Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Europäische Union >

Mangelndes Interesse bei den Europäern: Nur wenige sind für mehr EU

Im Gegensatz zu Deutschen  

Nur ein Drittel der Franzosen will in der EU bleiben

12.05.2014, 11:19 Uhr | AFP

Mangelndes Interesse bei den Europäern: Nur wenige sind für mehr EU. Symptomatisch: Franzosen demonstrieren in Straßburg gegen die EU-Politik. (Quelle: dpa)

Symptomatisch: Franzosen demonstrieren in Straßburg gegen die EU-Politik. (Quelle: dpa)

Es hagelt schlechte Nachrichten für die Europäische Union: Die Europawahl am 25. Mai interessiert fast zwei Drittel der Europäer kaum oder gar nicht; Experten schätzen, dass über ein Viertel der Sitze an EU-kritische Parteien geht. Jetzt schockiert eine neue YouGov-Umfrage ausgerechnet mit Zahlen aus unserem Nachbarland Frankreich.

Bei einer Volksabstimmung würde laut der Studie nur gut ein Drittel der Franzosen für einen Verbleib in der Europäischen Union stimmen - und das in einem Land, das traditionell als europafreundlich und als politischer Motor der Gemeinschaft gilt. Selbst bei den Euroskeptikern Großbritannien liege der Anteil bei 39 Prozent, berichtet die Zeitung "Die Welt".

Immerhin halten sich die Zahl der eindeutigen Gegner und Befürworter in den beiden Ländern die Waage: Gegen den Verbleib in der EU würde ebenfalls nur ein Drittel der Franzosen und 38 Prozent der Briten stimmen. Im Vergleich dazu sind die Deutschen immer noch europafreundlich: 57 Prozent der von YouGov Befragten wollen in der EU bleiben, 23 Prozent sind dagegen.

Nur wenige sind für mehr EU

Viele Politiker glauben, um das Modell EU auch in Zukunft zu erhalten, brauche es mehr Europa. Diese Idee findet in der Bevölkerung fast keine Unterstützung. Länderübergreifend ist nur eine kleine Minderheit dafür, eine "tiefer integrierte EU" zu schaffen, die einen größeren Teil der Entscheidungen trifft. Drei Prozent der Briten entscheiden sich für diese Option, in Deutschland sind es elf und in Frankreich zwölf Prozent. Für die Studie wurden in jedem Land mehr als tausend Erwachsene befragt.

Derweil lehnt eine klare Mehrheit der Tschechen den Beitritt ihres Landes zur Eurozone ab. Nach einer am Samstag in den Medien veröffentlichten Umfrage des Meinungsforschungsinstituts CVVM sprachen sich nur 19 Prozent für eine Euro-Einführung aus. "Ich stimme nicht zu", antworteten hingegen 76 Prozent der Bürger.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal