• Home
  • Nachhaltigkeit
  • Klima & Umwelt


Klima & Umwelt

Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeues Virus in China entdecktSymbolbild für einen TextRBB-Affäre: Luxus-Trip wird PolitikumSymbolbild für einen TextUSA: 39 Häuser bei Explosion beschädigtSymbolbild für einen TextSPD-Chef rügt Ampel-MinisterSymbolbild für einen TextMit 85 Jahren: Berlusconi plant ComebackSymbolbild für einen TextErste Bilder: Schlagerstar hat geheiratetSymbolbild für einen TextBeatrice Egli begeistert mit BikinifotosSymbolbild für einen TextNeue Rolle: Johnny Depp ist zurückSymbolbild für einen TextProgrammänderung: RTL setzt Show abSymbolbild für einen TextOchsenknecht schaut Promis beim Sex zuSymbolbild für einen TextFestivalbesucher tot: Polizei hat VermutungSymbolbild für einen Watson TeaserBVB-Boss zu Vorwürfen gegen Nico Schulz

Klima & Umwelt

Sommerurlaub am Mittelmeer: "Einige Regionen werden kippen"
  • Arno Wölk
Von Michaela Koschak, Arno Wölk
Symbolbild für ein VideoVideo

Der Körper tut alles, um seine Temperatur zu halten. Das klappt aber nur begrenzt. Was, wenn es zu warm wird? Eckart von Hirschhausen im Expertengespräch.

Besucher des Schloss Chambord an der Loire schützen sich vor der heißen Juli-Sonne: Gerade für Seniorinnen und Senioren sowie Kleinkinder kann Hitze schnell gefährlich werden.
Symbolbild für ein Video
Von Eckart von Hirschhausen

Der Mensch ist der größte Waldbrandfaktor. Vor allem Raucher und Autofahrer müssen aufpassen. Doch auch auf die Bäume kommt es an.

Ein Waldbrand Ende Juli bei Kölsa, Brandenburg: Selbst die Feuerwehr musste hier zwischenzeitlich vor den Flammen fliehen.

Das Thermometer kletterte in dieser Woche bis an die 40-Grad-Marke. Hat es die Politik versäumt, uns darauf vorzubereiten? Das sagen die Deutschen. 

Feuerwehrmänner löschen einen Brand in Brandenburg: Durch die enorme Trockenheit breiten sich Feuer schnell aus. (Archivbild, Juni 2022)
  • Josephin Hartwig
Von Josephin Hartwig

Die extrem heißen Temperaturen in Deutschland sind schon jetzt tödlich. Doch die Bevölkerung steht mit der Gefahr allein da.  

Ein Mann kühlt sich an einem Brunnen ab: Hilfe für brennende Hitzetage sucht man bei Kommunen, Ländern und der Bundesregierung in Deutschland größtenteils umsonst.
  • Theresa Crysmann
Ein Kommentar von Theresa Crysmann

Immer wieder streitet die Ampel über die richtige Klimapolitik. An diesem Mittwoch muss sie liefern – und kann sich nur auf das Nötigste einigen.

Verkehrsminister Volker Wissing: Der FDP-Politiker behindert Reformvorhaben der Ampelkoalition.
  • Johannes Bebermeier
  • Theresa Crysmann
  • Tim Kummert
Von J. Bebermeier, T. Crysmann, T. Kummert

Es sollte ein Klimaschutzgipfel werden, doch am Ende des G7-Treffens steht vor allem der Status quo – und eine Sonderregel für Deutschland.

Bundeskanzler Olaf Scholz spricht zum Abschluss des G7-Gipfels: Ihm wäre noch mehr Spielraum bei neuen Gasinvestitionen wohl lieb gewesen.
  • Theresa Crysmann
Von Theresa Crysmann

Die G7-Staaten probieren einen Rundumschlag zur Krisenbewältigung. Das deutsche Herzensprojekt "Klimaclub" droht aber unterzugehen. Das hat nicht nur mit dem Ukraine-Krieg zu tun.

