Sie sind hier: Home > Leben > Reisen >

Reisetipps

Mittelmeer: Millionen Quallen werden zur Dauer-Plage

Es ist ein Alptraum für Millionen Urlauber am Mittelmeer. Riesige Schwärme von gefährlichen Quallen treiben nahe der ostspanischen Küste, in Frankreich vor allem vor der Côte d'Azur und in Italien beiderseits des Stiefels. Auch vor den spanischen Ferieninseln und bei Sizilien gibt es vor der Küste riesige Quallenbänke. ... mehr

Es ist ein Alptraum für Millionen Urlauber am Mittelmeer.

Italien: Strandurlaub wird zum teuren Vergnügen

Gesegnet ist "Bella Italia" mit mehr als 7000 Kilometern Küste, mit feinen Sandstränden und lauschigen Plätzchen am Meer von Ligurien bis an Siziliens Südspitze. Doch immer öfter bremst der Kassensturz in der warmen Jahreszeit so manchen Italiener in seinem Drang zum "süßen Nichtstun" am Wasser. Denn der Strand ist für ihn zu einem teuren Pflaster geworden, und der Ausflug ans Meer wird in dieser Saison zu einem noch kostspieligeren Vergnügen: Für Liege und Sonnenschirm müssen pro Tag 21 Euro berappt werden, und der Eintritt in ein Strandbad ist auf 7 Euro hochgeschnellt. ... mehr

Gesegnet ist "Bella Italia" mit mehr als 7000 Kilometern Küste, mit feinen Sandstränden und lauschigen Plätzchen am Meer von Ligurien bis an Siziliens Südspitze.

Badeverbot nach Hai-Angriffen in Ägypten aufgehoben

Dreieinhalb Wochen nach der tödlichen Hai-Attacke auf eine deutsche Urlauberin im Roten Meer sind die letzten Badestrände auf der ägyptischen Sinai-Halbinsel wieder geöffnet worden. So könne von nun an auch wieder in der bei Touristen beliebten Naama-Bucht von Scharm al-Scheich gebadet werden, teilten Offizielle vor Ort mit. Eine Frau wurde getötet Dort hatte am 5. Dezember ein Hai eine 71 Jahre alte Touristin aus Baden-Württemberg angegriffen und getötet. Wenige Tage zuvor waren vier Urlauber in dem gleichen Gebiet von Haien verletzt worden. ... mehr

Dreieinhalb Wochen nach der tödlichen Hai-Attacke auf eine deutsche Urlauberin im Roten Meer sind die letzten Badestrände auf der ägyptischen Sinai-Halbinsel wieder geöffnet worden.

Wassertemperaturen: Mittelmeer kühlt sich weiter ab

Die Tage auf der Nordhalbkugel werden bereits wieder länger - die Wassertemperaturen im Mittelmeer gehen aber weiter zurück. In den ersten Januartagen sind die Werte von Gibraltar bis zum Bosporus vielerorts um ein Grad gefallen, teilt der Deutsche Wetterdienst in Hamburg mit. Auch Antalya in der Türkei ist nun unter die Marke von 20 Grad gerutscht. Rimini in Italien kommt nur noch auf 12 Grad, Korfu in Griechenland auf 16. Ungefähr doppelt so hohe Werte haben weiterhin viele Fernreiseziele zu bieten. ... mehr

Die Tage auf der Nordhalbkugel werden bereits wieder länger - die Wassertemperaturen im Mittelmeer gehen aber weiter zurück.

Türkei: Viele russische Urlauber erwartet

In Antalya, einem der beliebtesten Reiseziele der Deutschen, könnte es in diesem Sommer eng werden an den Badestränden. Denn Strandnachbarn aus Russland sind auf dem Vormarsch. Der Grund: Spätestens in zwei Monaten und damit rechtzeitig vor Beginn der Sommersaison soll der Visumszwang zwischen der Türkei und Russland aufgehoben werden. Damit sich die meist gut betuchten Gäste auch heimisch fühlen, haben sich einige Hotels ganz auf die russische Klientel eingestellt und sogar berühmte Gebäude aus Moskau nachgebaut. So etwa im "Kremlin Palace", das sie in unserer Foto-Show sehen können. ... mehr

In Antalya, einem der beliebtesten Reiseziele der Deutschen, könnte es in diesem Sommer eng werden an den Badestränden.

Wassertemperaturen: Mittelmeer bleibt unter der 20-Grad-Marke

Das Baden im Mittelmeer bleibt derzeit etwas für Hartgesottene. Im Osten erreicht es derzeit Temperaturen zwischen16 und 19 Grad, teilt der Deutsche Wetterdienst in Hamburg mit. Noch unfreundlicher ist die Wassertemperatur vor Rimini: Hier kühlte das Wasser in der vergangenen Woche auf 11 Grad ab. Im westlichen Mittelmeer registrieren die Experten ebenfalls nur badeunfreundliche 13 bis 17 Grad. Zum Baden eignen sich weiterhin vor allem die Fernreiseziele. An der Spitze liegt dabei wie in der vergangenen Woche Mauritius - diesmal mit einer Wassertemperatur von 32 Grad. ... mehr

Das Baden im Mittelmeer bleibt derzeit etwas für Hartgesottene.

Wieder Hai-Alarm in Ägypten - mehrere Strände gesperrt

Schon wieder Hai-Alarm in Ägypten: Mehrere Strände und Seegebiete sind aus Angst vor erneuten Hai-Attacken gesperrt worden . Das teilte der Gouverneur der Provinz Süd-Sinai, Mohammed Schuscha mit. Erst letzte Woche wurden die Strände an der Küste des ägyptischen Badeortes Scharm al-Scheich nach einem Angriff wieder zum Baden freigeben. Sechs Strände gesperrt Der ägyptische Gouverneur ordnete an, alle Strände mit Ausnahme von sechs Stränden zu sperren. Zu den noch geöffneten gehört unter anderem der Strand der bei den Touristen beliebten Bucht von Naama Bay am Roten Meer. ... mehr

Schon wieder Hai-Alarm in Ägypten: Mehrere Strände und Seegebiete sind aus Angst vor erneuten Hai-Attacken gesperrt worden .

Wassertemperaturen vom 27.1.: Thailand über 30 Grad
Wassertemperaturen vom 27.1.: Thailand über 30 Grad

Vor Thailand hat das Wasser 31 Grad Celsius - beste Badebedingungen. Genauso hoch ist die Wassertemperatur vor den Seychellen. Vor Mauritius steigt das Quecksilber sogar auf 33 Grad. In der momentan... mehr

Beste Badebedingungen vor Thailand und Mauritius. Das Mittelmeer bleibt mau.

Wo Sie jetzt warmes Badewasser finden
Wo Sie jetzt warmes Badewasser finden

Wer es warm mag, ist momentan am Mittelmeer falsch. Dort laden die Strände derzeit höchstens zum Spazierengehen ein. Angenehme Badetemperaturen finden Urlauber dagegen in Südafrika, wo das Meer... mehr

Wer es warm mag, ist momentan am Mittelmeer falsch.

Boa Vista: Kapverdische Insel mit Traumstränden
Boa Vista: Kapverdische Insel mit Traumstränden

Umgeben von Wasser - und doch trockener als Timbuktu: Die Kapverdische Insel Boa Vista ist der ideale Urlaubsort für den Wüstenfotografen Michael Martin, der sich an den endlosen, einsamen Stränden... mehr

Umgeben von Wasser - und doch trockener als Timbuktu: Die Kapverdische Insel Boa Vista ist der ideale Urlaubsort für den Wüstenfotografen Michael Martin, der sich an den endlosen, einsamen Stränden nicht satt sehen kann.

Wassertemperaturen vom 11.11.: Angenehm Baden in der Ferne
Wassertemperaturen vom 11.11.: Angenehm Baden in der Ferne

Badetemperaturen finden Urlauber inzwischen in der Ferne. Hier locken dafür die Meere mit bis zu 31 Grad, wie auf den Seychellen. Mexiko kommt zum Beispiel auf 29 Grad, teilt der Deutsche Wetterdienst... mehr

Das Mittelmeer kühlt immer stärker ab. Zum Baden heißt es: Ab ins Flugzeug.

Wassertemperaturen vom 28.10.: Angenehmes Baden nur in der Ferne
Wassertemperaturen vom 28.10.: Angenehmes Baden nur in der Ferne

Wer beim Sprung ins Meer nicht bibbern möchte, muss fliegen: Badewannenwarm ist es nur noch in der Ferne. In Thailand etwa. Dort betragen die Wassertemperaturen diese Woche 31 Grad. Das teilt der... mehr

Wer beim Sprung ins Meer nicht bibbern möchte, muss fliegen.

Wassertemperaturen vom 4.11.: Im östlichen Mittelmeer lässt sich noch angenehm baden
Wassertemperaturen vom 4.11.: Im östlichen Mittelmeer lässt sich noch angenehm baden

An der französischen Mittelmeerküste ist der Badespaß endgültig vorbei: Das Wasser kommt nur noch auf maximal 19 Grad. Dafür lockt das östliche Mittelmeer mit angenehmen Wassertemperaturen. Laut dem... mehr

Keine Lust auf Fernziele? Hier locken noch Temperaturen zwischen 24 und 25 Grad.

Deutsche Reiseanbieter nehmen Scharm el Scheich aus Programm
Deutsche Reiseanbieter nehmen Scharm el Scheich aus Programm

Deutsche Reiseanbieter nehmen Scharm el Scheich vorerst aus dem Programm. Der Grund hierfür ist, dass das deutsche Verkehrsministerium entschieden hat, dass Passagiere nur noch mit Handgepäck reisen... mehr

Wer zurück nach Deutschland fliegen möchte, darf seinen Koffer nicht direkt mitnehmen.

Wassertemperaturen vom 9.3.: Indischer Ozean bietet Badetemperaturen von mehr als 30 Grad
Wassertemperaturen vom 9.3.: Indischer Ozean bietet Badetemperaturen von mehr als 30 Grad

Der Winter hält Europa noch immer fest im Griff. Dies wirkt sich auch auf die Wassertemperaturen aus. Wer im März bei angenehmen Temperaturen im Meer baden will, muss somit weit fliegen. Diese Woche... mehr

Wer warmes Wasser zum Baden braucht, muss in die Ferne. Das Meer ist dort traumhaft warm.

Wassertemperaturen vom 16.3.: Vor Mauritius bei 35 Grad
Wassertemperaturen vom 16.3.: Vor Mauritius bei 35 Grad

Das Mittelmeer ist zum Baden weiterhin zu kühl, vor den Kanaren kommen die Wassertemperaturen immerhin auf bis zu 20 Grad. Das teilt der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit. Richtig warm ist das Wasser... mehr

Das Mittelmeer ist zum Baden weiterhin zu kühl. Wer es warm mag, muss weit weg.

Wassertemperaturen: Meer rund um die Kanaren wird wärmer
Wassertemperaturen: Meer rund um die Kanaren wird wärmer

Das Mittelmeer ist noch immer empfindlich kalt. Doch wer nicht aus Zucker ist, kann sich vor den Kanaren bei bis zu 21 Grad Wassertemperatur schon in die Fluten stürzen.  Der Flug dauert nicht so... mehr

Das Mittelmeer ist leider noch immer empfindlich kalt. Aber es gibt Alternativen.

Oster-Vorhersage: Überfüllte Skipisten und Strände

Dieses Jahr haben Osterurlauber die Qual der Wahl: Lieber die letzte Möglichkeit für einen schneereichen Skiurlaub nutzen, oder die erste Gelegenheit für einen Strandurlaub beim Schopfe packen? Eins steht fest: An den Stränden und auf den Skipisten wird es zu Ostern diesmal voller als sonst. Die Schulferien beginnen in vielen Bundesländern schon Mitte März. Viele typische Reiseländer kommen für den Badeurlaub so früh aber noch gar nicht infrage. ... mehr

Dieses Jahr haben Osterurlauber die Qual der Wahl: Lieber die letzte Möglichkeit für einen schneereichen Skiurlaub nutzen, oder die erste Gelegenheit für einen Strandurlaub beim Schopfe packen? Eins steht fest: An den Stränden und auf den Skipisten wird es zu Ostern diesmal voller als sonst.

Quallen auch an der Atlantikküste

Die Quallenplage geht weiter! Laut ADAC sind an der Atlantikküste Kantabriens (Nordspanien) erstmals gefährliche Staatsquallen aufgetaucht. Für Badende kann eine Berührung sehr schmerzhaft und in manchen Fällen sogar lebensbedrohlich sein. Um Urlauber zu schützen, wurden an einigen Stränden gelbe Warnflaggen gesetzt. Auch in süddeutschen und schweizerischen Binnengewässern können in diesem Sommer wieder eingeschleppte Süßwasserquallen auftreten. Die aus Südostasien stammende Art ist für den Menschen allerdings harmlos. ... mehr

Die Quallenplage geht weiter! Laut ADAC sind an der Atlantikküste Kantabriens (Nordspanien) erstmals gefährliche Staatsquallen aufgetaucht.

Quallenplage: Feuerquallen in der Ostsee trüben Badefreude

Die Ostseeküste erlebt in diesem Jahr einen Bilderbuchsommer. Für Sonnenschein satt und Temperaturen um angenehme 25 Grad Celsius sorgt die seit Wochen stabile Wetterlage mit strammen Ostwinden. Doch die Winde spülen derzeit auch ein Problem an einzelne Badestrände: Feuerquallen treibt es nach Jahren wieder in Küstennähe vor Rostock, vor dem Darß oder der Insel Poel. ... mehr

Die Ostseeküste erlebt in diesem Jahr einen Bilderbuchsommer.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal