Sie sind hier: Home > Leben > Reisen >

Reisetipps

Wassertemperaturen: Noch 29 Grad im Mittelmeer

An deutschen Küsten ist Baden schon länger nicht mehr möglich, im Mittelmeer ist es dagegen stellenweise noch bis 29 Grad warm - allerdings nur im Osten. So misst der Deutsche Wetterdienst (DW) rund um Zypern 28 Grad, um Korfu immerhin noch 25 Grad. Die Wassertemperaturen in Nord- und Ostsee kühlen dagegen auf rund 13 Grad ab, im Bodensee sind es nur noch 16 Grad. Der Atlantik legt bei Biarritz in Frankreich diese Woche ein wenig zu: 20 Grad ist er dort warm. ... mehr

An deutschen Küsten ist Baden schon länger nicht mehr möglich, im Mittelmeer ist es dagegen stellenweise noch bis 29 Grad warm - allerdings nur im Osten.

Wassertemperaturen: Östliches Mittelmeer hat noch Badetemperatur

Es wird weiter kälter an Nord- und Ostsee, zum Baden ist es hier zu kalt. Das Meer erreicht nur noch 13 Grad vor Rügen, Fehmarn und Norderney, teilt der Deutsche Wetterdienst mit. Helgoland und Usedom kommen auf 14 Grad. Im östlichen Mittelmeer herrschen dagegen noch angenehme Badetemperaturen, Adria und Ägäis sind im Vergleich zur Vorwoche sogar noch einmal etwas wärmer geworden. Im westlichen Mittelmeer zeigt der Trend dagegen deutlich nach unten, so zum Beispiel vor der französischen Küste und Mallorca. ... mehr

Es wird weiter kälter an Nord- und Ostsee, zum Baden ist es hier zu kalt.

Wo man im Herbst noch baden kann
Wo man im Herbst noch baden kann

Kenner wissen: Wenn daheim die Temperaturen sinken, dann beginnt rund ums Mittelmeer die schönste Zeit. Die große Sommerhitze ist vorbei, die Strände nicht mehr übervölkert. Wenn Sie also im Herbst... mehr

Kenner wissen: Wenn daheim die Temperaturen sinken, dann beginnt rund ums Mittelmeer die schönste Zeit.

Karibik: British Virgin Islands sind mehr als Steueroase
Karibik: British Virgin Islands sind mehr als Steueroase

Mit dem Baden geht es ungerecht zu: Während es in heimatlichen Gefilden zum Schwimmen fast immer zu kalt ist, kann man in der Karibik und besonders auf den British Virgin Islands, rund 100 Kilometer... mehr

Mit dem Baden geht es ungerecht zu: Während es in heimatlichen Gefilden zum Schwimmen fast immer zu kalt ist, kann man in der Karibik und besonders auf den British Virgin Islands, rund 100 Kilometer östlich von Puerto Rico, ganzjährig in angenehm warmen Wasser baden.

Niederländischen Antillen: Curaçao - dort ist wirklich alles bunt

Curaçao - weiße Strände und das Wasser so blau schimmernd, wie der berühmte Likör. Der Orangenlikör ist benannt nach der größten Insel der Niederländischen Antillen, und der ist eigentlich orange und nicht blau. Dennoch wird die Karibikinsel sofort mit dem blauen Likör in Verbindung gebracht. Aber kaum jemand kennt diese Insel, die nicht nur Taucher und Sonnenanbeter anlockt. Sie ist ein Paradies und Wellness für die Augen. Bewundern Sie Curaçao in unserer Foto-Show. ... mehr

Curaçao - weiße Strände und das Wasser so blau schimmernd, wie der berühmte Likör.

Hotelbewertungen: Die dreckigsten Hotelstrände
Hotelbewertungen: Die dreckigsten Hotelstrände

Mit einem kühlen Cocktail am Strand liegen und die Seele baumeln lassen – allein die Vorstellung vom bevorstehenden Urlaub lässt Freude aufkommen. Vor Ort der Schock: Müll, Dreck und Brackwasser... mehr

Mit einem kühlen Cocktail am Strand liegen und die Seele baumeln lassen – allein die Vorstellung vom bevorstehenden Urlaub lässt Freude aufkommen.

