Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Familienurlaub >

Ferien bei den Großeltern: So klappt der Urlaub

Sommerferien  

Ferien bei den Großeltern: Tipps

15.07.2016, 13:08 Uhr | cw (CF)

Ferien bei den Großeltern: So klappt der Urlaub. Ferien bei den Großeltern machen den meisten Kindern Spaß - trotzdem müssen Sie sich an gewisse Regeln halten. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ferien bei den Großeltern machen den meisten Kindern Spaß - trotzdem müssen Sie sich an gewisse Regeln halten. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

In den Ferien ist ein Urlaub bei den Großeltern für Kinder etwas ganz Besonderes. Damit alle Beteiligten die Zeit genießen können, sollten im Vorfeld klare Absprachen getroffen werden.

Auch bei den Großeltern gibt es Regeln

Zu Hause wissen Kinder recht genau, was sie dürfen und was nicht. Steht etwa in den Sommerferien ein Familienurlaub bei den Großeltern an, können sich die Kleinen häufig über zusätzliche Freiheiten freuen. Sie dürfen vielleicht ein wenig länger vor dem Fernseher sitzen bleiben oder ein Bonbon zusätzlich naschen. Doch die Kinder müssen von Anfang an verstehen, dass auch bei den Großeltern klare Regeln herrschen. So darf vielleicht im Garten nicht überall Fußball gespielt werden, oder Oma und Opa wollen auf ihre Mittagsruhe nicht verzichten. Diese und andere Aspekte sollten mit den Kindern frühzeitig besprochen werden. Wichtig sind außerdem klare Absprachen zwischen Eltern und Großeltern. Die Verantwortung für die Erziehung liegt schließlich weiter bei den Eltern. Grundsätzliche Verbote sollten daher auch die Großeltern beachten.

Die Tage planen

Damit die Ferien bei den Großeltern für die Kinder interessant wird, sollten sich Oma und Opa im Vorfeld ein Beschäftigungsprogramm für die Kleinen überlegen. Manchmal kann es sehr spannend sein, die Natur zu erkunden oder auf dem Dachboden nach verborgenen Schätzen zu suchen. Doch auch der eine oder andere Ausflug sollte auf dem Programm stehen, damit keine Langeweile beim Nachwuchs aufkommt. Nicht zuletzt bieten der heimische Garten oder ein Park in der Nähe unzählige Möglichkeiten, sich die Ferienzeit angenehm zu vertreiben.

Die besten Mittel gegen Heimweh

Ein Urlaub bei den Großeltern bedeutet für viele Kinder die erste längere Trennung von den Eltern. Wenn sich das Heimweh einstellt, können Vater und Mutter ihre Kleinen per Telefon trösten. Es ist außerdem hilfreich, wenn die Kinder ihr liebstes Stofftier und anderes vertrautes Spielzeug in den Familienurlaub mitnehmen. Und wenn die Großeltern nicht allzu weit entfernt wohnen, kann vor dem Urlaub schon einmal ein Probe-Wochenende veranstaltet werden. So fällt den Kindern die vorübergehende Trennung von den Eltern später leichter. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal