Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber >

Einreisebestimmungen Norwegen: Was Sie wissen sollten

Reiserecht  

Einreisebestimmungen Norwegen: Was Sie wissen sollten

01.09.2015, 15:33 Uhr | rk (CF)

Norwegen ist ein spannendes Land für Touristen. Als deutscher Staatsangehöriger dürften Sie bei den Einreisebestimmungen kaum Schwierigkeiten haben. Bei den strengen norwegischen Zollbestimmungen sollten Sie jedoch vorsichtig sein.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Einreisebestimmungen Norwegen: Am besten mit Reisepass

Die Einreisebestimmungen für deutsche Touristen, die eine Reise nach Norwegen machen möchten, sind vergleichsweise locker. Sie können sowohl mit Ihrem Reisepass als auch mit Ihrem vorläufigen Reisepass einreisen. Ihre Kinder benötigen gemäß den Einreisebestimmungen für Norwegen einen eigenen Kinderreisepass. Sind Ihre Kinder jünger als zwölf Jahre, brauchen sie zusätzlich ein Foto im Pass. Auch der (vorläufige) Personalausweis wird an der norwegischen Grenze akzeptiert.

Bestimmte Behörden und Banken würden den deutschen Personalausweis jedoch nicht anerkennen, heißt es in den Reise- und Sicherheitshinweisen für Norwegen. Wenn Sie also planen, sich längerfristig in dem skandinavischen Land aufzuhalten, sollten Sie unbedingt mit Ihrem Reisepass einreisen, um etwaigen Unannehmlichkeiten vorzubeugen.

Zollbestimmungen: Unbedingt auf genaue Mengen achten

Wenn Sie Waren nach Norwegen einführen möchten, müssen Sie einige recht strenge Auflagen beachten. Zollfrei einführen dürfen Sie dem norwegischen Zoll zufolge Waren im Gesamtwert von 6.000 Norwegischen Kronen, umgerechnet sind das etwa 655 Euro. Die folgenden Waren können Sie gemäß den Zollbestimmungen innerhalb dieses Gesamtwerts unter anderem nach Norwegen einführen:

  • 1 Liter Spirituosen (Alkoholgehalt zwischen 22 und 60 Prozent), 1,5 Liter Wein (Alkoholgehalt zwischen 2,5 und 22 Prozent), 2 Liter Bier mit einem Alkoholgehalt von mehr als 2,5 Prozent
  • 200 Zigaretten (inkl. 200 Stück Zigarettenpapier)
  • 10 kg Fleisch, Käse und Futtermittel.

Es ist teilweise möglich, die Freimengen zwischen bestimmten Warengruppen umzuwandeln. Zu den Details informieren Sie sich auf der Homepage des norwegischen Zolls, diese ist auch in deutscher Übersetzung verfügbar. Wenn Sie Alkohol nach Norwegen einführen möchten, müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein. Spirituosen mit einem Alkoholgehalt von mehr als 22 Prozent dürfen Sie nur einführen, wenn Sie mindestens 20 Jahre alt sind.

Wichtig: Das Auswärtige Amt warnt ausdrücklich vor Überschreitungen der laut Zollbestimmungen erlaubten Mengen. Selbst wenn Sie nur geringfügig mehr Waren einführen als erlaubt, drohten demnach empfindliche Strafen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: