Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber >

Abenteuerreise: Auf Island in einen Vulkan klettern

Reisetipps  

Abenteuerreise: Auf Island in einen Vulkan klettern

12.10.2012, 13:16 Uhr | aw (CF)

Eine Abenteuerreise auf Island kann zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Als besonderes Highlight gelten die Vulkan-Touren, die Sie ein Stückchen näher zum Mittelpunkt der Erde führen.

Island – Insel der Vulkane

Die Vulkane auf Island haben schon so manche Schlagzeile geprägt. Es ist noch gar nicht lange her, da legte eine gewaltige Aschewolke den europäischen Flugverkehr lahm. Wenn die Lava spuckenden Riesen erst einmal richtig loslegen, können ganze Kontinente in Not sein. Was einerseits gefährlich ist, macht die Insel andererseits zum naturgewaltigen Schauspiel.

Auf Island rumort es ständig unter der Erde. Über 30 aktive Vulkane verzeichnet die Insel momentan. Sie bieten einen Ehrfurcht einflößenden Anblick, den viele Urlauber erleben möchten. Jedes Jahr besuchen laut dem Nachrichtenportal "Der Westen" allein rund 50.000 Deutsche die Insel. 

Die Isländer haben diese Tatsache schon längst für sich entdeckt und bieten daher die unterschiedlichsten Touren in die abgelegensten Winkel der Natur an. Vom eleganten Kurhotel bis zur einfachen Blockhütte ist für jeden die passende Abenteuerreise auf Island dabei. (Rucksackreisen: Urlaub nur mit Marschgepäck)

Abenteuerreise auf Island

Ein Urlaub auf der Insel nahe dem nördlichen Polarkreis kann ein Erlebnis für das ganze Leben sein. Besonders die Touren zu den Vulkanen sind für viele Urlauber interessant. Dabei können Sie entweder mit dem Jeep beispielsweise das Äußere der Lavaungetüme erkunden oder direkt in einen Vulkan steigen. Einer davon ist der Thrihnukagigur, der circa eine Stunde von Reykjavik entfernt liegt. Seit fast 4.000 Jahren ist der Vulkan nicht mehr ausgebrochen und bietet seinen Besuchern einen abenteuerlichen Abstieg. 120 Meter geht es mit einer Liftkonstruktion in die Tiefe, bis Sie am Boden die Magmakammer in voller Pracht bewundern können. 

Im Inneren des Vulkans sind die Spuren der Ausbrüche immer noch zu sehen. In vielen beeindruckenden Farben leuchtet das Gestein. Wer sich für einen Urlaub mit einem Abstieg in einen Vulkan begeistern kann, muss sich jedoch auf die Sommermonate beschränken. Bereits Ende August wird es für Touren in den Thrihnukagigur zu kalt. Doch auch ohne Vulkan lässt sich feststellen: Eine Abenteuerreise auf Island lohnt sich Sommer wie Winter. (Abenteuerreisen mit Kindern: Das sollten Sie beachten)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber

shopping-portal