Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Europäische Union >

Michael Gove ist raus - Leadsom und May kämpfen um Cameron-Nachfolge

Michael Gove ist raus  

Diese zwei Kandidatinnen kämpfen um Cameron-Nachfolge

08.07.2016, 12:14 Uhr | AFP

Michael Gove ist raus - Leadsom und May kämpfen um Cameron-Nachfolge. Energie-Staatssekretärin Andrea Leadsom (links) und Innenministerin Theresa May kandidieren um die Nachfolge von Premier Cameron. (Quelle: AP/dpa)

Energie-Staatssekretärin Andrea Leadsom (links) und Innenministerin Theresa May kandidieren um die Nachfolge von Premier Cameron. (Quelle: AP/dpa)

Jetzt sind es nur noch zwei: Die britischen Konservativen haben die beiden letzten Kandidaten im Rennen um die Nachfolge von Premierminister David Cameron bestimmt. Die favorisierte Innenministerin Theresa May und die Energie-Staatssekretärin Andrea Leadsom bewerben sich um das Amt des Premiers. 

May gewann bei der Abstimmung der Tory-Fraktion im Unterhaus 199 von 329 möglichen Stimmen, Leadsom bekam 84 Stimmen. Justizminister Michael Gove landete mit nur 46 Stimmen auf Platz drei und schied damit aus dem Rennen aus. 

Jetzt entscheiden die Tori-Mitglieder 

In der Endrunde wählen nun die rund 150.000 Parteimitglieder eine der beiden verbliebenen Kandidatinnen zu ihrer neuen Chefin und nächsten Premierministerin, die Großbritannien aus der EU führen soll. Das Ergebnis soll Anfang September feststehen.

Theresa May hat bisher die Mehrheit

Innenministerin May hatte in der ersten Runde mit 165 Stimmen eine komfortable Mehrheit auf sich vereinen können; das entsprach der Hälfte aller Tory-Abgeordneten. Die Ministerin gilt als Euroskeptikerin, hatte sich im Wahlkampf vor dem Brexit-Referendum aber dem Lager der Gegner eines Austritts angeschlossen.

Die 59-Jährige versicherte nach dem Brexit-Votum vom 23. Juni, dass diese Entscheidung zum Ausstieg auf der EU auch umgesetzt werden solle: "Brexit meint Brexit", sagte May. 

Leadsom: "Wohlstand unser Ziel" 

Leadsom und Gove waren dagegen prominente Unterstützer des Brexit. Die 53-jährige Staatssekretärin erklärte vor Anhängern in London, ihr Hauptaugenmerk werde im Fall eines Sieges auf dem "anhaltenden Erfolg der britischen Wirtschaft" liegen. "Wohlstand sollte unser Ziel sein, nicht Sparen."

Warnungen vor einem wirtschaftlichen Niedergang infolge des Brexit-Votums wies Leadsom zurück. Angesichts der Abwertung des Pfund sagte sie, eine schwache Währung sei gut für Exporte und einheimische Investitionen.

Nachdem Zweifel an der Qualifikation Leadsoms geäußert worden waren, stellte sich der frühere Parteichef Michael Howard hinter sie. Auch Cameron habe keine Regierungserfahrung gehabt, bevor er Premier geworden sei, sagte Howard der BBC. Leadsom sei "auf einer Wellenlänge mit der Mehrheit der Menschen in diesem Lande". 

Neue Premierministerin am 9. September

Zu Beginn waren fünf Kandidaten im Rennen. Bei einer ersten Wahlrunde in der Fraktion am Dienstag war Ex-Verteidigungsminister Liam Fox als Letztplatzierter automatisch ausgeschieden. Kurz darauf zog auch Arbeitsminister Stephen Crabb seine Kandidatur zurück und stellte sich hinter May.

Cameron hatte nach dem Brexit-Votum der Briten seinen Rückzug bis zum Herbst angekündigt. Nach derzeitigem Zeitplan soll seine Nachfolgerin am 9. September feststehen. Ihr obliegt es dann, mit der EU die Austrittsverhandlungen zu führen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
New Collection - Daisies & Stripes
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal