Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber >

Tourismus - Schönefeld geschlossen: Rechte bei Flugumleitungen

Tourismus  

Schönefeld geschlossen: Rechte bei Flugumleitungen

09.03.2015, 14:51 Uhr | dpa

Tourismus - Schönefeld geschlossen: Rechte bei Flugumleitungen. Noch starten die Flugzeuge in Schönefeld planmäßig.

Noch starten die Flugzeuge in Schönefeld planmäßig. Ab April kann es allerdings zu Einschränkungen kommen. Foto: Ralf Hirschberger. (Quelle: dpa)

Potsdam (dpa/tmn) - Passagiere können bei Verspätungen verschiedene Ansprüche geltend machen. Welche das sind, erklärt die Verbraucherzentrale Brandenburg.

Entschädigung nach EU-Recht: Verspätet sich ein Flug um mehr als drei Stunden, steht den Passagieren laut EU-Fluggastrechteverordnung eine Ausgleichszahlung von der Airline zu. Dabei gilt der Zeitpunkt als maßgebend, zu dem der Reisende tatsächlich am Endziel Berlin ankommt. Muss er von einem anderen Flughafen erst auf Straße oder Schiene in die Hauptstadt fahren, dürfte er die drei Stunden sicher überschreiten.

Betreuung: Die Airline muss Fluggästen bei einer Verspätung von mehr als drei Stunden Essen und Getränke bereitstellen. Ist die weitere Beförderung in der Nacht nicht möglich, muss sich die Fluggesellschaft auch um ein Hotel kümmern.

Weiterbeförderung: Die Airline oder der Reiseveranstalter muss sich um die weitere Beförderung des Kunden vom Ausweichflughafen zum eigentlich Zielort in Berlin kümmern. Wenn das Unternehmen untätig bleibt, können Urlauber sich eigenhändig um einen Transport kümmern und die Kosten später zurückfordern.

Minderungsanspruch: Wenn der Flug Teil einer Pauschalreise ist, haben Reisende Anspruch auf eine Minderung des Reisepreises. Der abweichende Landeort aufgrund des Nachtflugverbots gilt in diesem Fall nämlich als Reisemangel.

Entschädigung für Anschlusskosten: Hat der Reisende in Berlin Übernachtungen oder Freizeitaktivitäten gebucht, die er durch die alternative Landung an einem anderen Flughafen nicht wahrnehmen kann, muss die Airline die Stornokosten erstatten.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber

shopping-portal