Wassertemperaturen: Nord- und Ostsee kühlen ab

Der Herbst hält auch an den deutschen Küsten Einzug. Niedrigere Luft- gehen mit niedrigen Wassertemperaturen einher. Laut Deutschem Wetterdienst erreichen die Gewässer an deutschen Küsten maximal 17 Grad, vor einer Woche waren es noch bis 19 Grad Celsius. Auch in anderen Teilen Europas gingen die Wassertemperaturen zurück. Die französische Mittelmeerküste wurde im Vergleich zur Vorwoche gleich um 3 Grad kälter. Bei den Fernzielen liegen die Malediven, Sri Lanka und der Golf von Mexiko mit 30 Grad vorne. ... mehr

Der Herbst hält auch an den deutschen Küsten Einzug.

Wassertemperaturen: Nord- und Ostsee nochmal wärmer

Dank der Sonne der letzten Tage steigen die Temperaturen an den deutschen Küsten noch einmal leicht an. Maximal 19 Grad Celsius erreicht das Wasser vor Rügen, Usedom sowie den Nord- und Ostfriesischen Inseln, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit. Auch der Bodensee kommt noch einmal auf 20 Grad. Anderorts in Europa ist der Trend in dieser Woche uneinheitlich: Während die Biskaya sich noch einmal leicht erwärmte, kühlte sich das Östliche Mittelmeer ab. Die 30-Grad-Marke wird auch dort nicht mehr erreicht. ... mehr

Dank der Sonne der letzten Tage steigen die Temperaturen an den deutschen Küsten noch einmal leicht an.

Quallen, Algen und Seeigel: Tipps bei Strandplagen

Bei einem Strandurlaub müssen Sie manchmal neben Sand und Meer zwangsläufig auch mit Strandplagen wie Quallen oder Seeigeln Vorlieb nehmen. Tipps, wie Sie die Plagegeister im Urlaub am besten meiden, und was Sie tun können, wenn Sie doch einmal in Kontakt mit ihnen geraten, erfahren Sie hier. Quallen fühlen sich auch in Europa wohl Seeigel, Algen oder Quallen sind wahre Strandplagen und verleiden so manchem Urlauber die schönste Zeit im Jahr. Immer wieder verursachen die Meeresbewohner zum Teil schwerwiegende Verletzungen und Vergiftungen bei Urlaubern im Strandurlaub . ... mehr

Bei einem Strandurlaub müssen Sie manchmal neben Sand und Meer zwangsläufig auch mit Strandplagen wie Quallen oder Seeigeln Vorlieb nehmen.

Wassertemperaturen: Gewässer in Europa kühlen sich deutlich ab

Für die Meteorologen hat der Herbst bereits begonnen - auch die Wassertemperaturen in Europa sinken deutlich. Im Durchschnitt um zwei Grad Celsius gingen die Werte im Vergleich zur Vorwoche zurück. Nord- und Ostsee erreichen zum Beispiel nur noch höchstens 19 Grad, teilt der Deutsche Wetterdienst mit. Der Bodensee wurde gleich um drei Grad kälter und kommt jetzt noch auf 19 Grad Celsius. Auch in den anderen europäischen Gewässern gingen die Temperaturen zurück. So kühlte sich beispielsweise das Schwarze Meer um drei Grad ab, die Adria und das westliche Mittelmeer um zwei. ... mehr

Für die Meteorologen hat der Herbst bereits begonnen - auch die Wassertemperaturen in Europa sinken deutlich.

Wassertemperaturen: Nord- und Ostsee schon wieder kühler

Die Hitzewelle ist vorbei, der Hochsommer verabschiedet sich. Dementsprechend sinken die Temperaturen an Nord- und Ostsee. Der deutsche Wetterdienst misst nur noch maximal 20 Grad Celsius, in der Vorwoche waren es noch bis zu 23 Grad. Auch der Bodensee ist 3 Grad kühler und erreicht 23 Grad. Im Mittelmeer sind in der Spitze weiterhin noch 30 Grad möglich. Bei den Fernzielen liegt der Golf von Mexiko mit ebenfalls 30 Grad vorn. Vor Thailand ist das Wasser mit 29 Grad nur unwesentlich weniger warm. ... mehr

Die Hitzewelle ist vorbei, der Hochsommer verabschiedet sich.

Hotelbewertungen: Die zehn beliebtesten Hotels am Mittelmeer

Goldfarbenen Strände, azurblaues Meer, wunderbare Landschaften und viel Sonne bilden den Stoff, aus dem die Mittelmeerregion ihren ganz besonderen Charme schöpft. Damit der Aufenthalt zum vollen Erfolg wird, hat das Hotelbewertungsportal HolidayCheck.de die zehn beliebtesten Hotels am Mittelmeer vor aus seinen Userbewertungen ermittelt. ... mehr

Goldfarbenen Strände, azurblaues Meer, wunderbare Landschaften und viel Sonne bilden den Stoff, aus dem die Mittelmeerregion ihren ganz besonderen Charme schöpft.

Wintersaison 2012: Die besten Frühbucherrabatte

Des Veranstalters liebster Kunde ist der Frühbucher. Der sorgt bei den Unternehmen für Planungssicherheit. Immer umfangreicher werden deshalb die Frühbuchervorteile, die Urlauber zum frühen Entscheid motivieren sollen: von XXL-Bonus über Turbo-Frühbucherrabatt bis hin zu Urlaubs- und Kindergeld. Wir haben die Angebote in den aktuellen Katalogen für die Wintersaison 2012 der wichtigsten Reiseveranstalter zusammengestellt. Rabatte kombinieren bei TUI Frühes Buchen liegt im Trend. ... mehr

Des Veranstalters liebster Kunde ist der Frühbucher.

Quallenplage an der Costa del Sol

Bereits Anfang Juli mussten sich Tausende Badegäste an der Costa del Sol über Quallen ärgern, jetzt sind die Nesseltiere zurück. An der Küste rund um Malaga mussten Rettungsschwimmer mehrere Strände sperren, mehr als 1000 Menschen mussten sich seit dem Wochenende behandeln lassen. Das berichtet die "Daily Mail" auf ihrer Internetseite. Überfischung könnte Quallenplage auslösen Wissenschaftler sprechen von einer ungewöhnlich großen Konzentration der vor allem im Mittelmeer verbreiteten Feuer- oder Leuchtquallen (Pelagia noctiluca). ... mehr

Bereits Anfang Juli mussten sich Tausende Badegäste an der Costa del Sol über Quallen ärgern, jetzt sind die Nesseltiere zurück.

Quallenplagen in Europa: Glibbertiere an Nord- und Ostsee, Feuerquallen im Mittelmeer

Jeden Sommer wieder bevölkern plötzlich unzählige Quallen ganze Küstenabschnitte. Am Mittelmeer vermiesten erst kürzlich Feuerquallen den Badegästen den Urlaub. Die schmerzhafte Plage könnte sich ausbreiten. Auch Sommerurlauber an den deutschen Küsten müssen sich das Wasser häufig mit zwei Glibbertieren teilen: der harmlosen Ohrenqualle und der gelben Haarqualle. Mit letzterer hat so mancher Badegast schon Erfahrung gemacht. Unter Urlaubern ist sie unter dem Namen Feuerqualle berühmt-berüchtigt. Wir klären auf, wie es zur Quallenplage kommt. ... mehr

Jeden Sommer wieder bevölkern plötzlich unzählige Quallen ganze Küstenabschnitte.

Kostenloser Privatstrand: Seebad Leba in Polen verschenkt Sand

Zu viel Sand - von diesem Problem können Inseln wie die Malediven oder Tuvalu nur träumen. Das polnische Seebad Leba hat genau dieses Problem. Wind und Wellen bringen nämlich ständig Nachschub. Sogar der Hafen droht zu versanden. Deshalb hat der Stadtrat nun zu einer ungewöhnlichen Maßnahme gegriffen: Neben anderen Städten, die Sand für Spielplätze oder Beachvolleyballfelder benötigen, dürfen sich auch Touristen kostenlos bedienen, teilte das Fremdenverkehrsamt von Polen mit. ... mehr

Zu viel Sand - von diesem Problem können Inseln wie die Malediven oder Tuvalu nur träumen.

TripAdvisor: Die zehn beliebtesten Inseln für Urlaub am Mittelmeer

Der Sommer in Deutschland macht sich rar – immer wieder stören Regentage das Sommergefühl. Kein Problem für diejenigen, die sich bereits auf den gebuchten Urlaub freuen. Für alle Unentschlossenen und spontanen Tiefdruck-Flüchtlinge stellen wir die Sonnen-Lieblinge der deutschen User im Mittelmeer vor. Diese zehn Inseln wurden zwischen Januar und Juli 2012 auf dem Hotelbewertungsportal TripAdvisor besonders häufig bei der Urlaubsplanung angesurft. Sehen Sie die Inseln auch in unserer Foto-Show. 1. Von vielen geliebt – Mallorca Mallorca ist seit den fünfziger Jahren ein beliebtes Reiseziel. ... mehr

Der Sommer in Deutschland macht sich rar – immer wieder stören Regentage das Sommergefühl.

Das sind die schönsten Stadtstrände

Gemütlich im Liegestuhl eine Sightseeing-Pause einlegen, in der Hand ein kühles Getränk, die Füße umrieselt der weiche Sand, der Blick reicht übers Wasser auf die Skyline - das sind die wahren Genussmomente auf sommerlichen Städtereisen. Sonne, Strand und Sundowner inmitten der Großstadt: Wir stellen die acht schönsten Stadtstrände in Europas Metropolen vor. Schauen Sie sich die Strände auch in unserer Foto-Show an. Strandbar-Dorado an der Spree in Berlin Unübertroffen: Berlin hat die Kunst des Stadtstrandlebens perfektioniert. ... mehr

Gemütlich im Liegestuhl eine Sightseeing-Pause einlegen, in der Hand ein kühles Getränk, die Füße umrieselt der weiche Sand, der Blick reicht übers Wasser auf die Skyline - das sind die wahren Genussmomente auf sommerlichen Städtereisen.

Umfrage: An diesen Urlaubsorten nimmt man am meisten zu

Mit Waschbrettbauch hin, mit Waschbärbauch zurück. Gutes Essen, viel Entspannung und wenig Bewegung sorgen vor allem nach dem Strandurlaub für das ein oder andere Pfund mehr als beim Abflug. Eine Studie des britischen Unternehmens "Fly Thomas Cook" verrät jetzt, in welchen Ländern die Pfunde ganz besonders leicht auf die Hüften wanderten - und in welchen Urlauber sogar noch ein paar Gramm dort ließen. Urlaub in Deutschland macht schlank Für die Studie wurden 350 britische Urlauber befragt, die im Schnitt für anderthalb Wochen in Urlaub gingen. ... mehr

Mit Waschbrettbauch hin, mit Waschbärbauch zurück.

Umfrage: An diesen Urlaubsorten nimmt man am meisten zu

Mit Waschbrettbauch hin, mit Waschbärbauch zurück. Gutes Essen, viel Entspannung und wenig Bewegung sorgen vor allem nach dem Strandurlaub für das ein oder andere Pfund mehr als beim Abflug. Eine Studie des britischen Unternehmens "Fly Thomas Cook" verrät jetzt, in welchen Ländern die Pfunde ganz besonders leicht auf die Hüften wanderten - und in welchen Urlauber sogar noch ein paar Gramm dort ließen. Urlaub in Deutschland macht schlank Für die Studie wurden 350 britische Urlauber befragt, die im Schnitt für anderthalb Wochen in Urlaub gingen. ... mehr

Mit Waschbrettbauch hin, mit Waschbärbauch zurück.



shopping-portal