Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Familienurlaub >

Sorglos in die Ferien: All Inclusive Familienurlaub

Familienurlaub  

Sorglos in die Ferien: All Inclusive Familienurlaub

14.11.2013, 16:31 Uhr | se (CF)

Der Ruf von All inclusive-Pauschalreisen hat in den letzten Jahren gelitten. Dennoch bleibt dieses Modell eine preiswerte Alternative für den Familienurlaub.

Pauschalreise mit Kalkulationsgrundlage

Überfüllte Bettenburgen, zweitklassige Verpflegung, viel Alkohol – der Ruf der All Inclusive-Hotels war schon einmal besser. Wie so oft darf man nicht grundsätzlich urteilen: Fernab der überfüllten Massentourismushotels gibt es durchaus auch kleinere, ruhigere All Inclusive-Anlagen mit einem guten Service und vergleichsweise hohem Verpflegungsstandard. Auf die Verpflegung kommt es bei All Inclusive-Angeboten nämlich an: Neben den drei Hauptmahlzeiten sind in der Regel alle Snacks (zum Beispiel Kaffee und Kuchen) sowie Cocktails und sonstige alkoholische Getränke zwischendurch im Preis inklusive.

Manche Hotels schnüren zusätzlich noch ein Paket aus Freizeit- und Sportdienstleistungen. Gerade Familien mit einem eingeschränkten Reisebudget erhalten dadurch eine verlässliche Kalkulationsgrundlage und vor allem eine Rundumversorgung, der es an nichts mangelt. Wer schon Mal eine klassische Pauschalreise mit Halb- oder Vollpension angetreten hat, weiß, dass man für die Tischgetränke am Abend in 7 bis 14 Tagen einen guten dreistelligen Betrag bezahlen kann.

Familienurlaub ohne Fallstricke

Da der Begriff „All Inclusive“ nicht weltweit einheitlich geregelt ist, kommt es auf die Auslegung der jeweiligen Herberge an. Sie sind dementsprechend gut damit beraten, das genaue Leistungsspektrum vor der Buchung in Augenschein zu nehmen. Die Unterschiede können hier beträchtlich sein und betreffen vor allem Details: Manche Hotels verlangen für Babyutensilien wie Klappbett, Wickelauflage und Babyfon Gebühren, während sie bei anderen All Inclusive-Häusern kostenfrei zur Verfügung gestellt werden. Auch Zusatzleistungen wie die Benutzung des Tennisplatzes oder der hoteleigenen Kegelbahn werden unterschiedlich gehandhabt.

Damit der Familienurlaub für alle Beteiligten zum Vergnügen wird, favorisieren Sie insbesondere familienfreundliche Hotels. Solche veranstalten abends keine ausschweifenden Partys, die einen um die Nachtruhe bringen, und bieten Nicht-Schwimmer-Pools oder Kinderbetreuungen an. Ein wichtiges Entscheidungskriterium sind die Bewertungen des ins Auge gefassten Hotels bei den einschlägigen Meinungsportalen. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal