Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber >

Nichtanlaufen eines Hafens ist Reisemangel

Tourismus  

Nichtanlaufen eines Hafens ist Reisemangel

11.07.2014, 10:01 Uhr | dpa

Nichtanlaufen eines Hafens ist Reisemangel. Wenn ein Hafen auf einer Kreuzfahrt nicht planmäßig angesteuert wird, steht den Passagieren eine Entschädigung zu.

Wenn ein Hafen auf einer Kreuzfahrt nicht planmäßig angesteuert wird, steht den Passagieren eine Entschädigung zu. Foto: Bernd Wüstneck. (Quelle: dpa)

Rostock (dpa/tmn) - Eine spontane Änderung der Route kann für Schiffsgesellschaften teuer werden: Wird ein Ziel auf einer Kreuzfahrt nicht wie angekündigt angesteuert, haben Passagiere das Recht auf eine Minderung der Reisekosten.

Läuft ein Kreuzfahrtschiff einen Hafen nicht wie geplant an, müssen Passagieren nicht den gesamten Betrag des Reisepreises für den entsprechenden Tag zahlen. Weitergehende Ansprüche haben sie jedoch nicht. Das entschied das Amtsgericht Rostock (Az.: 47 C 238/13). Über das Urteil berichtet die Deutsche Gesellschaft für Reiserecht in ihrer Zeitschrift "ReiseRecht aktuell".

In dem verhandelten Fall hatte ein Ehepaar eine Kreuzfahrt rund um Südamerika gebucht. Die Fahrt sollte von Buenos Aires um Kap Hoorn herum und zurück führen. Für einen Tag der Reise war ein Stopp auf den Falklandinseln geplant. Der Stopp entfiel jedoch. Das Ehepaar forderte deshalb die Rückzahlung des kompletten Reisepreises und Schadenersatz wegen vertaner Urlaubszeit. Die Falklandinseln seien der wesentliche Grund für die Buchung der Reise gewesen.

Das sah das Gericht anders. Die Änderung der Route sei zwar ein Reisemangel. Dem Ehepaar stehe aber nur eine Minderung des Reisepreises für den betreffenden Tag zu. Ansonsten habe die Reise wie geplant stattgefunden. Schadenersatz und eine Rückzahlung des kompletten Reisepreises sei deshalb nicht gerechtfertigt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber

shopping-portal