Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber >

Skilift - So kommen Sie sicher nach oben

Skilift: So kommen Sie sicher nach oben

13.02.2012, 14:27 Uhr | rk (CF)

Der sichere Umgang mit dem Skilift ist selbst in kleinen Wintersportgebieten Pflicht. Obwohl Unfälle in Verbindung mit den Beförderungsmitteln erfreulicherweise nur selten geschehen, sollten sich selbst erfahrene Skiläufer gewisse Verhaltensregeln und Vorsichtsmaßnahmen in Erinnerung rufen.

So sorgen Sie für Sicherheit

Das größte Gefahrenpotenzial besteht beim Aufsteigen auf den Sessel-Skilift: Da die Sitze fortwährend weiterfahren, kann es passieren, dass vor allem ältere Wintersportler nicht rechtzeitig auf die Sitzfläche gelangen und aus dem Gleichgewicht geraten. Anfänger stolpern hingegen häufig vor Aufregung, womit ziemlich schnell der nachfolgende Verkehr behindert wird. Daher gilt: Beim Aufsteigen auf den Skilift sollten Sie konzentriert und nicht außer Puste sein. Passen Sie die Gondel punktgenau ab – im Zweifelsfall verpassen Sie lieber eine und nehmen die nächste. (Skigymnastik: Machen Sie sich fit für den Urlaub)

Während der Fahrt halten Sie möglichst still und drehen sich auch nicht nach hinten um, um Ihren nachfolgenden Freunden oder Verwandten zuzuwinken. Die Skier halten Sie dabei kerzengerade in Fahrtrichtung. Wichtig: Halten Sie die Stöcke in der Mitte und nicht an der jeweiligen Schlaufe fest. Vorsicht ist auch beim Ausstieg geboten: Den Sicherheitsbügel lösen Sie erst nach dem Erreichen des entsprechenden Hinweisschildes. Kommen Sie dabei nicht aus der Ruhe und schauen Sie, dass Sie mit den Skiern gleichmäßig auf den Boden aufkommen und sich nicht verheddern. Kinder mit einer Körpergröße von unter 1,25 Metern dürfen nur in Begleitung eines Erwachsenen in den Sessellift. Beachten Sie, dass nicht alle Liftbetreiber über eine Kindersicherung verfügen. (Blau, rot, schwarz: Was bedeuten die Farben auf den Skipisten?)

Augen auf beim Schlepplift

Während Sie im klassischen Sessel-Skilift nicht viel falsch machen können, erfordert der Schlepplift eine gewisse Routine: Nehmen Sie die Skistöcke zuvor in die äußere Hand und greifen Sie mit der anderen nach dem Schleppbügel. Beim Start gibt es einen kurzen Ruck, bei dem man sich mit den Skiern verheddern kann – achten Sie hier ganz bewusst auf eine gerade Ausrichtung des Sportgeräts in Fahrtrichtung.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber

shopping-portal