Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeLebenReisenReisetipps

Den Sommer verlängern am Mittelmeer


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoRussische Oligarchenjacht gesichtetSymbolbild für einen TextGünter Lamprecht ist totSymbolbild für einen TextOpel ruft Corsa-Modelle zurückSymbolbild für einen TextStreit um Grab von Helmut KohlSymbolbild für einen TextSchweres Unwetter im Osten der Insel
2. Liga: Verlässt Bielefeld Platz 18?
Symbolbild für einen TextNach 45 Jahren: SWR streicht TV-ShowSymbolbild für einen TextHacker stehlen halbe Milliarde DollarSymbolbild für einen TextBVB vs. Bayern: Zwei Topstars fallen ausSymbolbild für einen TextEurofighter rollt über BundesstraßeSymbolbild für einen Text13-Jährige seit Wochen vermisstSymbolbild für einen Watson TeaserHaas-Chef frustriert wegen SchumacherSymbolbild für einen TextDampflok bis ICE – Faszination Eisenbahn

Urlaubs-Tipps: Den Sommer verlängern am Mittelmeer

srt, Sabine Metzger

Aktualisiert am 18.08.2017Lesedauer: 3 Min.
Wenn der Winter naht und Sie so gar keine Lust auf kalte Temperaturen haben, visieren Sie eine dieser Mittelmeer-Inseln an.
Wenn der Winter naht und Sie so gar keine Lust auf kalte Temperaturen haben, visieren Sie eine dieser Mittelmeer-Inseln an. (Quelle: Westend61/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Lust auf Sonne und Kultur, Wandern und Schlemmen, wenn es zu Hause trüb und kalt wird? Dafür sind Zypern, Korsika, Sardinien, Sizilien und Ischia perfekt.

Langsam macht sich die Sonne rar und Platz für trübes Schmuddelwetter. Wer jetzt nicht in den Blues verfallen möchte, der gönnt sich noch ein paar warme Tage am Mittelmeer – etwas Sonnenstrahlen tanken, durch romantische Küstenstädtchen bummeln, auf der Piazza einen Cappuccino genießen und abends bei einem Gläschen Wein unterm Sternenhimmel über die Erlebnisse des Tages plaudern. Die Mittelmeerinseln Zypern, Korsika, Sardinien, Sizilien und Ischia locken im Herbst mit angenehmen Luft- und Wassertemperaturen.


Mittelmeer – Reiseziele gegen den Herbstblues

Zyperns wunderschöne Landschaften ziehen sich durch bis zur Küste.
Blick auf den Ätna, den höchsten Vulkan Europas.
+4

Kontrastreiches Korsika – Unterwegs mit dem feurigen Elias

Felsige Küsten und lange Sandstrände begeistern auf Korsika.
Felsige Küsten und lange Sandstrände begeistern auf Korsika. (Quelle: Joana Kruse/imago-images-bilder)
Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Symbolbild für ein Video
Vier-Sterne-General offenbart Nato-Reaktion auf Atomschlag Putins

Es sind die Gegensätze, die Korsika so faszinierend machen, die landschaftliche Vielfalt, die jedermann begeistert. Felsige Küsten und lange Sandstrände wechseln mit imposanten Bergketten zahlloser 2000er-Gipfel und der immergrünen Macchia.

Eine Erkundung des Cap Corse mit seinen malerischen Bergdörfern, eine Busfahrt durch Schluchten nach Porto, idyllische Aussichten von den Gebirgsspitzen aus und Wanderungen in der grünen Natur Korsikas hinterlassen gerade im Herbst unvergessliche Eindrücke. Ein idealer Ausgangspunkt dafür ist die Nordwestküste zwischen Calvi und Île Rousse. Aussichtsreich – die Fahrt mit der alten Schmalspurbahn "Feuriger Elias" vom Bahnhof in Algajola nach Calvi.

Tipp für Landratten: 22 Grad Lufttemperatur im Oktober
Tipp für Wasserratten: 20 Grad Wassertemperatur im Oktober
Tipp für Sonnenanbeter: 7 Stunden Sonnenschein pro Tag im Oktober

Sardinien – Kultur meets Beachlife

Die Insel durchziehen mitunter solche mittelalterlichen Baudenkmäler.
Die Insel durchziehen mitunter solche mittelalterlichen Baudenkmäler. (Quelle: Sepp Spiegl/imago-images-bilder)

Bis Oktober warmes, kristallklares Wasser, paradiesische Strände, mediterrane Köstlichkeiten, dazu ein Gläschen sardischen Wein und zahlreiche spannende Kulturschätze aus einer 3000 Jahre alten, wechselhaften Geschichte – Sardinien steht bei vielen Urlaubern ganz oben auf der Liste der Traumziele.

Der Pinienwald in einem Naturschutzgebiet an der sardischen Westküste direkt am Meer, nicht weit von Arborea, verströmt einen angenehmen Duft. Schade, dass man den nicht den Lieben zuhause via Smartphone schicken kann. Dafür kann man auf dem Weg zur Halbinsel Sinis zahlreiche Motive sammeln:

  • die rosa Flamingos in der Lagune von Santa Giusta,
  • die berühmten Statuen "Giganten von Monte Prama" von 750 vor Christus im Archäologische Museum in Cabra,
  • die Ruinen von Tharros,
  • den Leuchtturm von Capo San Marco und
  • den spanischen Wehrturm aus dem 16. Jahrhundert im Badeort Torregrande.

