• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Europäische Union
  • Flüchtlinge springen aus Sonderzug von Bayern nach Berlin


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRKI soll Corona-Teststellen überprüfenSymbolbild für einen TextDemonstranten beschimpfen ScholzSymbolbild für einen TextBasketballstar erhält Mega-VertragSymbolbild für einen TextNeue Moderatorin beim "heute-journal"Symbolbild für einen TextEindringling wollte Queen Elizabeth tötenSymbolbild für einen TextOliver Pocher muss TV-Show abbrechenSymbolbild für einen TextTrapp kann Nominierung nicht glaubenSymbolbild für einen TextMichael Wendler verliert sein HausSymbolbild für einen TextWeltmeister eröffnet neues LokalSymbolbild für einen TextSchalker Fanlegende wirft hinSymbolbild für einen TextStaatsanwalt reagiert auf Ofarim-AnwälteSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star löst Polizei-Einsatz ausSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

Zahlreiche Flüchtlinge springen von Sonderzug

Von dpa
Aktualisiert am 16.09.2015Lesedauer: 1 Min.
Flüchtlinge sind mit einem Sonderzug in Berlin angekommen.
Flüchtlinge sind mit einem Sonderzug in Berlin angekommen. (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Auf dem Weg von Bayern in Richtung Berlin sind zahlreiche Flüchtlinge von einem Sonderzug abgesprungen.

Auf der Strecke wurde kurz vor Bitterfeld und erneut kurz vor Dessau die Notbremse gezogen, sagte eine Sprecherin der Bundespolizei in Magdeburg. Dabei verließen zahlreiche Menschen den Zug.


Fotos und Grafiken: Zahlen und Fakten zum Thema Fllüchtlinge

Weltweit ist die Zahl der Flüchtlinge stark gestiegen. 2014 flüchteten die meisten von ihnen aus dem Bürgerkriegsland Syrien. Für dieses Jahr rechnet der Bund mit bis zu 800.000 Asylanträgen.
In der EU haben im zweiten Quartal 2015 mehr als 200.000 Menschen Asyl beantragt. Im ersten Quartal waren es 184.815 Antragsteller.
+8

Kurz darauf waren laut der Sprecherin bereits 67 Flüchtlinge wieder aufgefunden. Sie sollten zu einer Erstaufnahmeeinrichtung nach Halberstadt gebracht werden. Unklar ist, wie viele Menschen abgesprungen waren. Ein Sprecher der Bundespolizei in Berlin erklärte, dass am Zielbahnhof Schönefeld in Brandenburg nahe der Berliner Stadtgrenze von 518 erwarteten Flüchtlingen noch 339 ankamen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Schon wieder macht Scholz sich unbeliebt
  • David Schafbuch
Von David Schafbuch
FlüchtlingeMagdeburg
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website