Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber >

Einreisebestimmungen Türkei: Dies sollten Reisende wissen

Reiserecht  

Einreisebestimmungen Türkei: Dies sollten Reisende wissen

01.09.2015, 15:20 Uhr | hm (CF)

Tolle Landschaften, angenehmes Klima, spannende Städte: Die Beliebtheit der Türkei als Reiseland hat viele Gründe. Doch wie ist es um die Einreisebestimmungen in die Türkei bestellt? Gibt es spezielle Zollbestimmungen? Antworten auf diese Fragen finden Sie hier.

Türkei: Einreisebestimmungen für deutsche Touristen

Als deutscher Staatsangehöriger können Sie mit praktisch jedem Reisedokument in die Türkei einreisen. Dazu zählen der (vorläufige) Reisepass, der Kinderreisepass sowie der (vorläufige) Personalausweis. Mit diesen Dokumenten dürfen Sie sich bis zu 90 Tage in der Türkei aufhalten, für längere Aufenthalte benötigen Sie gemäß der Einreisebestimmungen ein Visum. Generell sollten Sie bei der Vorbereitung Ihrer Reise beachten, dass Sie als Tourist stets die nötigen Dokumente dabeihaben müssen, um sich ausweisen zu können.

Sie sollten wissen, dass es folgende Ausschlüsse in Bezug auf Ihre Reisedokumente gibt: Mit einem Reiseausweis als Passersatz, wie ihn die Bundespolizei ausstellt, dürfen Sie nicht in die Türkei einreisen. Kinder benötigen darüber hinaus eigene Ausweisdokumente. Laut Angaben des Auswärtigen Amtes reichen Einträge im elterlichen Reisepass seit Mitte 2012 nicht mehr aus. Sollte Ihr Reisedokument – nicht aber der vorläufige Personalausweis – abgelaufen sein, brauchen Sie sich vorerst nicht zu sorgen. Die Einreisebestimmungen der Türkei besagen allerdings, dass sowohl der (vorläufige) Reisepass, der Kinderreisepass als auch der Personalausweis maximal ein Jahr abgelaufen sein dürfen.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Zollbestimmungen: Was Sie in die Türkei einführen dürfen

Wenn Sie als Tourist in die Türkei einreisen, dürfen Sie laut den Zollbestimmungen des Landes unbegrenzt Devisen einführen – ebenso wie persönliche Schmuckgegenstände bis zu einem Gesamtwert von knapp 13.850 Euro (15.000 US-Dollar). Zollfrei sind weiterhin Ihre persönlichen Gebrauchsgegenstände sowie Geschenke bis zu einem Gesamtwert von 300 Euro.

Gemäß der Zollbestimmungen des Landes ist es Ihnen erlaubt, die folgenden Artikel in der angegebenen Stückzahl in die Türkei einzuführen:

  • 400 Zigaretten, 100 Zigarillos oder 50 Zigarren, 250 g Zigarettentabak (inklusive 200 Stück Zigarettenpapier), 250 g Pfeifentabak, 200 g Kautabak, 200 g blauer Tabak oder 50 g Schnupftabak.
  • 1 Liter alkoholische Getränke (Alkoholgehalt bis 22 Prozent).
  • 600 ml Parfüm, Essenz oder Lotionen (Gesamtmenge), 5 Stück Hautpflegemittel und Toilettenartikel.
  • 1 kg Kaffee, 1 kg löslicher Kaffee, 1 kg Tee.
  • 1 kg Schokolade, 1 kg Süßigkeiten.

Beachten Sie, dass minderjährige Reisende keinen Tabak und keinen Alkohol einführen dürfen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber

shopping-portal