Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Flugreisen >

"Huch, zu wenig Sprit!" - Airline-Personal darf Witze machen

...

"Huch, zu wenig Sprit!" - Airline-Personal darf Witze machen

07.02.2013, 10:28 Uhr | dpa-tmn

"Huch, zu wenig Sprit!" - Airline-Personal darf Witze machen. Manches Flug-Personal glänzt als Entertainer (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Manches Flug-Personal glänzt als Entertainer (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

"Ob der Sprit reicht, werden wir schon merken" - solche lustig gemeinten Ansagen von Piloten, Crew oder Bodenpersonal kommen nicht bei jedem Fluggast gut an. Rechtlich verboten seien sie aber nicht, sagt der Reiserechtler Paul Degott aus Hannover. Zwar könnten Passagiere vor Gericht theoretisch eine Minderung oder Rückzahlung des Reisepreises verlangen, wenn sie wegen der Fluggesellschaft in Todesangst geraten sind. Um Geld zurückzubekommen, muss aber schon mehr passieren als ein paar schlechte Scherze. Einige Anekdoten aus der Welt des Fliegens finden Sie auch in unserer Klick-Show.

Urlaub ohne Erholung

Im Juli 2008 gab der Bundesgerichtshof (BGH) einem Passagier Recht, der wegen einer Notlandung - die aber letztlich glimpflich ausging - nach eigenen Angaben Todesängste ausgestanden hatte (Az.: X ZR 93/07). Nach Ansicht der Richter hatte er trotzdem Anspruch auf Rückzahlung des Reisepreises, weil der große Schreck den Erholungseffekt des Urlaubs zunichte gemacht habe. "Ein Scherz reicht aber eher nicht aus", vermutet Degott. "Der ist mit solchen gewährleistungsrechtlichen Kategorien kaum zu fassen."

Scherze keine Seltenheit

Lustig gemeinte Ansagen beim Check-In oder scherzhafte Durchsagen während des Fluges sind keine Seltenheit. Das Buch "Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt: Kurioses aus dem Cockpit" schildert derartige Erlebnisse von Passagieren. Eine Frau berichtet darin etwa von einem Flug, auf dem die Stewardess plötzlich schrie: "Oh mein Gott, die Tragfläche!". Dann habe die Flugbegleiterin gestanden: "Ich wollte das immer schon mal machen. Entschuldigen Sie. Wir werden in Kürze mit dem Servieren der Bordgetränke beginnen." Auch die Airlines selbst verbieten ihren Mitarbeitern solche Späße in der Regel nicht ausdrücklich, sondern setzen auf gesunden Menschenverstand ihres Personals. "Wenn etwa Gäste mit Flugangst eh schon arg angespannt sind, will man das ja nicht noch durch Scherze verstärken", sagt Lufthansa-Sprecher Michael Lamberty.

Piloten haben keine Vorgaben

Piloten der Airline hätten keine Vorgaben für ihre Ansagen vor dem Start und während des Fluges, sagt Lamberty. Für die Kabinencrew gebe es dagegen sogenannte Ansagenbücher, in denen steht, wie sie zum Beispiel den Sitzgurt, die Schwimmwesten oder die Notausgänge erklären müssen. Oft sei der Wortlaut sogar gesetzlich vorgegeben. Aber die Flugbegleiter dürften auch davon abweichen - in Maßen. In bestimmten Situationen sei eine lockere Ansage schon mal okay. "Zum Beispiel um die Gäste bei einer Verspätung mit einem Lächeln zu versöhnen. Wie oft an Bord, kommt es auch hier aufs Fingerspitzengefühl an."

Quiz & Spiele

Wie gut kennen Sie Deutschland?

Erholung in Bad Wörishofen

Testen Sie Ihr Wissen mit unserem Dart-Spiel und vielleicht lernen Sie auch noch etwas dazu.
zum Deutschland-Dart-Spiel

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie ein Fan von t-online.de Reisen!

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018