 Uhr | Spiegel Online

Flugzeug-Anekdoten: "Lernen Sie Ihren Piloten kennen". Wenn Piloten Witze über die Sprechanlage machen, kann nicht jeder Passagier darüber lachen. (Foto: dpa)

Wenn Piloten Witze über die Sprechanlage machen, kann nicht jeder Passagier darüber lachen. (Foto: dpa)

Eine Anekdote aus den Zeiten, als man manchmal das Gepäck außerhalb der Maschine identifizieren musste: Wir sitzen abflugbereit in der Maschine, als der Purser durchsagt: "Mr. Samsonite, würden Sie bitte Ihr Gepäck identifizieren?" Gelächter. Weitere Durchsage im beleidigten Tonfall: "Er heißt tatsächlich Mr. Samsonite!"
Waltraut A. Heidenreich

Pilot als Männermodel

Auf einem Flug von Venezuela nach Frankfurt sagte der Purser: "Normalerweise lernen Sie Ihren Piloten nie persönlich kennen. Wir von Condor wollen das jetzt ändern und Ihnen in unserem Bordmagazin unseren heutigen Piloten vorstellen. Also: auf Seite 76 finden Sie alles, was Sie über unseren Piloten wissen wollen. Viel Vergnügen!" Auf der Seite sah man ein nacktes Model - es war eine Reklame für ein neues Herren-Parfüm! Ich habe selten eine große, vollbesetzte Maschine so kollektiv lachen gehört.
Sonja Scholze

Geschiedener Flugkapitän

Auf dem Flug von München nach Hamburg im Winter 2010 meldete sich während des Anfluges auf Hamburg der Kapitän: "Meine sehr verehrten Damen und Herren, das Wetter in Hamburg ist kalt, windig, ungemütlich - quasi wie meine Ex-Frau!"
André Vosgrau

    Kanadische Crew und ihr Amerika-Bild

    Auf einem Flug von Chicago nach Saskatoon in Kanada zog die kanadische Crew vom Leder. Da die Maschine mit rund 50 Passagieren nicht die allergrößte war und die Flugziele wohl eher uninteressant für die Flughafenmitarbeiter in Chicago waren, wurde ihr ein Platz ganz am Ende des Terminals zugewiesen. Anscheinend war das schon oft passiert, denn nachdem wir gestartet waren und sich die Flugbegleiterin vergewissert hatte, dass keine US-Amerikaner an Bord waren, sagte sie: "So, Leute, wir haben jetzt endlich diesen verdammten Flughafen und die ganzen Arschlöcher hier verlassen, lasst uns bloß schnell weg hier. Zu blöd, dass wir heute Abend noch zurückfliegen müssen - ich wünschte, ich könnte in Saskatoon bleiben." Der Kapitän ergänzte: "Chicago ist mein größter Albtraum, jedesmal wenn ich dorthin fliegen muss, ist das die reinste Bestrafung! An alle Amis, auch wenn ihr mich nicht mehr hören könnt: Ja, Kanadier benutzen tatsächlich Flugzeuge, wir benutzen keine fliegenden Teppiche!"
    Viola Winkels, Heilbad Heiligenstadt

    Die verdammte Cockpit-Tür

    Auf einem Flug mit Hamburg Airlines 2003 von Mallorca zurück nach Stuttgart: Die Piloten ließen bei der Landung die Cockpittür offen, damit die Passagiere zusehen konnten. Kurz nach dem Aufsetzen der Maschine schlug die Cockpittür, die nur von einem Gummistopper gehalten worden war, mit einem lauten Knall zu. Der Kapitän rief über den Lautsprecher: "Scheiße, verdammte Scheiße noch mal!" Einigen Passagieren wich die Farbe aus dem Gesicht. Mit ein paar Sekunden Verzögerung kam dann die Auflösung: "Jetzt ist mir doch tatsächlich die verdammte Tür zugefallen", sagte der Pilot.
    Marc Fiedler

    Lesen Sie weiter:

    1. Teil: "Jetzt können Sie glücklich sterben"

    2. Teil: Blick ins Bordmagazin: "Lernen Sie Ihren Piloten kennen"

    3. Teil: Brachiales Manöver: "Festhalten! Wir starten!"

    Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

    Liebe Leserinnen und Leser,

    wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

    Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
    Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

    Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

    Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

    Ihr Community-Team

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht
    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail

    Anzeige
    Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
    jetzt bestellen auf NIVEA.de
    Anzeige
    Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
    gefunden auf otto.de
    Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

    shopping-portal
    Das Unternehmen
    • Ströer Digital Publishing GmbH
    • Unternehmen
    • Jobs & Karriere
    • Presse
    Weiteres
    Netzwerk & Partner
    • Stayfriends
    • Erotik
    • Routenplaner
    • Horoskope
    • billiger.de
    • t-online.de Browser
    • Das Örtliche
    • DasTelefonbuch
    • Erotic Lounge
    • giga.de
    • desired.de
    • kino.de
    • Statista
    Telekom Tarife
    • DSL
    • Telefonieren
    • Entertain
    • Mobilfunk-Tarife
    • Datentarife
    • Prepaid-Tarife
    • Magenta EINS
    Telekom Produkte
    • Kundencenter
    • Magenta SmartHome
    • Telekom Sport
    • Freemail
    • Telekom Mail
    • Sicherheitspaket
    • Vertragsverlängerung Festnetz
    • Vertragsverlängerung Mobilfunk
    • Hilfe
    © Ströer Digital Publishing GmbH 2018