Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenReisenSkiurlaub

Winterurlaub planen und Vorteil sichern | Die 5 Tiroler Gletscher: Hier zeigt sich der Winter von seiner schönsten Seite


Die 5 Tiroler Gletscher: Hier zeigt sich der Winter von seiner schönsten Seite

Aktualisiert am 25.10.2022Lesedauer: 4 Min.
Skifahren in Tirol – so sieht für viele der perfekte Winterurlaub aus.
Skifahren in Tirol – so sieht für viele der perfekte Winterurlaub aus. (Quelle: Zillertaler Gletscherbahn)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Winterzeit steht bevor und mit ihr kommt für viele die Sehnsucht nach dem Skifahren und Lust auf actionreichen Spaß auf der Piste. Die 5 Tiroler Gletscher bieten hierfür optimale Bedingungen, einen spektakulären Ausblick und Freizeitaktivitäten für die ganze Familie.

Den Blick über die Landschaft schweifen lassen, die klare Luft einatmen und sich schließlich auf Ski oder dem Snowboard auf die Piste begeben – ein erhabenes Gefühl, das in Tirol früher und deutlich länger als in anderen europäischen Skigebieten erlebbar ist. Mit einer Lage über 3.000 Metern bieten die fünf Tiroler Gletscher Kaunertal, im Pitztal, in Sölden, im Stubai und in Hintertux nicht nur eine spektakuläre Aussicht, sondern auch Schneegarantie und damit optimale Bedingungen für den Outdoor-Spaß. Hier haben Besucher von Frühherbst bis weit in den Frühling hinein eine große Pistenauswahl. So ist garantiert, dass nicht nur Geschwindigkeitsfans voll auf ihre Kosten kommen, sondern auch Familien gute Strecken für sich entdecken können. Die 75 modernen Seilbahnen und Liftanlagen bringen Besucher komfortabel zu den zahlreichen Abfahrten, Wintersportparks, Naturspektakeln und kulinarischen Highlights, die wir Ihnen im Folgenden näher vorstellen möchten.

Jetzt Winterurlaub planen und sparen

Wer jetzt seinen Winterurlaub bucht, kann schon bald die atemberaubenden Schneelandschaften entdecken – und noch dazu viel Geld sparen. Empfehlenswert sind die besonders preiswerten Gletscherpauschalen, die perfekt auf die Bedürfnisse von Skifahrer abgestimmt sind. So gibt es zum Beispiel Vorteile bei dem Verleih für Skizubehör oder man lässt die Seele mithilfe des vielfältigen Wellness-Angebots baumeln. Ein Blick in die aktuellen Angebote der 5 Tiroler Gletscher lohnt sich daher in jedem Fall.

Empfohlener externer Inhalt
Youtube

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Youtube-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Youtube-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Unser Insider-Tipp: Sölden, Pitztal und das Kaunertal bieten das System des Dynamic Pricing für Online-Tickets. Das Motto lautet "je früher desto günstiger". Das heißt, der Preis steigt täglich bis zum Skitag an, kurz davor sind der Online- und der Kassenpreis gleich. Das zahlt sich gleich in zweifacher Hinsicht aus: Frühbucher können beim Kauf eines Skitickets nicht nur Geld, sondern auch Zeit sparen, die man sonst mit dem Ticketkauf an der Kasse verbracht hätte – und stattdessen gleich die Pisten hinabsausen!

Die Highlights der 5 Tiroler Gletscher – von Sölden bis Stubai

1. Sölden

Sölden ist für seine atemberaubenden Winterlandschaften bekannt. Die Zubringerbahnen befördern Besucher zügig auf 144 Pistenkilometer und auch die Gletscher sowie die spektakulären Aussichtplattformen werden mit ihnen komfortabel und zügig erreicht. Großen Familienspaß bieten hier spezielle Areale für Winteraktivitäten wie Rodeln und Schneeschuhwandern. Ein besonderes Ausflugsziel ist die James Bond Erlebniswelt – hier wurden Szenen für den Filme "Spectre" gedreht.

Kulinarischer Tipp: Das auf 3.000 Metern Höhe gelegene ice Q Gourmetrestaurant in Sölden, das sich auch durch innovative Architektur und futuristisches Design auszeichnet.

Im Gourmetrestaurant ice Q verzehren Sie erlesene Speisen und genießen dabei eine traumhafte Aussicht.
Im Gourmetrestaurant ice Q verzehren Sie erlesene Speisen und genießen dabei eine traumhafte Aussicht. (Quelle: Ötztal Tourismus/Bergbahnen Sölden)

2. Pitztal

Der Pitztaler Gletscher in Tirol ist besonders für Naturliebhaber ein Must-see: Auf 3.440 Metern treffen – wie die Einheimischen sagen – Himmel und Erde aufeinander. Hier kann man ganzjährig im Café 3440 bei hausgemachten Kuchen und Torten und ausgesuchten Kaffeespezialitäten die wunderschöne Aussicht genießen. Und auch die breiten Naturschneepisten werden allein durch das Gletscher-Panorama zum absoluten Highlight.

Breite Naturschneepisten und Gletscher-Panorama? Das erwartet Sie in Pitztal!
Breite Naturschneepisten und Gletscher-Panorama? Das erwartet Sie in Pitztal! (Quelle: Pitztaler Gletscherbahn/Roland Haschka)

3. Kaunertal

Die Naturpark- und Gletscherregion Kaunertal zeichnet sich durch ein besonders authentisches und herzliches Flair aus. Hier ist es entspannt, urig und nicht überlaufen – genau richtig für Skifahrer, die Natur und Wintersport genießen wollen. Neben barrierefreiem Snowboarden und Skifahren auf 55 präparierten Pistenkilometern sind auch ausgedehnte Ski- und Bergtouren möglich. Zudem gibt es ein Freeride-Paradies – ein Geheimtipp mit 36 variantenreichen Kilometern. 2021 erhielt das Kaunertal übrigens als erste österreichische Destination die Auszeichnung "Best Tourism Village by UNWTO", auch dank seines nachhaltigen und zukunftsfähigen Tourismus. Wie auch in anderen Gletscher-Skigebieten werden stetig energiesparende und ökologisch verträgliche Ideen für einen sorgsamen Umgang mit der Umwelt entwickelt und umgesetzt.

Ausgedehnte Ski- und Bergtouren sind im Kaunertal eine beliebte Freizeitaktivität.
Ausgedehnte Ski- und Bergtouren sind im Kaunertal eine beliebte Freizeitaktivität. (Quelle: Kaunertaler Gletscherbahnen)

4. Hintertux

Der Hintertuxer Gletscher ist Österreichs einziges Ganzjahresskigebiet. Abseits der Piste lohnt sich zudem ein Besuch im Natur Eis Palast. Nahe der Aussichtsplattform an der Gefrorenen Wand tauchen Besucher über eine türkisblaue Eingangshalle in ein einzigartiges Naturwunder ab. Bei einer Führung erhält man Einblicke in das ewige Eis mit bis zu zehn Meter hohen Eiszapfen und einem Eissee, der 30 Meter unter der Skipiste liegt. Es gibt aber auch andere Möglichkeiten, den Natur Eispalast zu entdecken, zum Beispiel mit dem Kajak oder dem SUP Board. Das Naturspektakel im Zillertal ist, ähnlich wie die bei einer Führung begehbare Spannagelhöhle mit Marmorschichtung, Tropfsteinen und Kristallen, das ganze Jahr über geöffnet. Die Ski- und Gletscherwelt um den Hintertuxer Gletscher wird Zillertal 3000 genannt. Hier werden die Besucher mithilfe der Eggalm-Bahnen, Rastkogel-Bahnen und Finkenberger Almbahnen befördert – und das bei einer großartigen Aussicht.

Wer jetzt bucht, kann bald in diese tolle Schneelandschaft abtauchen.
Wer jetzt bucht, kann bald in diese tolle Schneelandschaft abtauchen. (Quelle: Zillertaler Gletscherbahn/Finkenberg)

5. Stubai

Der Stubaier Gletscher ist das größte Gletscherskigebiet Österreichs mit 35 Abfahrten für die unterschiedlichsten Vorlieben und Erfahrungslevel. Als Besonderheit gilt dabei eine zehn Kilometer lange Abfahrt, welche mit 16,5 km effektiver Fahrstrecke ein Highlight für alle Profis darstellt. Aber auch für Familien ist Spaß garantiert: Kinder unter zehn Jahren fahren gratis und es gibt einen Kindergarten sowie eine Skischule im Skigebiet. Ein spannendes Ausflugsziel für die ganze Familie ist die Eisgrotte, die tief verborgen auf dem Stubaier Gletscher liegt. Während eines Rundgangs erhält man einen faszinierenden Einblick in das Naturphänomen – und erfährt, wie es für die Zukunft geschützt wird.

Kulinarischer Tipp: Auf dem Stubaier Gletscher ist ein Besuch in der Gaststube Schaufelspitz empfehlenswert. Hier werden Ur-Tiroler Gerichte, unter anderem der Speckknödel, modern zubereitet.

Eine kurze Verschnaufpause? Im Restaurant Schaufelspitz gibt's Ur-Tiroler Gerichte neu interpretiert.
Eine kurze Verschnaufpause? Im Restaurant Schaufelspitz gibt's Ur-Tiroler Gerichte neu interpretiert. (Quelle: Stubaier Gletscher, Andre Schönherr)

Die 5 Tiroler Gletscher sind bestens mit der Bahn erreichbar. Besucher nutzen hierfür die Regionalbahnhöfe Landeck-Zams (für Kaunertaler Gletscher), Imst-Pitztal (für Pitztaler Gletscher), Ötztal Bahnhof (für Sölden), Innsbruck Hauptbahnhof (für Stubaier Gletscher) oder Jenbach (für Hintertuxer Gletscher). Mit dem komfortablen Bahnhof-Shuttle, den man bereits online buchen kann, geht es dann samt Ausrüstung und Gepäck in die Gletscher-Skigebiete.

Die Inhalte auf dieser Seite über die 5 Tiroler Gletscher wurden von der Ströer Content Group Sales GmbH in Zusammenarbeit mit der Tirol Werbung GmbH, Maria-Theresien-Straße 55, 6020 Innsbruck erstellt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website