Wieder nicht mit aufs Foto einzufangen: der Geschmack des berühmten Weißweins Vernaccia di Oristano, mit dem man den Tag ausklingen lässt.

Tipp für Wasserratten: 21 Grad Wassertemperatur im Oktober
Tipp für Landratten: 22 Grad Lufttemperatur im Oktober
Tipp für Sonnenanbeter: 7 Stunden Sonnenschein pro Tag im Oktober

Ischia – Heiße Quellen und einzigartige Sonnenuntergänge

Blick von der Castello Aragonese über die Insel Ischia.
Blick von der Castello Aragonese über die Insel Ischia. (Quelle: Chromorange/imago-images-bilder)

Die größte Insel im Golf von Neapel zählt mit ihrer üppigen Vegetation, ihren angenehmen Thermalquellen, ihrem weiten Wanderwegenetz und ihren malerischen Küstenorten zu den schönsten Zielen Italiens. Im Westen der Insel, mitten in den küstennahen Weinbergen, liegt mit Blick aufs Meer die Altstadt Forios. Tipp für das Sundown-Motiv: die Wallfahrtskirche Santa Maria del Soccorso.

Ischia ist vor allem aber ein Mekka für Liebhaber von Thermalbädern. Aufgrund ihres vulkanischen Ursprungs entspringt auf der Insel an unterschiedlichen Stellen Thermalwasser mit Temperaturen zwischen 40 und 90 Grad. Richtig heiß wird es in der Bucht von Sorgeto in der Region Panza. Dort sprudelt das Wasser am Meeresgrund mit 90 Grad hervor, vermischt sich mit dem Meerwasser und zaubert zu jeder Jahreszeit angenehme Badetemperaturen.

Tipp für Wasserratten: 21 Grad Wassertemperatur im Oktober
Tipp für Landratten: 20 Grad Lufttemperatur im Oktober
Tipp für Sonnenanbeter: 6 Stunden Sonnenschein pro Tag im Oktober

Sizilien – Zeitreise zum Vulkan

Blick auf den Ätna, den höchsten Vulkan Europas.
Blick auf den Ätna, den höchsten Vulkan Europas. (Quelle: Westend 61/imago-images-bilder)

Der Herbst ist die schönste Zeit für Sizilien. Die Sommerhitze ist abgeklungen, das Meer hat ideale Badetemperatur und die Luft ist angenehm lau für eine kulturelle Zeitreise von der Antike über den Barock bis hin zur Neuzeit. Ein besonders schönes Barockjuwel ist Noto. 1693 durch ein Erdbeben zu weiten Teilen zerstört, ergriffen drei italienische Architekten die Chance, um ihre barocken Fantasien auszuleben.

Seit 2002 zählt Noto mit seinen prunkvollen Palästen, Kirchen und Klöstern in goldgelben Sandstein der Hybläischen Berge zum Unesco-Weltkulturerbe. Jetzt ist auch die beste Zeit für eine Ätna-Tour. Während auf der Südseite des Berges eine Seilbahn und Geländebusse täglich Tausende Besucher zu den Kratergipfeln transportieren, ruht die touristisch deutlich weniger erschlossene Nordseite noch in einem Dornröschenschlaf. Dort kann man mit einem Bergführer auf fast 2000 Meter Höhe durch die bizarre, schwarze Vulkanwüste stapfen.

Tipp für Wasserratten: 22 Grad Wassertemperatur im Oktober
Tipp für Landratten: 23 Grad Lufttemperatur im Oktober
Tipp für Sonnenanbeter: 5 Stunden Sonnenschein pro Tag im Oktober

Zypern – Mit Aphrodite auf den Olymp

Zyperns wunderschöne Landschaften ziehen sich durch bis zur Küste.
Zyperns wunderschöne Landschaften ziehen sich durch bis zur Küste. (Quelle: Neil Farron/imago-images-bilder)

Aphrodite, die Göttin der Liebe und der Schönheit, soll auf Zypern nach ihrer Geburt aus dem Meer gestiegen sein. Ein schönes Plätzchen hat sie sich dafür ausgesucht. Von oben betrachtet charakterisieren Zypern zwei Gebirge und die dazwischenliegende Mesaoria-Ebene. Eindrucksvolle Kulturgüter aus 10.000 Jahren zypriotischer Geschichte begeistern jeden Kunstinteressierten.

Nicht nur für Gläubige ein Muss ist das Kykkos-Kloster. Spektakulär sind schon die Ausblicke auf der Fahrt zum berühmtesten Kloster Zyperns, prachtvoll dann die Mosaiken auf Goldgrund in den arkadengesäumten Innenhöfen. Vom Kloster auf den Olmyp: Nach der Besichtigung des Klosters geht es zum höchsten Berg Zyperns, der mit einer Höhe von 1951 Meter in den Himmel ragt. Im Weinbaudorf Omodos kann man sich den weltliche Genüssen widmen und bei einer Weinverkostung den Wein für zu Hause auswählen – zum Verlängern des Urlaubs im trüben Deutschland.

Tipp für Wasserratten: 24 Grad Wassertemperatur im Oktober
Tipp für Landratten: 24 Grad Lufttemperatur im Oktober
Tipp für Sonnenanbeter: 9 Stunden Sonnenschein pro Tag im Oktober

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
EuropaKorsikaMittelmeerSardinienSizilienZypernÄtna
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website