Olaf Scholz lädt zum G7-Familienfoto am ersten Gipfeltag: Klimaschutz ist nur eines von vielen Themen auf dem Sitzungsprogramm. Doch der Bundeskanzler hofft, mit seinem Vorschlag für einen Klimaclub bei den Amtskollegen zu landen.
  • Theresa Crysmann
Von Theresa Crysmann, Fabian Reinbold

Je dichter die Bebauung, desto größer die Gefahr: In der Stadt sorgen Hitzewellen für besonders hohe Temperaturen. Wie natürliche Klimaanlagen große Erleichterung bringen. 

Begrünte Zwillingstürme im Norden von Milan: Der sogenannte "Bosco verticale", zu Deutsch "senkrechter Garten", senkt die Temperatur auf den Wohnungsbalkonen.
  • Theresa Crysmann
Von Theresa Crysmann

Wird das Grundwasser knapp, entscheiden in Deutschland die Gerichte, wer es bekommt. Eine neue Recherche deckt auf, wie unvorbereitet das Land in eine fatale Situation rutscht.

Das Elbpanorama bei Niedrigwasser: Die Wahrscheinlichkeit langer Trockenperioden nimmt mit der fortschreitenden Erderhitzung immer weiter zu.
  • Theresa Crysmann
Von Theresa Crysmann

Die Überraschung ist groß: Statt die Klimapläne der EU-Kommission zu unterstützen, hat das Europaparlament eine Vollbremsung erzwungen. Einige der wichtigsten Vorhaben hängen in der Schwebe. Was jetzt?

Wasserdampf steigt aus den Kühltürmen des Braunkohlekraftwerks Jänschwalde: Wer Dreck macht, muss bezahlen. Das gilt für die klimaschädlichsten Industrien in der EU seit Jahren. Eine geplante Ausweitung des Emissionshandels sorgt nun im EU-Parlament für Ärger.
  • Theresa Crysmann
Von Theresa Crysmann

Selbst ein sofortiger Stopp aller Treibhausgase brächte wohl nicht den gewünschten Effekt – im Gegenteil. Laut einer Studie könnte die globale Temperatur zunächst steigen, auch über die 1,5-Grad-Marke.

Kohlekraftwerk in Ptolemaida: Auch würden sämtliche Emissionen sofort gestoppt werden, könnte die globale Temperatur wohl zunächst ansteigen.

Nur vier Monate hat es gedauert, um die Jahresration an Lebensmitteln, Energie, Holz, Papier, Bauland und CO2-Emissionen zu verbrauchen. Von jetzt an muss die Bundesrepublik anschreiben lassen. Auf Kosten aller.

Die Erde hat natürliche Grenzen. Doch die Weltbevölkerung wirtschaftet so, dass die ökologisch verkraftbaren Emissionen und nachhaltig verfügbaren Ressourcen weit vor Jahresende überstiegen werden.
  • Theresa Crysmann
Von Theresa Crysmann

Vor 50 Jahren haben sich die Vereinten Nationen auf ein großes Ziel geeinigt: die Rettung der Umwelt. Versprochen wurde seitdem viel. Zum Jubiläum gibt es jedoch wenig zu feiern, ganz im Gegenteil. 

Ein Redner bei der Konferenz von 1972: Wieder treffen in Stockholm Teilnehmer aus aller Welt zusammen, um über die Umwelt zu beraten.
  • Sonja Eichert
Von Sonja Eichert

Die Klimabewegung wirft Olaf Scholz vor, die NS-Herrschaft zu verharmlosen. Seine Kritik an einer Störaktion von Aktivisten ist fragwürdig. Doch der Vorfall auf dem Katholikentag sollte nicht nur dem Bundeskanzler zu denken geben.

Bundeskanzler Olaf Scholz auf dem Podium: Beim Katholikentag wurde sein Redebeitrag zum Kohleausstieg lautstark kritisiert – Aktivisten im Publikum riefen dazwischen. Scholz schlug verbal zurück.
  • Theresa Crysmann
Ein Kommentar von Theresa Crysmann

Der feuchte Winter hat den Wäldern in Deutschland gutgetan. Für Probleme sorgen aber weiter die Borkenkäfer, die jetzt wieder ausfliegen. Für den Wald steht deshalb ein "Umbau" an.

"Umbau" nötig: Der Borkenkäfer bedroht Deutschlands Wälder.

Fürs spontane Entspannen und Durchatmen im Grünen sind viele Stadtbewohner auf Parks angewiesen. Eine Studie zeigt nun, in welchen Regionen man am schnellsten aus Büro und Wohnung ins Grüne kommt.

Die stillgelegte Zeche Zollverein bei Essen: Nicht nur an ehemaligen Industriestandorten ist die Metropolregion Ruhrgebiet besonders grün.
  • Theresa Crysmann
Von Theresa Crysmann

Zu warm, sehr trocken und mit neuem Rekord beim Sonnenschein: Der Frühlingsauftakt war in mehrfacher Hinsicht auffällig. Es deuten sich langfristige Veränderungen an.

Frühling in München: Bis zu 20 Grad wurden es zuletzt - deutlich zu warm für diese Jahreszeit.
  • Theresa Crysmann
Von Theresa Crysmann

Der Tagebaubetreiber RWE Power darf ein Grundstück am Braunkohletagebau Garzweiler abbaggern und dafür Vorbereitungsmaßnahmen treffen. Diesen Beschluss veröffentlichte das ...

Der Ortseingang von Lützerath: Das Dorf hätte nach Plänen von RWE schon längst den geräumt sein sollen. Doch der Widerstand von Bewohnern und Klimaschützern ist groß.

Drei verheerende Korallenbleichen haben das weltweit größte Riff bereits massiv beschädigt. Nun beobachten Experten das Phänomen erneut – und warnen vor Konsequenzen für Tausende Lebewesen.

Das Great Barrier Reef: Experten beobachten massive Schäden durch den Klimawandel.

Kaum ein Bundesland kämpft so sehr mit sinkenden Grundwasserspiegeln wie Brandenburg. Trotzdem fließen riesige Wassermengen in Teslas neue Fabrik bei Berlin. Eine Lehre für die ganze Republik?

Fertige Teslas vor der neuen Fabrik in Brandenburg: Für Firmenchef Elon Musk (rechts) ist die Eröffnung der Fabrik ein wichtiger Meilenstein.
  • Theresa Crysmann
Von Theresa Crysmann

Bei Touristen ist die kubanische Landschnecke ebenso beliebt wie bei Sammlern. Doch die hohe Nachfrage nach ihren bunten Gehäusen droht die Art auszulöschen. Schnecken-Safaris soll helfen.

Zwei kubanische Landschnecken tasten sich vor: Die Art gilt als schönste Schnecke der Welt, ist allerdings akut vom Aussterben bedroht.
  • Theresa Crysmann
Von Theresa Crysmann

Die Bundesregierung will weg vom russischen Gas: Es macht zu erpressbar und füllt die Kriegskasse des Kremls. Was die Lücke in der Energieversorgung füllen soll, ist jedoch umstritten.

Ein Soldat blickt auf zerstörte Fahrzeuge in der Region Donetsk: Knapp die Hälfte des Erdgases, das in Deutschland verbrannt wird, stammt aus Russland. Die Einnahmen aus den Energieexporten helfen dem Kreml massiv, den Krieg gegen die Ukraine zu finanzieren.
  • Theresa Crysmann
Von Theresa Crysmann

Während der Krieg in der Ukraine alles beherrscht, geht ein anderer Kampf still weiter: Die Klimakrise bedroht die Menschheit weltweit. Aufgeben ist trotzdem keine Option.

Ein Klimaaktivist der Gruppe Extinction Rebellion hält in London eine Rauchpatrone in die Luft: Die Symbolik der der Klimabewegung mag teils martialisch wirken. Doch beim Klimaschutz geht es tatsächlich um Leib und Leben, erklärt Eckart von Hirschhausen.
Ein Gastbeitrag von Eckart von Hirschhausen

Globale Zerstörung, Hunger und ein Kollaps der Ökosysteme: Der Weltklimarat warnt vor einer chaotischen und gefährlichen Zukunft. Die Vorbereitungen für den Ernstfall sollen schneller laufen.

Anwohner beobachten Feuerwehrmänner und Freiwillige, die versuchen einen großen Waldbrand in Corrientes, Argentinien, zu löschen: Der Weltklimarat der UN beleuchtet in seinem neuesten Bericht die konkreten Gefahren der Klimakrise für Mensch und Natur.
  • Theresa Crysmann
Von Theresa Crysmann

In Europa herrscht Krieg, Deutschland befindet sich in Schockstarre. Doch einige Klimaaktivisten machen weiter wie gehabt. Tunnelblick statt Respekt.

Die Polizei beschlagnahmt Heliumballons der Gruppe "Aufstand der letzten Generation" am Freitagmorgen am Berliner Flughafen: In Berlin, Frankfurt und München hatten die Aktivisten versucht, den Flugverkehr lahmzulegen.
  • Theresa Crysmann
Ein Kommentar von Theresa Crysmann

Vor einem Vierteljahrhundert ließ ein geklontes Lamm die Welt erschaudern: Spielte der Mensch Gott? Brechen in der Genforschung alle Dämme? Die Befürchtungen erfüllten sich nicht. Und doch hat Dolly vieles verändert.

Das Klonschaf Dolly als Museumsexponat im Royal Muesum in Edinburgh, Schottland: Als erstes geklontes Säugetier aus einer erwachsenen Körperzelle machte es 1997 weltweit Schlagzeilen.
  • Theresa Crysmann
Von Theresa Crysmann

Ärmere Haushalte sollen beim Klimaschutz nicht das Nachsehen haben. Doch bisher fehlt die finanzielle Hilfe. Eine neue Studie zeigt, wie der soziale Ausgleich endlich klappt und wie dringend er ist.

Heizschwaden über der sächsische Gemeinde Königshain an einem Wintermorgen: Seit Anfang 2021 gibt es einen Klima-Aufpreis fürs Tanken und Heizen mit Öl und Gas. Noch fehlt ein finanzieller Ausgleich für die Bevölkerung.
  • Theresa Crysmann
Von Theresa Crysmann

Die schwerste Trockenperiode seit mehr als tausend Jahren plagt den Südwesten der USA, zeigt eine neue Studie von US-Forschern. Warum das auf eine besorgniserregende Entwicklung hindeutet.

Ein Löschhubschrauber in Kalifornien im August: Die Dürre im Südwesten der USA bricht historische Rekorde.
  • Theresa Crysmann
Von Theresa Crysmann

Mit Jennifer Morgan sitzt bald eine Umweltaktivistin im Außenministerium. Ist das allein schon ein Skandal? Mitnichten. Doch es gibt einen anderen Grund, der gegen Morgan spricht.

Jennifer Morgan stellt sich bei einer Pressekonferenz vor (Symbolfoto): Bis Ende Februar leitet sie noch die Umweltorganisation Greenpeace International, ab März soll sie im Außenministerium arbeiten.
  • Theresa Crysmann
Ein Kommentar von Theresa Crysmann

Die chinesische Regierung hat im trockensten Teil des Landes ein Winterwunderland geschaffen. Die Schneekanonen müssen schnurren – und die Folgen gehen weit über Olympia hinaus.

Eine Abfahrt im Nationalen Ski-Alpin-Zentrum in Yanqing (Symbolfoto): Die Pistenpräparierung für die Winterspiele ist aufwändig. In den exponierten Lagen wütet der Wind, das Wasser für den Kunstschnee kommt teils aus 30 Kilometern Entfernung.
  • Theresa Crysmann
Von Theresa Crysmann

Karlsruhe hat Klimaschützern eine Absage erteilt: Auf Landesebene können die Aktivisten den Klimaschutz nicht über Klagen durchsetzen. Auf Bundesebene hatten sie mit einem ähnlichen Verfahren zuvor teils Erfolg.

Proteste für mehr Klimaschutz (Archivbild): Bei dem Bundes-Klimaschutzgesetz waren die Klimaschützer noch erfolgreich, bei Klagen auf der Landesebene dagegen nicht.

2021 fällten die Richter in Karlsruhe ein wegweisendes Urteil zum Bundesklimaschutzgesetz. Nun wollten junge Menschen auch gegen entsprechende Ländergesetze vorgehen. Das Gericht aber wies die Klagen ab. 

Mehrere junge Menschen sind mit Klagen für mehr Klimaschutz beim Bundesverfassungsgericht gescheitert. (Symbolfoto)

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website