Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Südkorea: Ex-Präsident springt in den Tod

Trauer in Südkorea  

Ex-Präsident springt in den Tod

23.05.2009, 20:31 Uhr | dapd, dpa

Der frühere südkoreanische Präsident Roh Moo Hyun beging wohl Selbstmord (Foto: AP)Der frühere südkoreanische Präsident Roh Moo Hyun beging wohl Selbstmord (Foto: AP)

Der unter Korruptionsverdacht geratene frühere südkoreanische Präsident Roh Moo Hyun hat sich nach Angaben eines Sprechers offensichtlich selbst das Leben genommen. Der 62-Jährige sei am Morgen beim Bergwandern nahe seines Hauses im Süden des Landes von einem Felsen in einen Abgrund gesprungen, sagte Moon Jae In, der Rohs früherer Stabschef im Präsidialamt war, am Samstag im Fernsehen. Er habe einen Abschiedsbrief hinterlassen.

Roh war bis Ende 2008 fünf Jahre lang Präsident des asiatischen Landes. Die Polizei leitete eine Untersuchung der genauen Umstände seines Todes ein. Seine Landsleute zeigten sich tief erschüttert über seinen Tod.


Immer informiert Der Newsticker von t-online.de


Er habe vielen Menschen Schmerz bereitet

In dem Abschiedsbrief an die Familie habe Roh von einer harten Zeit gesprochen, die er durchgemacht habe, berichteten verschiedene Sender. "Der Schmerz, den ich so vielen Menschen bereitet habe, ist zu groß", wurde er zitiert. Wegen seiner angeschlagenen Gesundheit habe er zuletzt nicht einmal mehr Bücher lesen können. "Leben und Tod gehören als identische Teile zur Natur. Das ist Schicksal." Roh äußerte den Wunsch, dass seine Leiche eingeäschert werde. Der Politiker hinterlässt eine Frau und zwei Kinder.

Viele Menschen trauern in Südkorea um ihren Ex-Präsidenten. (Foto: AP)Viele Menschen trauern in Südkorea um ihren Ex-Präsidenten. (Foto: AP)

Roh starb an Kopfverletzungen

Ein Begleiter, der zusammen mit Roh auf der Bergtour unterwegs gewesen sein soll, äußerte sich zunächst nicht zu den Umständen des Todesfalls. Roh starb an den Folgen schwerer Kopfverletzungen in der Notfallaufnahme der Universitätsklinik in der südöstlichen Küstenstadt Pusan. Rohs Amtsnachfolger Lee Myung Bak äußerte sich bestürzt und sprach von einem "traurigen und tragischen" Vorfall. Die Menschen in Südkorea reagierten entsetzt. Auf den Straßen der Hauptstadt Seoul versammelten sich spontan Hunderte Anhänger des früheren liberalen Reformpolitikers.

Ermittlungen wegen Korruptionsvorwürfen

Gegen Roh wurde zuletzt wegen eines Korruptionsskandals ermittelt. Ihm wurde vorgeworfen, während seiner Amtszeit mehr als sechs Millionen Dollar (4,3 Millionen Euro) von einem Geschäftsmann angenommen zu haben. Ende April wurde er 13 Stunden lang von der Staatsanwaltschaft vernommen und wirkte deswegen tief beschämt. Die Ermittlungen hatten Rohs Ruf als "sauberer Politiker" schweren Schaden zugefügt.

"Sonnenschein-Politik" mit Nordkorea

Roh hatte sich aus armen Verhältnissen bis ins höchste Staatsamt hochgearbeitet. Der frühere Menschenrechtsanwalt, war von 2003 bis 2008 Präsident des Landes. Seine liberale Regierung verfolgte eine sogenannte "Sonnenschein-Politik" gegenüber Nordkorea, bei der die Annäherung gesucht und auf Kritik im Wesentlichen verzichtet wurde. 2007 reiste er als zweiter südkoreanischer Präsident zu einem Gipfeltreffen mit dem nordkoreanischen Staatschef Kim Jong Il nach Pjöngjang.


Mehr aktuelle Nachrichten

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Hardware-Set für 1,- €* statt 140,- €: Magenta SmartHome
zu Magenta SmartHome
Anzeige
„Denim Blue“: Wenn Farbe ins Spiel kommt
gefunden auf OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018