Sie sind hier: Home > Politik >

Griechenland-Krise

...
Wirtschaft - Juncker: Griechenland wird bald ein 'normales' Eurozonen-Land sein

ATHEN (dpa-AFX) - Nach dem Auslaufen des voraussichtlich letzten Griechenland-Hilfspakets im August soll das wirtschaftlich angeschlagene Land nach den Worten von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker ein Stück weit zur Normalität zurückkehren. Griechenland werde dann zu einem "normalen Land" der Eurozone, sagte Juncker am Donnerstag nach einem Treffen mit dem griechischen Regierungschef Alexis Tsipras. Das dritte milliardenschwere Hilfspaket für Griechenland läuft im August aus. Die Griechen müssten die letzten Reformen rasch in die Tat umsetzen, forderte Juncker. ... mehr

Nach dem Auslaufen des voraussichtlich letzten Griechenland-Hilfspakets im August soll das wirtschaftlich angeschlagene Land nach den Worten...

Griechenland-Rettungsprogramm soll ein Ende finden
Griechenland-Rettungsprogramm soll ein Ende finden

Über 200 Milliarden Euro erhielt Griechenland durch den Rettungsfond. Finanzminister beraten nun über ein Ende der Finanzierung. Doch sind Griechenland und seine Gläubiger überhaupt fit genug für... mehr

Über 200 Milliarden Euro hat Griechenland vom Rettungsfond erhalten. Die Finanzminister beraten nun über ein Ende der Finanzierung. Doch ist Griechenland fit für den Endspurt?

Wirtschaft: Proteste in Athen gegen Teilprivatisierung des Energieversorgers

ATHEN (dpa-AFX) - Mehrere hundert Beschäftigte des staatlichen griechischen Stromversorgers DEI haben am Mittwoch vor dem Parlament in Athen gegen den geplanten Verkauf von Wärmekraftwerken demonstriert. Sie warfen Braunkohle auf die Stufen des Parlamentsgebäudes und warnten vor einer "Verschleuderung des Vermögens des (griechischen) Volkes", wie das Staatsfernsehen weiter berichtet. DEI-Mitarbeiter hatten bereits am Montag die Arbeit niedergelegt. Größere Stromunterbrechungen gab es bisher aber nicht. ... mehr

Mehrere hundert Beschäftigte des staatlichen griechischen Stromversorgers DEI haben am Mittwoch vor dem Parlament in Athen gegen den...

Literatur: Athen ist Weltstadt des Buches 2018
Literatur: Athen ist Weltstadt des Buches 2018

Athen (dpa) - Die griechische Hauptstadt Athen ist Weltstadt des Buches 2018 und hofft auf mehr Besucher, die sich neben den antiken Stätten, Museen und dem Flanieren unterhalb der Akropolis auch... mehr

Zeit für die Kunst: In den nächsten Monaten steht in der griechischen Hauptstadt vielfach das Buch im Mittelpunkt. Rund 250 Veranstaltungen...

Fußball: AEK Athen als Meister in Griechenland bestätigt
Fußball: AEK Athen als Meister in Griechenland bestätigt

Athen (dpa) – Nach dem abgewiesenen Einspruch des Skandalclubs PAOK Saloniki darf der griechische Traditionsverein AEK Athen endgültig die erste Fußball-Meisterschaft nach 24 Jahren bejubeln. Der... mehr

Athen (dpa) – Nach dem abgewiesenen Einspruch des Skandalclubs PAOK Saloniki darf der griechische Traditionsverein AEK Athen endgültig die...

Wirtschaft: Griechenland mit höherem Haushaltsüberschuss als vorgegeben

ATHEN (dpa-AFX) - Griechenland hat bei der Sanierung seines Haushalts 2017 die Zielvorgaben der internationalen Geldgeber deutlich übertroffen. Ohne die Kosten für den Schuldendienst erzielte der Staat im vergangenen Jahr einen Überschuss von gut sieben Milliarden Euro. Dieser sogenannte Primärüberschuss habe damit vier Prozent des Bruttoinlandproduktes erreicht, teilte das griechische Statistikamt am Montag in Athen auf Basis vorläufiger Schätzungen mit. Die Geldgeber hatten Athen für 2017 ein Etatziel von 1,75 Prozent der Wirtschaftsleistung gesetzt. ... mehr

Griechenland hat bei der Sanierung seines Haushalts 2017 die Zielvorgaben der internationalen Geldgeber deutlich übertroffen...

Wirtschaft: Streiks beim staatlichen griechischen Stromversorger

ATHEN (dpa-AFX) - Aus Protest gegen den geplanten Verkauf von mehreren Wärmekraftwerken der staatlichen griechischen Elektrizitätsgesellschaft DEI haben am Montag 48-stündige Streiks der Gewerkschaft des größten griechischen Energieversorgers (GENOP-DEI) begonnen. "Wir leisten Widerstand", hieß es auf der Homepage der Gewerkschaft. Sollte die Regierung das vergangene Woche dem Parlament vorgelegte Gesetz zur Teilprivatisierung nicht zurücknehmen, droht die Gewerkschaft mit einem Dauerstreik, der zu umfangreichen Stromunterbrechungen führen könnte. ... mehr

Aus Protest gegen den geplanten Verkauf von mehreren Wärmekraftwerken der staatlichen griechischen Elektrizitätsgesellschaft DEI haben am...

Streiks beim staatlichen griechischen Stromversorger

Athen (dpa) - Aus Protest gegen den geplanten Verkauf von mehreren Wärmekraftwerken der staatlichen griechischen Elektrizitätsgesellschaft DEI haben am Montag 48-stündige Streiks der Gewerkschaft des größten griechischen Energieversorgers (GENOP-DEI) begonnen. Sollte die Regierung das vergangene Woche dem Parlament vorgelegte Gesetz zur Teilprivatisierung nicht zurücknehmen, droht die Gewerkschaft mit einem Dauerstreik, der zu umfangreichen Stromunterbrechungen führen könnte. mehr

Athen (dpa) - Aus Protest gegen den geplanten Verkauf von mehreren Wärmekraftwerken der staatlichen griechischen Elektrizitätsgesellschaft DEI haben am Montag 48-stündige Streiks der Gewerkschaft des größten griechischen Energieversorgers (GENOP-DEI) begonnen.

Wirtschaft: Scholz lobt Griechenland - Ende der Milliardenhilfen?

WASHINGTON (dpa-AFX) - Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat sich optimistisch gezeigt, dass das hoch verschuldete Griechenland ab August womöglich ohne weitere Milliardenhilfen auskommen kann. "Die Lage ist schon anders, als sie vor ein paar Jahren war. Deshalb kann man schon hoffen, dass das Programm gut zu Ende geführt wird", sagte Scholz am Freitag am Rande der Frühjahrstagung des Internationalen Währungsfonds (IWF). Das dritte Hilfspaket für Griechenland seit 2010 in Höhe von 86 Milliarden Euro läuft im August aus. ... mehr

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat sich optimistisch gezeigt, dass das hoch verschuldete Griechenland ab August womöglich ohne...

Seeleute streiken - Keine Fähren in der Ägäis bis Freitag

Athen (dpa) - Griechische Seeleute haben am Donnerstag schon den zweiten Tag in Folge den Fährverkehr in Griechenland lahmgelegt. Die meisten Fähren in der Ägäis und im Ionischen Meer blieben in den Häfen, wie die Küstenwache mitteilte. Die Fähren sollen nach Angaben der Seeleutegewerkschaft erst am Freitagmorgen um 06.00 Uhr Ortszeit wieder auslaufen. Die Seeleute protestieren gegen Rentenkürzungen und die in ihrer Branche weit verbreitete Kurz- und Schwarzarbeit sowie gegen den Einsatz von Fähren aus anderen Staaten im Inlandsverkehr. mehr

Athen (dpa) - Griechische Seeleute haben am Donnerstag schon den zweiten Tag in Folge den Fährverkehr in Griechenland lahmgelegt.



shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018