Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Venezuela: Maradona unterstützt Präsident Chavez

Venezuelas Präsident will weitere Amtszeit  

Fußball-Legende Maradona wirbt für Hugo Chavez

29.01.2009, 09:01 Uhr | dapd

Der argentinische Fußballstar Maradona (links) unterstützt Präsident Chavez dabei, seine Macht zu erhalten (Foto: Reuters)Der argentinische Fußballstar Maradona (links) unterstützt Präsident Chavez dabei, seine Macht zu erhalten (Foto: Reuters)

Die argentinische Fußball-Legende Diego Maradona hat am Mittwoch Wahlwerbung für den venezolanischen Präsidenten Hugo Chavez gemacht. Er leitete einen Fußballlehrgang für rund 70 Jugendliche aus Venezuela und trat anschließend zusammen mit Chavez in einem Fußballstadion auf.

Der Trainer der argentinischen Nationalmannschaft wurde von Chavez' Anhängern begeistert gefeiert, als er sich in eine venezolanische Fahne hüllte. "Venezuela ist wie ein Zuhause für mich", sagte Maradona.

Chavez will Amtszeitbegrenzung abschaffen

"Wann immer Venezuela mich ruft, werde ich an Chavez' Seite sein", erklärte der argentinische Fußballstar. Der linksnationalistische Präsident will mit einer Verfassungsänderung die Abschaffung der Amtszeitbegrenzung erreichen, damit er 2012 erneut kandidieren kann. Das Referendum ist für den 15. Februar angesetzt.

Mehr aktuelle Nachrichten

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal