Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Bahnreisen >

Pride of Africa: Bahnreise im Kolonialstil

Exklusives Vergnügen  

Pride of Africa: Bahnreise im Kolonialstil

20.10.2014, 15:32 Uhr | rk (CF)

Die Fahrt mit dem The Pride of Africa gilt als luxuriöseste Bahnreise der Welt. Der im Kolonialstil gehaltenen Zug wird von Rovos Rail betrieben und lässt seine Passagiere den Zauber des südlichen Afrikas entdecken. Hier erfahren Sie mehr zum exklusiven Vergnügen.

Pride of Africa: Nostalgische Safari auf Schienen

The Pride of Africa orientiert sich stilistisch am Luxuszug der 1920er Jahre. Einige Streckenabschnitte werden im Sinne der alten Tradition mit Dampflokomotiven befahren. Die Bahnreise führt Passagiere von Kapstadt nach Daressalam. Dabei durchfährt der Zug auf 6.000 Kilometern insgesamt fünf afrikanische Länder. Dazu gehört in erster Linie Südafrika aber auch Botswana, Simbabwe, Sambia und Tansania werden bereist. Der Zug startet mindestens einmal im Jahr, gelegentlich aber auch auch häufiger.

Eine Fahrt im nostalgischen Luxuszug dauert circa 49 Stunden und zeigt das wilde Afrika von seiner schönsten Seite. Sowohl die Tiere des Kontinents - darunter Löwen, Nashörner und Büffel - als auch die Naturwunder Afrikas gibt es zu bestaunen. Ein Highlight stellen die Viktoria-Wasserfälle dar. Weiterhin fährt The Pride of Africa durch zahlreiche Schutzgebiete wie etwa das Selous Game Reserve in Tansania.

Bahnreise als Luxusurlaub

Die Bahnreise in The Pride of Africa verspricht Luxus pur. Dies bezieht sich in erster Linie auf den Komfort im Zug: Während das "De-luxe-Abteil" mit 11 Quadratmetern sowie eigener Dusche aufwartet, verfügt die "Royal Suite" sogar über ganze 16 Quadratmeter und eine Badewanne. Die 14-tägige Fahrt wird dabei in relativ langsamen Tempo vollzogen. Längere Aufenthalte an touristisch relevanten Plätzen sowie der gelegentliche Verzicht auf Nachtfahrten sollen die Bahnreise noch einmal angenehmer machen.

Die Preise für Suiten der einfachsten Kategorie für die Fahrt von Kapstadt nach Daresalaam beginnen ab 7.800 Euro, wie "focus.de" in einem Bericht schreibt. Reisende können auch kürzere Fahrten buchen, etwa einen dreitägigen Trip von Kapstadt nach Pretoria. Sie sollten aber in jedem Fall feine Kleidung im Gepäck haben: Insbesondere in den Abendstunden wird großer Wert auf ein angemessenes Outfit der Passagiere gelegt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Haushaltsgeräte von Samsung kaufen & Prämie sichern
jetzt auf otto.de
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal